Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Bad Boys and Little Bitches

Bad Boys and Little Bitches 1

(10)
Verrat, Intrigen und verbotene Liebe: Lissy, Finn, Elif und Leon sind beste Freunde. Als Vanessa an ihre Schule kommt, nehmen sie sie in ihre Clique auf. Viel zu spät merken sie, dass die Neue sie alle in ein Netz aus Intrigen, Lügen und Geheimnissen verstrickt. In einer Partynacht voller Exzesse gerät dann alles außer Kontrolle und am nächsten Morgen ist Vanessa tot. Die Freunde verdächtigen sich gegenseitig, denn Vanessa hat jeden von ihnen aufs Übelste verraten. Doch dann erinnert sich Lissy plötzlich an die Ereignisse in jener Nacht: Sie weiß, wer Vanessa auf dem Gewissen hat!
Packend und temporeich erzählt im Stil von "Gossip Girl" und "Pretty Little Liars".
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 24.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783960520061
Verlag Verlag Friedrich Oetinger
Dateigröße 1260 KB
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Bad Boys and Little Bitches

  • Band 1

    64485871
    Bad Boys and Little Bitches
    von Andreas Götz
    eBook
    11,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    83957443
    Bad Boys and Little Bitches
    von Andreas Götz
    eBook
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

„5 sind eine zu viel“

Nele Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Als Vanessa neu in die bereits bestehende Vierer Clique , bestehend aus Elif, Lissy, Leon und Finn, eintritt wird den Freunden schnell klar- Fünf sind eine zu viel.
Doch als Vanessa davon Wind bekommt ist es zu spät, denn Vanessa vergisst nichts und sie verzeiht nie!

Ein gut durchdachter Plan, ein Spinnennetz voller Intrigen und der Spring Break.
Als Vanessa neu in die bereits bestehende Vierer Clique , bestehend aus Elif, Lissy, Leon und Finn, eintritt wird den Freunden schnell klar- Fünf sind eine zu viel.
Doch als Vanessa davon Wind bekommt ist es zu spät, denn Vanessa vergisst nichts und sie verzeiht nie!

Ein gut durchdachter Plan, ein Spinnennetz voller Intrigen und der Spring Break.

„Für zwischendurch ganz okay“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Die Geschichte erinnerte mich wirklich ein bisschen an eine Episode aus Gossip Girl oder Pretty Little Liars. Es geht um vier Freunde, welche von einem neuen Cliquenmitglied gegeneinander aufgestachelt werden. Für einen Urlaub oder mal einfach so zwischendurch war die Geschichte ganz okay. Das Ende hatte einen passablen Höhepunkt, aber ob ich persönlich jetzt den zweiten Teil lesen werde...?... Die anderen Bücher von Andreas Götz haben mir da besser gefallen. Die Geschichte erinnerte mich wirklich ein bisschen an eine Episode aus Gossip Girl oder Pretty Little Liars. Es geht um vier Freunde, welche von einem neuen Cliquenmitglied gegeneinander aufgestachelt werden. Für einen Urlaub oder mal einfach so zwischendurch war die Geschichte ganz okay. Das Ende hatte einen passablen Höhepunkt, aber ob ich persönlich jetzt den zweiten Teil lesen werde...?... Die anderen Bücher von Andreas Götz haben mir da besser gefallen.

„Für Fans von Gossip Girl und Pretty Little Liars“

Michelle Gomez, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Bad Boys & Little Bitches - ein Buch welches ruhig beginnt und sich mit dem Erscheinen von Vanessa immer weiter zuspitzt. Bis zu einem Ereignis, welches Alles verändert. Und der Frage: Wem kann man noch trauen?

Am Anfang werden die Charaktere ausführlich vorgestellt und deren Schwächen, bis sich die Ereignisse überhäufen.
Es handelt sich um den ersten Band einer Reihe. Und nach diesem Ende muss ich einfach wissen wie es weitergeht!
Bad Boys & Little Bitches - ein Buch welches ruhig beginnt und sich mit dem Erscheinen von Vanessa immer weiter zuspitzt. Bis zu einem Ereignis, welches Alles verändert. Und der Frage: Wem kann man noch trauen?

Am Anfang werden die Charaktere ausführlich vorgestellt und deren Schwächen, bis sich die Ereignisse überhäufen.
Es handelt sich um den ersten Band einer Reihe. Und nach diesem Ende muss ich einfach wissen wie es weitergeht!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
1
5
3
1
0

zu oberflächlich
von Lovelyceska am 24.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

»Verlorenes Vertrauen war wie zerschlagenes Glas. Selbst wenn es sich wieder zusammenkleben ließ, würde immer ein Sprung bleiben.« ACHTUNG: Es folgt eine Rezension zum zweiten Band der Reihe! Die Rezension zum ersten Band findet ihr hier: ?Bad Boys and Little Bitches? von Andreas Götz ? Einzelgänger Konni ist überzeugt: Wahre Freundschaft... »Verlorenes Vertrauen war wie zerschlagenes Glas. Selbst wenn es sich wieder zusammenkleben ließ, würde immer ein Sprung bleiben.« ACHTUNG: Es folgt eine Rezension zum zweiten Band der Reihe! Die Rezension zum ersten Band findet ihr hier: ?Bad Boys and Little Bitches? von Andreas Götz ? Einzelgänger Konni ist überzeugt: Wahre Freundschaft gibt es nicht! Und genau das will er den Bad Boys and Little Bitches beweisen, indem er die Clique von innen heraus sprengt. Er kennt die Schwächen der vier Freunde und verwickelt einen nach dem anderen in heimliche Aktionen, die ihn als Heuchler und Egoisten bloßstellen sollen. Konnis Plan scheint aufzugehen, doch was Freundschaft wirklich heißt, zeigt sich, als Lissy plötzlich verunglückt ? (Quelle: Oetinger) Ein spannendes Netz aus Intrigen und Lügen ? für alle Fans von ?Tote Mädchen lügen nicht?. (Quelle: Oetinger) Nachdem mich der erste Band doch noch positiv überraschen konnte, habe ich nun auch den zweiten gelesen. Die Freundschaft von Elif, Lissy, Leon und Finn hat dank Vanessa Risse bekommen. Nun versucht Konni sie zu entzweien, sodass fraglich bleibt, ob die vier Freunde je wieder zu sich finden? denn so wie vorher wird es niemals mehr werden. Auch diesmal hatte ich wieder einige Startschwierigkeiten in das Geschehen einzutauchen, da die Einsichten in die Charaktere so oberflächlich sind. Mit dem nüchternen Schreibstil musste ich also erstmal wieder warm werden. Ab etwa der Hälfte des Buches steigt die Spannung, sodass ich wieder die Intrigen und Geheimnisse gerne verfolgte. Das Konzept der Freundschaft wird hier beleuchtet und regt zum Nachdenken an, was Freundschaften wirklich ausmachen. Ich finde es aber etwas schade, dass der Klappentext schon so viel vorweg nimmt. Überraschende Wendungen gab es diesmal leider auch nicht. Einen Touch von Tote Mädchen lügen nicht oder Pretty Little Liars hat es tatsächlich, kann jedoch nicht wirklich mithalten. Insgesamt bewerte ich die Jugendgeschichte als ganz okay. Es war ganz nett zu lesen und die Intrigen sind spannend konstruiert, aber die Charaktere ergreifen einen aufgrund des Schreibstils nicht wirklich.

Für eine Fortsetzung ist Luft nach oben
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Mal ganz ehrlich! Was ist das für ein Cover? Ich schreibe wirklich selten etwas über das Cover, aber diesmal fühle ich mich dazu gezwungen. Ich finde es wirklich grausig. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich junge Mädchen sehr davon angesprochen fühlen. Für mich ein totaler Fail. Den... Meine Meinung: Mal ganz ehrlich! Was ist das für ein Cover? Ich schreibe wirklich selten etwas über das Cover, aber diesmal fühle ich mich dazu gezwungen. Ich finde es wirklich grausig. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich junge Mädchen sehr davon angesprochen fühlen. Für mich ein totaler Fail. Den Titel finde ich auch in Zeiten von Gossip Girl noch etwas gewöhnungsbedürftig. Schlicht aus dem Grund, dass das Wort „Bad Boy“ nicht so negativ belastet ist wie „Bitch“. Man versteht schon noch etwas anderes darunter. Somit ist hier meiner Meinung nach die weibliche Form ein Schimpfwort, während man das männliche Wort auch verwendet um den jugendlichen Leichtsinn von Jungen zu beschreiben, aber eben oftmals gar nicht negativ gesehen. So, da es mir aber weder auf Cover noch auf Titel ankommt und für mich der innere Wert eines Buches zählt, wollte ich dieses Buch auf Grund seines Klappentextes gerne lesen, weil es mich ein wenig an die tolle Serie Gossip Girl erinnert hat. Die Handlung hat mir gut gefallen. Die Ideen waren gut. Vor allem war ich überrascht, wie sich das Ganze entwickelt hat. Es gab gerade zum Ende hin unerwartete Wendungen, die noch mal viel Schwung in die Geschichte gebracht haben. Zwischenzeitlich gab es aber leider etwas langatmige Passagen. Lügen und Intrigen gehören hier zum Tagesgeschäft. Man weiß nicht von Anfang an, welcher Charakter wie tickt und wer nicht doch ein falsches Spiel spielt. Hier gab es gelungene Überraschungen. Es kommt auch ein bisschen Highschool-Feeling auf. Das Buch spielt zwar in Deutschland, aber dieser Punkt wurde wirklich gut in unser deutsches System umgesetzt. Dei Charaktere sind vielfältig. Bei diesem Buch ist auch besonders, dass es so viele Protagonisten gibt die es zunächst kennenzulernen gilt. Jeder hat sein eigenes Geheimnis, was die Sache verzwickt macht. Mir gefällt, dass es hier um eine aus Jungen und Mädchen gemischt Gruppe geht. So gibt es einfach viel mehr Möglichkeiten. Es werden eigentlich sämtliche Probleme, die Jugendlichen haben, eingebaut. Man kann also sagen, dass sich das Buch gut mit den Schwierigkeiten des Heranwachsen und der Gruppenbildung- bzw. -zwang auseinandersetzt. Der Schreibstil ist für Jugendliche genau das Richtige. Er ist locker und leicht zu lesen und passt sich auch in gewisser Weise der jugendlichen Sprachweise an. Die Dialoge sind oftmals ein wenig flacher und ich hätte mir hier ein wenig mehr Substanz und Tiefe gewünscht. Insgesamt finde ich diesen ersten Teil durchwachsen. Es gab gute aber auch Kritikpunkte. Da es sich um eine Reihe handeln soll, kann ich mir aber vorstellen, dass diese Kritikpunkte noch ausgebessert werden können, denn für Jugendliche dürfte dieses Buch wirklich interessant sein, weil eben ihre Lebensschwerpunkte und Probleme verarbeitet werden.

Gelungener Serienauftakt der Bad Boys & Little Bitches
von einer Kundin/einem Kunden aus Am Mellensee am 15.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bad Boys & Little Bitches - Autor Andreas Götz, erschienen 24. Juli 2017 beim Verlag: Oetinger, als Fester Einband und eBook Geheimnisse, Verrat, Verbotene Liebe – ein Serienauftakt mit allem, was das Leben aufregend macht! Zum Inhalt: Beste Freunde, ein Leben lang – das haben sich die 17-jährigen Lissy, Finn, Elif... Bad Boys & Little Bitches - Autor Andreas Götz, erschienen 24. Juli 2017 beim Verlag: Oetinger, als Fester Einband und eBook Geheimnisse, Verrat, Verbotene Liebe – ein Serienauftakt mit allem, was das Leben aufregend macht! Zum Inhalt: Beste Freunde, ein Leben lang – das haben sich die 17-jährigen Lissy, Finn, Elif und Leon sich geschworen. Leider haben sie nicht mit Vanessa gerechnet. Die Neue in der Stufe wickelt alle um den Finger, da verblassen alte Schwüre. Schon bald kennt sie selbst die dunkelsten Geheimnisse und jede verbotene Sehnsucht. Aber wehe, man stellt sich gegen sie. Denn merke: Vanessa vergisst nichts und sie verzeiht nie! Und sie weiß genau, wie sie jeden der Freunde vernichten kann. Doch auf der Party des Jahres verliert sogar sie die Kontrolle… „Lieber echte Feinde als falsche Freunde.“ Die vier Freunde wurden charakterlich äußerst ausführlich beschrieben. Sind kenne sich schon seit vor ihrem 10 Lebensjahr. Obwohl sie fest zusammenhalten, hat jeder einzelne seine eigene Privatspähre und Geheimnisse. Das hübsche Biest Vanessa drängt sich zwischen die vier und stellt ihre Freundschaft dadurch schnell in Frage. AndereCharaktere mit tragenden Rollen sind Konni, Benedikt, Steffen Wegmann, Rico und Sylvie. Ob gut oder Böse, jeder hat etwas besonderes an sich. „Rache ist ein Gericht, das kalt genossen werden muss, sagt das Sprichwort, und genau das wollte sie tun!“ Der Schreibstil ist modern, jugendlich und für das Jugendbuch geradezu bestens umgesetzt. Im Perspektivenwechsel wird aus vielen Sichten die Geschichte geschildert und so bekommt man einem umfassenden Rundblick zu allen Gedanken, Gefühlen und Geschehnissen. Der Wechsel ist auch gut im Buch gekennzeichnet. Die Handlung selbst ist spannend, mysteriös, fesselnd und kurzweilig und trifft den richtigen Zeitgeist. Hierzu werden ernste Themen wie Macht, Mobbing, Stalking, Abhängigkeit, Gewalt, Intrigen, unerfüllte Liebe und Leistungszwang verwendet und gut umgesetzt. Ich fühlte mich sofort willkommen in der Story, war bestens aufgehoben, konnte mit rätseln und mitfiebern. „Wenn es eine komplizierte und eine einfache Lösung für ein Rätsel gibt, ist meist die einfache die richtige oder zumindest die wahrscheinlichste.“ Das Cover gefällt mir recht gut und zeigt die vier Freunde, die auch genauso beschrieben wurden. So hat man gleich noch ein genaueres Bild von den Personen im Kopf. Als Kritikpunkte hätte ich anzubringen, dass zu Beginn sich die Handlung etwas in die Länge zieht. Ab da wo der Plan der Intrigen beginnt, reihen sich die Ereignisse schnell aufeinander, doch herbei fehlen mir manchmal ein paar Zwischeninfo´s, einige ergeben sich, andere bleiben offen. Mein Fazit: Sehr gelungener Serienstart mit genügend Stoff für weitere Fortsetzungen. Für alle Fans von Pretty Little Liars & Gossip Girl ein tolles Jugendbuch!