Kampf der Raptoren / Supersaurier Bd. 1

Band 1

Supersaurier 1

(9)
Was wäre, wenn sie niemals ausgestorben wären?
Wenn es eine Welt gäbe, in der sie Seite an Seite mit den Menschen leben?
Die Welt der SUPERSAURIER.

Bea, ihre Großmutter Bunty und der Abenteurer Theodore begeben sich auf eine gefährliche Expedition in die Tiefen des Dschungels. Sie sind auf der Suche nach den seltenen Schattenraptoren. Doch schnell werden sie selbst zu Gejagten. Ihre Rettung liegt allein in den Händen eines mit Raptorenfedern maskierten Jungen. Doch wer ist dieser rätselhafte Junge, dem die Dinosaurier vertrauen? Und noch viel wichtiger: Ist er ihnen freundlich oder feindlich gesinnt?

Start einer spektakulären Actionreihe mit Dinosauriern, starken Helden und abenteuerlichen Schauplätzen
Portrait
Jay Jay Burridge, geb. 1971, studierte Kunst am Central Saint Martins College of Art and Design in London und arbeitete mehrere Jahre lang als TV-Moderator bei der BBC. Danach widmete sich Burridge wieder seiner größten Leidenschaft, der Kunst, und richtete nicht nur das Dinosaur Diner von Jamie Oliver ein, sondern entwickelte auch die Supersaurier. Supersaurier - Kampf der Raptoren ist der erste von insgesamt sechs Bänden.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 25.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8339-0709-8
Verlag Baumhaus Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,5/15,9/3,2 cm
Gewicht 578 g
Originaltitel The world of Supersaurs - Raptors of Paradise
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 1. Auflage 2017
Illustrator Chris West, Jay Jay Burridge
Übersetzer Rainer Schumacher
Verkaufsrang 68.726
Buch (gebundene Ausgabe)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Kampf der Raptoren / Supersaurier Bd. 1

Kampf der Raptoren / Supersaurier Bd. 1

von Jay Jay Burridge
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,90
+
=
Zarah und Zottel - Ein Pony auf vier Pfoten

Zarah und Zottel - Ein Pony auf vier Pfoten

von Jan Birck
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
+
=

für

24,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Supersaurier

  • Band 1

    64492627
    Kampf der Raptoren / Supersaurier Bd. 1
    von Jay Jay Burridge
    (9)
    Buch
    14,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    16563608
    Angriff der Stegosaurier / Supersaurier Bd. 2
    von Jay Jay Burridge
    (1)
    Buch
    14,90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
5
0
0
0

Was wäre wenn ... ?
von Tine_1980 am 18.10.2017

Eine Welt mit Sauriern, die mit uns und neben uns leben. Die Welt der Supersaurier führt Bea, ihre Großmutter Bunty und den Abenteurer Theodore in die Tiefen des Dschungels, denn Bunty sucht noch immer die Eltern von Bea, die vor längerer Zeit von dieser Insel aus das letzte Lebenszeichen... Eine Welt mit Sauriern, die mit uns und neben uns leben. Die Welt der Supersaurier führt Bea, ihre Großmutter Bunty und den Abenteurer Theodore in die Tiefen des Dschungels, denn Bunty sucht noch immer die Eltern von Bea, die vor längerer Zeit von dieser Insel aus das letzte Lebenszeichen gesendet haben. Sie gelangen auf eine gefährliche Expedition in die Tiefen des Dschungels und suchen die seltenen Schattenraptoren. Doch auf einmal sind sie die Gejagten und nur der Junge mit den Raptorenfedern kann sie retten. Doch wer ist dieser Junge? Wieso kommt er so gut mit den Raptoren zurecht? Spannender Start in die neue Actionreihe mit Dinosauriern, Helden und tollen Schauplätzen. Meinem Mann und meinem Sohn ist das Buch gleich ins Auge gefallen und so wird es jetzt nach und nach von uns gelesen. Das Cover erinnert mich an Indiana Jones gepaart mit Jurassic Park und wird wohl eher Jungs zum Buch greifen lassen. Obwohl mit Bea ja eine junge Protagonistin vorhanden wäre und ich es auch nicht nur für Jungs sehe. Denn wer Geschichten rund um Dinos mag, wird sich hier wohlfühlen. Die Idee finde ich klasse, da man es sich so gar nicht vorstellen kann, wie es wohl wäre, wenn die Dinosaurier eben nicht ausgestorben wären. Die Geschichte fängt mit der Suche nach Beas Eltern an, denn sie sind vor 11 Jahren verschwunden und kurz zuvor ist nach über 11 Jahren ein Brief von der jetzt besuchten Insel bei Bunty angekommen. Doch leider finden sie nicht viel heraus, nur dass ihre Eltern tatsächlich auf der Insel waren. Natürlich müssen sie dann wenigstens die seltenen Schattenraptoren im Dschungel beobachtet werden, doch spätestens ab hier wird es spannend, da man einfach nicht ahnen kann, wie sich die Geschichte entwickelt und was es mit dem Jungen auf sich hat. Der Bösewicht Hayter darf natürlich auch nicht fehlen und dieser ist hier sehr gut gezeichnet. Man kann ihn einfach nicht mögen. Im Buch sind großartige Illustrationen, die passend zur Erzählung Szenen zeigen und den Lesern die Saurier noch besser aufzeigen. Von kleineren Gegenständen bis hin zu Zeichnungen auf einer Doppelseite gibt es hier viel zu entdecken. Der Schreibstil ist flüssig und passend für Kinder ab 10 Jahren. Ich finde es auch toll, dass die Geschichte 1932 spielt und nicht in der heutigen Zeit. So kommt das Flair des Buches ganz anders herüber und man kann sich die Expedition gut vorstellen. Nebenbei lernt man auch noch die verschiedenen Arten der Dinosaurier und ihre Lebensgewohnheiten kennen. Für alle Dinosaurier-Fans ist diese Geschichte eine tolle Sache. Mit viel Atmosphäre und einer detaillierten Beschreibung der Insel und ihrer Bewohner ist es auch für die jungen Leser eine Freude, dieser Erzählung zu folgen. Man ist gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt! Für alle, die Dinos mögen auf jeden Fall lesenswert!

Leben mit Sauriern
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 31.08.2017

Bea ist ein abenteuerlustiges Mädchen, das mit ihrer Großmutter Bunty und dem Freund der Familie Theodore nach einer langen Seereise auf einer Insel landet, auf der ihnen nicht alle Einwohner wohl gesonnen sind. Was genau der Grund für ihre Reise ist, ist Bea nicht ganz klar. Jedenfalls geht es... Bea ist ein abenteuerlustiges Mädchen, das mit ihrer Großmutter Bunty und dem Freund der Familie Theodore nach einer langen Seereise auf einer Insel landet, auf der ihnen nicht alle Einwohner wohl gesonnen sind. Was genau der Grund für ihre Reise ist, ist Bea nicht ganz klar. Jedenfalls geht es in den Dschungel, wo sie seltene Raptoren suchen. Doch sie sind nicht alleine im dichten Wald, es fragt sich nur: Wer ist hier Freund und wer der Feind? Jay Jay Burridge hat mit „Super Saurier – Kampf der Raptoren“ einen spannenden und fantasievollen Jugendroman geschrieben. Die Idee, dass Menschen mit Sauriern zusammenleben, meist sogar friedlich, finde ich sehr originell. Bea ist ein mutiges Mädchen, mit dem sich der jugendliche Leser gut identifizieren kann. Gut und Böse ist schnell einzuordnen, das macht das Tun der Protagonisten nachvollziehbar. Die Beschreibungen der Saurier lassen tolle, farbenfrohe Bilder im Kopf entstehen, die nicht immer ganz mit den schwarz-weiß Illustrationen des Buches übereinstimmen – so ging es mir jedenfalls… Die Bilder von Chris West und Jay Jay Burridge gefallen mir aber meist ganz gut, sie illustrieren das Geschehen sehr anschaulich. Der weiß-graue Farbverlauf der Buchseiten erzielt ein „altes“ Aussehen, was ja zum Buch passt. Das Cover finde ich etwas zu reißerisch, der Saurier hat schon ein sehr furchteinflößendes Aussehen. Ein interessanter Anhang über die „Saurier der Welt“ rundet das Buch ab. Ich empfehle dieses actionreiche Buch für LeserInnen ab zehn Jahren.

Die Welt der Supersaurier
von einer Kundin/einem Kunden aus Münchweiler am 27.08.2017

Die Eltern von Bea sind vor 10 Jahren auf der Rückreise aus Australien spurlos verschwunden. Das einzigste Lebenszeichen ihrer Eltern ist ein um ein Jahr verspätet zugestellter Brief. Gemeinsam mit ihrer Großmutter Bunty und dem Abenteurer Theodore begeben sie sich auf eine atemberaubende Expedition in die Tiefen des Dschungels.... Die Eltern von Bea sind vor 10 Jahren auf der Rückreise aus Australien spurlos verschwunden. Das einzigste Lebenszeichen ihrer Eltern ist ein um ein Jahr verspätet zugestellter Brief. Gemeinsam mit ihrer Großmutter Bunty und dem Abenteurer Theodore begeben sie sich auf eine atemberaubende Expedition in die Tiefen des Dschungels. In diesem Dschungel leben nicht nur die geheimnisvollen Paradiesraptoren sondern auch die gemeingefährlichen Schattenraptoren. Doch auch außerhalb des Dschungels sind die 3 nicht sicher und nur ein Junge mit einer Raptorenfedermaske kann sie beschützen. Wer ist dieser Junge und weshalb vertrauen die Dinosaurier ihm blind? Die Geschichte ist für Leser ab 10 Jahren gedacht und enthält neben einen guten Schreibstil auch viele Illustrationen. Am Ende des Buches gibt es noch einen Anhang über "Saurier der Welt". Die Grundidee des Buches ist, dass die Dinosaurier nicht ausgestorben sind sondern mit den Menschen zusammenleben. Darunter befinden sich allerdings auch fiktive Exemplare. Was manch kleinen Dinosaurierexperten veranlasst sein Dinosaurierlexikon hervor zu holen um zu schauen, ob es diesen Dino wirklich gab. Das fand ich leider nicht ganz so glücklich gelöst. Umso erstaunlicher fand ich, dass meinem 10 jährigen Sohn die falschen Dinos gleich ins Auge stachen. Die Geschichte an sich hat uns gut unterhalten und war dem Alter entsprechend zumutbar. Auf alle Fälle werden wir die Reihe weiterhin verfolgen und wird bestimmt auch noch andere Dinofans begeistern.