Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Liebe deinen Nächsten

Roman

(1)
'Selbst dort, wo er zurückblickt, ist es die Gegenwart, die er anspricht.' Wilhelm von Sternburg über Erich Maria Remarque.
Das Schicksal einer kleinen Gruppe politischer Flüchtlinge in den Jahren 1937–1938: Auf der Flucht in die Schweiz über Wien und Prag sind sie auch im benachbarten Ausland nicht vor der Verfolgung durch die Nazis sicher. Umgeben von Denunzianten, ohne Pass und Wohnung werden sie in die Illegalität getrieben. In Paris spitzt sich ihre Situation dramatisch zu.
'Das Buch hat etwas von der Qualität der Bergpredigt, etwas von der Einfachheit aller großen Poesie.' Chicago Daily News
Portrait
Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, besuchte das katholische Lehrerseminar. 1916 als Soldat eingezogen, wurde er nach dem Krieg zunächst Aushilfslehrer, später Gelegenheitsarbeiter, schließlich Redakteur in Hannover und Berlin. 1932 verließ Remarque Deutschland und lebte zunächst im Tessin/Schweiz. Seine Bücher »Im Westen nichts Neues« und »Der Weg zurück« wurden 1933 von den Nazis verbrannt, er selber wurde 1938 ausgebürgert. Ab 1939 lebte Remarque in den USA und erlangte 1947 die amerikanische Staatsbürgerschaft. 1970 starb er in seiner Wahlheimat Tessin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Thomas Schneider
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 09.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05092-9
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 18,8/12,5/4,3 cm
Gewicht 415 g
Verkaufsrang 20.601
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein unvergesslicher Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 17.01.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es ist schon 8 Jahre her, seit ich dieses Buch gelesen habe, und ich kann mich trotzdem fast an jedes Detail erinnern. Eine sehr interessante und sehr spannende Story. Der Protagonist Kern ist aus dem Hakenkreuz-Deutschland geflohen und versucht ohne Papiere irgendwo in Europa unterzukommen. Dabei lernt er viele... Es ist schon 8 Jahre her, seit ich dieses Buch gelesen habe, und ich kann mich trotzdem fast an jedes Detail erinnern. Eine sehr interessante und sehr spannende Story. Der Protagonist Kern ist aus dem Hakenkreuz-Deutschland geflohen und versucht ohne Papiere irgendwo in Europa unterzukommen. Dabei lernt er viele andere geniale Charaktere kennen und findet auch seine große Liebe. Remarque zeigt, wie man ein Buch über die Kriegszeiten schreiben kann, welches zwar tragisch, aber dennoch interessant ist und zum Leben animiert.