Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

In den Warenkorb

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 27.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8332-3537-5
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 21,6/14,2/3,5 cm
Gewicht 485 g
Originaltitel World of Warcraft: Before the Storm
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Andreas Kasprzak, Tobias Toneguzzo
Verkaufsrang 9.816
Buch (Paperback)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Bernhard Wojdyla, Thalia-Buchhandlung Rheine

Der Hauptplot findet im Arathi-Hochland, zeitlich vor der Belagerung von Teldrassil durch die statt. Es ist das letzte friedliche Zusammentreffen der verfeindeten Mächte. Der Hauptplot findet im Arathi-Hochland, zeitlich vor der Belagerung von Teldrassil durch die statt. Es ist das letzte friedliche Zusammentreffen der verfeindeten Mächte.

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Spannend und lebendig geschrieben gibt es eine weitere Geschichte aus Aszeroth. Für alle Fans ein Muss! Spannend und lebendig geschrieben gibt es eine weitere Geschichte aus Aszeroth. Für alle Fans ein Muss!

„Azerit, Allianz, Horde und der ewige Krieg um die Macht über Azeroth!“

Daniel Kornwinkel, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Nachdem der dunkle Titan Sargeras in einem letzten Akt Azeroth selbst eine fatale Wunde zugefügt hat, hat die Horde bereits begonnen, das neue "Metall" Azerit abzubauen und für mächtige Maschinerie einzusetzen.

Die Allianz geht dem mysteriösen Metall direkt auf den Grund und findet heraus, dass dieses Metall in Wirklichkeit das Blut Azeroths selbst ist und der Planet in Lebensgefahr schwebt.

In dem immer noch andauernden Krieg zwischen Allianz und Horde, versucht der junge König Anduin nun eine gemeinsame und friedliche Zukunft für Azeroth zu schaffen. Doch Sylvanas hat wie so oft Ihre eigenen Pläne und Vorstellungen, was die Zukunft der Horde und Allianz betrifft.

Für Fans wie mich sind die Bücher zu den neuen Addons und überhaupt Bücher über das WoW Universum einfach Pflichtlektüre. Die deutsche Ausgabe erscheint diesmal leider erst nach Start des Addons am ca. 27.8, weshalb ich die englische Ausgabe lesen musste. Die englische Lektüre ist nicht wirklich schwer zu lesen für Personen die halbwegs gute englische Kenntnisse haben.

Definitiv Lesenswert, da man nicht alles was im Spiel passiert auch wirklich mitbekommt und auch Dinge gesagt werden die selbst im Spiel nicht Erwähnt werden.

Für Leute die Interesse am gemeinsamen Spielen haben, ich und einige Freunde befinden uns auf dem Server Tirion auf Seiten der Allianz.

Mein Mönch namens Balu und Ich stehen dann natürlich auch online gerne für weitere Buchtipps bereit.

Viel Spaß beim Lesen und natürlich anspielen des neuen Addons!
Nachdem der dunkle Titan Sargeras in einem letzten Akt Azeroth selbst eine fatale Wunde zugefügt hat, hat die Horde bereits begonnen, das neue "Metall" Azerit abzubauen und für mächtige Maschinerie einzusetzen.

Die Allianz geht dem mysteriösen Metall direkt auf den Grund und findet heraus, dass dieses Metall in Wirklichkeit das Blut Azeroths selbst ist und der Planet in Lebensgefahr schwebt.

In dem immer noch andauernden Krieg zwischen Allianz und Horde, versucht der junge König Anduin nun eine gemeinsame und friedliche Zukunft für Azeroth zu schaffen. Doch Sylvanas hat wie so oft Ihre eigenen Pläne und Vorstellungen, was die Zukunft der Horde und Allianz betrifft.

Für Fans wie mich sind die Bücher zu den neuen Addons und überhaupt Bücher über das WoW Universum einfach Pflichtlektüre. Die deutsche Ausgabe erscheint diesmal leider erst nach Start des Addons am ca. 27.8, weshalb ich die englische Ausgabe lesen musste. Die englische Lektüre ist nicht wirklich schwer zu lesen für Personen die halbwegs gute englische Kenntnisse haben.

Definitiv Lesenswert, da man nicht alles was im Spiel passiert auch wirklich mitbekommt und auch Dinge gesagt werden die selbst im Spiel nicht Erwähnt werden.

Für Leute die Interesse am gemeinsamen Spielen haben, ich und einige Freunde befinden uns auf dem Server Tirion auf Seiten der Allianz.

Mein Mönch namens Balu und Ich stehen dann natürlich auch online gerne für weitere Buchtipps bereit.

Viel Spaß beim Lesen und natürlich anspielen des neuen Addons!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Anduin gegen Sylvanas.
von einer Kundin/einem Kunden aus Herborn am 20.11.2018

Der Kampf gegen die Brennende Legion ist gewonnen und der gefallene Titan Sargeras eingesperrt. Doch als letztes verzweifeltes Zeichen seines Widerstands hat er sein Schwert tief in Azeroth gerammt, und damit die im Planeten schlafenden Titanenseele schwer verwundet. Diese Verwundung hat aber auch dafür gesorgt das Azerit an die... Der Kampf gegen die Brennende Legion ist gewonnen und der gefallene Titan Sargeras eingesperrt. Doch als letztes verzweifeltes Zeichen seines Widerstands hat er sein Schwert tief in Azeroth gerammt, und damit die im Planeten schlafenden Titanenseele schwer verwundet. Diese Verwundung hat aber auch dafür gesorgt das Azerit an die Oberfläche tritt, ein Mineral das unglaubliche Eigenschaften hat und von dem viele sofort erkennen das es das Potential hat das Machtgefüge auf Azeroth komplett zu ändern. Golden schildert hier die Geschehnisse zwischen der letzten Schlacht aus der Erweiterung Legion und dem was in Battle of Azeroth passiert. Sie konzentriert sich dabei auf Anduin Wrynn, der sich an seine neue Rolle als König erst noch gewöhnen muss und das obwohl er noch um seinen Vater trauert, sowie die Verlassenen rund um Sylvanas Windläufer. Letztere ist von ihrer neuen Rolle als Kriegshäuptling der Horde so eingespannt das sie sich nicht so um ihr Volk kümmern kann wie sie das gerne täte und daher hat sich in Unterstadt der ?Trostlose Rat? gebildet der selbst einige Entscheidungen trifft, ohne direkt zu rebellieren. Das ist auch einer der Höhepunkte in diesem Roman, die Darstellung der Verlassenen. Man fühlt mit ihnen, bekommt eine Idee davon was sie antreibt und welche Wünsche sie haben. Aber auch Anduins Gedankengänge sind ansprechend dargestellt. Sein verzweifelter Versuch Frieden in eine Welt zu bringen die nur nach Krieg zu streben scheint, die Idee auch Gutes in Dingen zu sehen die vormals als unrettbar Böse erschienen. Ebenfalls gelungen ist die Tatsache das zwar viele Geschehnisse bis in die tiefe Vergangenheit von Warcraft angesprochen werden, aber immer auch alles dazu erklärt wird. Man braucht absolut keine Vorkenntnisse um den Roman zu verstehen und bekommt trotzdem auch als jemand der die ?Lore? von Warcraft in und Auswendig kennt viel Neues geboten. Ein großes Manko hat das Buch allerdings und das ist auch der Grund warum es nur 4 und keine 5 Sterne gibt: Das Lektorat ist grauenhaft. Zunächst lag die Vermutung nahe das es gar kein Lektor gab da es von Grafik- und Namensfehlern nur so strotze. Die sind so extrem das Sätze keinen Sinn mehr ergeben oder man genau überlegen muss was denn nun ausgesagt werden sollte. Da wird aus der Familie Teufelsstein plötzlich Höllenstein und aus Anduin sein Vater Varian. Es gibt Sätze ohne Verben oder mit springenden Anreden. Ohne diesen Fehler hätte der Roman sicher 5 Sterne verdient.