Warenkorb

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Freund

Klara Walldéen Band 3

Weißt Du wirklich, wer dein Freund ist? Ob du ihm vertrauen kannst?
St. Anna im schwedischen Schärengarten: Als Klara Walldéen ihren Großvater beerdigen muss, steht ihre beste Freundin ihr zur Seite. Aber Gabriella verhält sich merkwürdig. Kurz darauf wird sie vor Klaras Augen in Stockholm verhaftet: wegen terroristischer Aktivitäten. Wo Gabriella festgehalten wird, erfährt Klara nicht, das unterliegt der Geheimhaltung. Doch die bekannte Menschenrechtsanwältin hat ihr eine Nachricht hinterlassen: Klara soll für sie zu einem geheimen Treffen nach Brüssel reisen.

Beirut: Jacob ist Student an der Universität Uppsala und will sein bisheriges Leben hinter sich lassen. Sein Ziel, Diplomat zu werden, scheint zum Greifen nah: Er absolviert ein sechsmonatiges Praktikum in der schwedischen Botschaft. Auf einer Party lernt er den arabischen Kriegsfotografen Yassim kennen - beide sind fasziniert voneinander. Aber immer wieder verschwindet Yassim und verstrickt sich in Widersprüche. Obwohl Jacob nicht weiß, wie sehr er ihm vertrauen kann, übernimmt er für Yassim einen brisanten Auftrag.
Brüssel: Hier kreuzen sich Klaras und Jacobs Wege. Gemeinsam versuchen sie, die Menschen zu retten, die ihnen am nächsten stehen. Doch sie wissen nicht, ob Gabriella und Yassim das wirklich verdienen.
Rezension
Zander versteht es meisterhaft, seine Leser durch dramatische Wendungen zu fesseln.
Portrait
Joakim Zander

Joakim Zander, 1975 in Stockholm geboren, wuchs in Söderköping an der schwedischen Küste auf und lebte in Syrien, Israel und den USA. Er studierte Jura in Uppsala, promovierte in Maastricht und arbeitete danach für das Europäische Parlament und die Europäische Kommission in Brüssel und Helsinki. Der Autor lebt in Lund. Sein Debütroman «Der Schwimmer» erscheint in 30 Ländern und ist ein internationaler Bestseller, eine US-Verfilmung ist geplant. «Der Bruder» ist der zweite Band in der Reihe um Klara Walldéen und wurde für den Schwedischen Krimipreis nominiert.


Ursel Allenstein

Ursel Allenstein, 1978 geboren, übersetzt u.a. Sara Stridsberg, Kjersti Skomsvold und Christina Hesselholdt. 2011 erhielt sie den Hamburger Förderpreis und 2013 den Förderpreis der Kunststiftung NRW, 2019 den Jane-Scatcherd-Preis für ihre Übersetzungen aus den skandinavischen Sprachen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783644402683
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Vännen
Dateigröße 1067 KB
Übersetzer Nina Hoyer, Ursel Allenstein
Verkaufsrang 16017
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Klara Walldéen

  • Band 1

    39275446
    Der Schwimmer
    von Joakim Zander
    (17)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    44200982
    Der Bruder
    von Joakim Zander
    (8)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    64486459
    Der Freund
    von Joakim Zander
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Joakim Zander verbindet hochaktuelle politische Themen und tiefe menschliche Probleme zu sagenhaft spannenden Krimis. So auch beim "Freund". Bitte lesen!

Ein tempo- und wendungsreicher Politthriller

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Fast täglich erfahren wir aus Presse und Medien wie neue Terroranschläge Europa erschüttern. Sie schockieren uns, doch sind die grausamen Taten immer noch weit genug weg. Doch was ist, wenn deine beste Freundin/ dein bester Freund in den Verdacht gerät ein Terrorist zu sein? Riskierst du dann alles, um die Wahrheit herauszufinden? Diese verstörende Frage müssen sich in Joakim Zander's dritten Thriller die ehemalige Anwältin am EU-Parlament in Brüssel Klara Walldéen sowie der junge schwedische Student Jacob Seger, der ein Praktikum an der schwedischen Botschaft in Beirut macht, stellen. Wie in den beiden vorangegangenen Büchern widmet sich der Autor gekonnt politisch aktuellen und hochbrisanten Themen. Es geht um Terrorismus, Politik, Geheimdienste und letztendlich um Menschen, die unfreiwillig in den Fokus der Gewalt rücken. Erneut ein mit fundierter Sachkenntnis recherchierter Politthriller, nah an der Realität, wendungsreich und mit hohem Tempo erzählt. Dieser Thriller kann durchaus ohne Kenntnis der vorhergehenden Thriller gelesen werden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
1
1
0
0

Zander entdeckt die Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Weidling am 09.12.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Bei diesem 3. Band habe ich mich oft gefragt, ob Zander endlich seiner romantischen Ader freien Lauf lassen wollte oder ganz einfach an einer Blockbuster-Serie à la Bourne arbeitet. (Schon beim 2. Band sieht man den Film deutlich vor sich). Ich habe mich dieses Mal allerdings bis etwa zu Seite 100 durchkämpfen müssen (manchmal m... Bei diesem 3. Band habe ich mich oft gefragt, ob Zander endlich seiner romantischen Ader freien Lauf lassen wollte oder ganz einfach an einer Blockbuster-Serie à la Bourne arbeitet. (Schon beim 2. Band sieht man den Film deutlich vor sich). Ich habe mich dieses Mal allerdings bis etwa zu Seite 100 durchkämpfen müssen (manchmal mit dem Gedanken, dass der Autor wohl Seiten füllen wollte), um im gewohnten Zander-Spannungsfeld zu landen, das die Leserin bis zum Schluss gefangen hält. Die Charaktere sind mir etwas zu konstruiert, ihre Geschichten zu oberflächlich, ihre Liebe zu gewollt. "Die Russen" als die Bösen hinzustellen ist mir außerdem zu platt, wie Zander auch in vielen Teilen dieser Geschichte an der Oberfläche bleibt. Summa summarum trotzdem ein spannender Roman, der wie alle Serien vor allem davon lebt, dass man die Hauptdarsteller "lieb" gewinnt, auch wenn die Geschichte besser sein könnte.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 27.11.2017
Bewertet: anderes Format

Sehr spannender Krimi. Es geht um Freunde und ob man sie wirklich kennt und Ihnen vertrauen kann.

Der dritte Fall von Klara Walldéen
von Wortschätzchen am 13.11.2017
Bewertet: Hörbuch (CD)

Jacob ist in der schwedischen Botschaft in Beirut als Praktikant. Die Arbeit gefällt ihm, das Leben im Libanon trotz allem eigentlich auch. Und obwohl es sehr gefährlich ist, verliebt sich Jacob hier auch – in Yassim, der immer wieder verschwindet. Auch die Drohungen von Miriam ändern nichts an Jacobs Gefühlen. Trotz aller Angst... Jacob ist in der schwedischen Botschaft in Beirut als Praktikant. Die Arbeit gefällt ihm, das Leben im Libanon trotz allem eigentlich auch. Und obwohl es sehr gefährlich ist, verliebt sich Jacob hier auch – in Yassim, der immer wieder verschwindet. Auch die Drohungen von Miriam ändern nichts an Jacobs Gefühlen. Trotz aller Angst will er an Yassims Ehrlichkeit glauben. Zeitgleicht erlebt Klara Walldéen in Stockholm einen wahren Albtraum: kurz nach der Beerdigung ihres Großvaters wird ihre beste Freundin Gabriella verhaftet. Diese muss das vorhergesehen haben, denn Klara findet eine seltsame Nachricht von ihr. Nach und nach ergeben sich Ereignisse, die Klara und Jacob in Brüssel aufeinandertreffen lassen … Dies ist mein drittes Hörbuch um Klara Walldéen. Ihre Entwicklung ist zögerlich, aber vorhanden. Es gefällt mir, dass sie nicht von jetzt auf gleich eine völlig andere wird. Für mich persönlich ist eine Steigerung erkennbar. Von „Der Schwimmer“ über „Der Bruder“ bis jetzt „Der Freund“ bin ich immer tiefer in Klaras Welt eingetaucht. Die einzelnen Stränge von „Der Freund“ haben mich kaum bis gar nicht verwirrt, ich konnte immer sehr gut folgen. Manchmal trat die Story etwas auf der Stelle, doch nie so lange, dass ich den Faden verloren hätte. Es ist eine durchgehende Spannung da. Die Ereignisse sind in sich stimmig und logisch aufgebaut. Jacobs Gefühle und Gedanken gehen mir sehr nahe. Dieser Part des Hörbuchs hat mir besonders gut gefallen. Es war fast, als hätte ich Jacob beistehen wollen. Klara ist trotz allem, trotz Alkoholsucht und psychischer Probleme, eine starke Frau, die schafft das auch ohne Hilfe. Dennoch war es super spannend, mitzuverfolgen, wie sie Schritt für Schritt die Gründe für Gabriellas Verhaftung aufdeckt und dann auf Jacob trifft. Immer wieder nimmt Zander Bezug auf die Anschläge von 2015 in Paris. So wurde ich immer wieder hin- und hergerissen zwischen Glaube und Zweifel. Wie Jacob war auch ich nicht sicher, was nun die Wahrheit ist. Ulrike Hübschmann und Roland Wolf lesen dieses Hörbuch sehr passend ein. Gefühle und Stimmungen kommen perfekt beim Hörer an. Die Kürzungen konnte ich nicht bemerken. Es sind für mich keine Lücken in der Handlung feststellbar. Insgesamt bleibt noch zu bemerken, dass ich mit nordischen Thrillern oft ein kleines Problem habe, da sie allgemein schon düsterer als amerikanische sind. Joakim Zander lässt mich aber nicht mehr los. Schon jetzt warte ich gespannt auf sein nächstes Werk. „Der Freund“ hat mir sehr gut gefallen. Nicht perfekt aber nicht weit davon entfernt. Deshalb bekommt er vier Sterne von mir.