Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sommer unseres Lebens

Roman

(60)
»Nach der Lektüre will man sofort seine Freundinnen anrufen und mit ihnen in den Urlaub nach Portugal fahren.« Monika Peetz, »Die Dienstagsfrauen«
Durch Zufall lernen sich Miriam, Hanne und Claudia im Sommer 1989 in Portugal kennen. Die drei 25-Jährigen freunden sich an und verbringen dort den Sommer ihres Lebens. Am Ende beschließen sie: Egal, was passiert – wenn wir 50 werden, treffen wir uns hier. Und plötzlich ist es so weit. Unfassbar. Aber wegen eines uralten Versprechens nach Portugal fahren? Sie haben nur noch wenig Kontakt und stecken alle drei tief im Alltag fest. Miriam hat Karriere in der Marktforschung gemacht und mit zwei Kindern, Mann und Au-pair einen bis auf die Minute getakteten Wochenplan, Hanne hat vier Kinder bekommen und ist alleinerziehend und Claudia führt ein Lokal am Elbstrand. Doch als Hanne sich meldet und auf das Wiedersehen drängt, brechen sie auf. Aber die Reise durch Portugal wird ganz anders als gedacht: Konfrontiert mit ihren Plänen und Träumen von damals, kommen lang gehütete Geheimnisse ans Licht – und am Ende stellt sich die Frage, ob der Sommer nicht ganz anders war, als sie alle dachten.
Rezension
»Idyllische Liegestuhllektüre.«
Portrait
Kirsten Wulf, geboren 1963 in Hamburg, arbeitete als Journalistin in Mittel- und Südamerika, Portugal und Israel. Seit 2003 lebt und arbeitet sie in Italien.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783462317473
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1692 KB
Verkaufsrang 1.703
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine wunderbare Geschichte rund um Freundschaft, der Suche nach sich Selbst und der großen Liebe. Eine wunderbare Geschichte rund um Freundschaft, der Suche nach sich Selbst und der großen Liebe.

Sabine Hasler, Thalia-Buchhandlung Korbach

Das perfekte Geschenk zum 50. Geburtstag einer Freundin. Mal heiter, mal nachdenklich werden die Geschichten und Träume der sehr unterschiedlichen Frauen erzählt. Das perfekte Geschenk zum 50. Geburtstag einer Freundin. Mal heiter, mal nachdenklich werden die Geschichten und Träume der sehr unterschiedlichen Frauen erzählt.

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Ein Sommer am Meer, ein Versprechen und ein Wiedersehen 25 Jahre später-Drei Freundinnen erinnern sich gerne, selbstironisch und manchmal auch ein wenig wehmütig an alte Zeiten. Ein Sommer am Meer, ein Versprechen und ein Wiedersehen 25 Jahre später-Drei Freundinnen erinnern sich gerne, selbstironisch und manchmal auch ein wenig wehmütig an alte Zeiten.

„Sommer unseres Lebens“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Miriam, Hanne und Claude lernten sich mit 25 Jahren zufällig auf einer Reise nach Portugal kennen. In der Zwischenzeit haben sie losen Kontakt zueinander gehalten, aber nun, 25 Jahre später, lösen sie ihr damaliges Versprechen ein und begeben sich wieder gemeinsam nach Portugal.

Eine Geschichte, die Fernweh verursacht nach Sonne, Strand und Meer. Erleben Sie ein Roadmovie mit vielen Überraschungen.
Miriam, Hanne und Claude lernten sich mit 25 Jahren zufällig auf einer Reise nach Portugal kennen. In der Zwischenzeit haben sie losen Kontakt zueinander gehalten, aber nun, 25 Jahre später, lösen sie ihr damaliges Versprechen ein und begeben sich wieder gemeinsam nach Portugal.

Eine Geschichte, die Fernweh verursacht nach Sonne, Strand und Meer. Erleben Sie ein Roadmovie mit vielen Überraschungen.

„Reise in die Vergangenheit “

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Kann man mit 50 da weitermachen , wo man mit 25 aufgehört hat ? Die drei Freundinnen können es , wenn auch mit Stolpersteinen und jeweils anderen Vorzeichen...schöner Sommersonnenfreundinnenroman..... Kann man mit 50 da weitermachen , wo man mit 25 aufgehört hat ? Die drei Freundinnen können es , wenn auch mit Stolpersteinen und jeweils anderen Vorzeichen...schöner Sommersonnenfreundinnenroman.....

„Das Versprechen“

Kerstin Weigelt, Thalia-Buchhandlung Meißen

Miriam, Hanne und Claudia haben sich als 25 jährige auf einer Portugal Reise versprochen, dass sie ihren 50. Geburtstag genau dort feiern wollen. Dieser magische Tag ist nun da und sie treffen sich auch wirklich in Lissabon. Doch jeder von den Frauen hat eigentlich einen anderen Grund die Reise anzutreten. Hanne sucht nach einer vergangenen Liebe, Miriam reist vor den Ergebnissen ihrer Untersuchung und Claudia vor ihren Gläubigern aus. So wird ihre Geburtstagsreise zu einem Abenteuer Trip. Erfrischende Lektüre ,Portugal erleben einmal anders. Miriam, Hanne und Claudia haben sich als 25 jährige auf einer Portugal Reise versprochen, dass sie ihren 50. Geburtstag genau dort feiern wollen. Dieser magische Tag ist nun da und sie treffen sich auch wirklich in Lissabon. Doch jeder von den Frauen hat eigentlich einen anderen Grund die Reise anzutreten. Hanne sucht nach einer vergangenen Liebe, Miriam reist vor den Ergebnissen ihrer Untersuchung und Claudia vor ihren Gläubigern aus. So wird ihre Geburtstagsreise zu einem Abenteuer Trip. Erfrischende Lektüre ,Portugal erleben einmal anders.

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Leichter Sommerroman ohne großen Spannungsbogen, aber unterhaltsam und mit Humor erzählt. Leichter Sommerroman ohne großen Spannungsbogen, aber unterhaltsam und mit Humor erzählt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
18
30
9
3
0

Hält leider nicht, was es verspricht
von einer Kundin/einem Kunden aus Heusweiler am 07.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hanne, Miriam und Claude sind jung und verleben einen tollen Sommer in Portugal. Sie geben sich ein Versprechen: in 25 Jahren treffen sie sich wieder am gleichen Ort und feiern gemeinsam ihren 50. Geburtstag. Nun ist die Zeit gekommen und sie sind tatsächlich alle drei, trotz ihrer sehr unterschiedlichen... Hanne, Miriam und Claude sind jung und verleben einen tollen Sommer in Portugal. Sie geben sich ein Versprechen: in 25 Jahren treffen sie sich wieder am gleichen Ort und feiern gemeinsam ihren 50. Geburtstag. Nun ist die Zeit gekommen und sie sind tatsächlich alle drei, trotz ihrer sehr unterschiedlichen Lebenswege und -situationen wieder in Portugal vereint. Am Anfang war ich von dem Buch und der Idee begeistert. Man kann sich sehr gut in diese Situation hineinversetzen und ist gespannt auf das erneute Zusammentreffen der Freundinnen. Doch diese Freude währt nur kurz, das Buch flacht deutlich ab und plätschert nur noch belanglos vor sich hin. Der Schreibstil ist ziemlich einfach gehalten, die Charaktere eher oberflächlich beschrieben. Sehr schade.

Liebens- und lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Penzberg am 25.03.2018

Mit ?Sommer unseres Lebens? ist Kirsten Wulf ein sehr liebens- und lesenswerter Frauenroman gelungen! Sie erzählt die Geschichte dreier Frauen, die ihren 25. Geburtstag durch Zufall miteinander an der portugiesischen Atlantikküste feiern und sich schwören, ihren 50. Geburtstag dort ebenfalls gemeinsam zu feiern. Bis dahin trennen sich ihre Wege? Die... Mit ?Sommer unseres Lebens? ist Kirsten Wulf ein sehr liebens- und lesenswerter Frauenroman gelungen! Sie erzählt die Geschichte dreier Frauen, die ihren 25. Geburtstag durch Zufall miteinander an der portugiesischen Atlantikküste feiern und sich schwören, ihren 50. Geburtstag dort ebenfalls gemeinsam zu feiern. Bis dahin trennen sich ihre Wege? Die Leserin/der Leser steigt wieder ein, als sich die drei, Hanne, Claude und Miriam, zu dem Treffen verabreden. Jede hat inzwischen ihre eigene Lebensgeschichte, ihren eigenen Lebensweg eingeschlagen. Mit zwiespältigen Gefühlen machen sie sich auf den Weg nach Portugal. Kirsten Wulf schreibt eine Geschichte, wie sie das Leben schreiben könnte. Man ist sofort mit dabei, versteht die Gefühle - auch die kleinen Streitigkeiten und erfährt nach und nach, was vor 25 Jahren vorgefallen war und wie es die Leben der Protagonistinnen beeinflusst hat. Als Leser nimmt man gerne Teil und wundert sich dann selber, wie ?Kleinigkeiten?, Erlebnisse in jungen Jahren, unser ganzes Leben bestimmen können. Es ist spannend zu sehen, wie die drei damit klarkommen und: nach einem halben Leben neue Wege einschlagen? Ein sehr netter Roman, der von typischen Frauen erzählt, deren Erwartungen und Enttäuschungen, und dem Mut, einfach wieder anzupacken! Auf jeden Fall motivierend!

Weniger seicht als erwartet
von Waterlilly am 06.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Genau 25 Jahre ist es her, dass Hanne, Miriam und Claude sich zufällig kennen lernten und einen unvergesslichen Sommer in Portugal verbrachten. Damals gaben sie sich das Versprechen, diese Reise in genau 25 Jahren zu wiederholen. Nach einigem Zögern machen sich die mittlerweile 50-jährigen Damen tatsächlich auf den Weg... Genau 25 Jahre ist es her, dass Hanne, Miriam und Claude sich zufällig kennen lernten und einen unvergesslichen Sommer in Portugal verbrachten. Damals gaben sie sich das Versprechen, diese Reise in genau 25 Jahren zu wiederholen. Nach einigem Zögern machen sich die mittlerweile 50-jährigen Damen tatsächlich auf den Weg nach Portugal. Was folgt ist eine Situation zwischen Fremdheit und Vertrautheit. Ein halbes Leben ohne Kontakt ist eine lange Zeit, die jeder auf eine andere Art verbracht hat. Dennoch sind Claude, Hanne und Miriam im Grunde ihres Herzens die selben wie früher und so dauert es nicht lange, bis die Freundschaft von damals wieder auflebt. Allein vom Klappentext und Cover des Buches hatte ich nicht allzu hohe Erwartungen an „Sommer unseres Lebens“ und habe eine seichte Strandlektüre erwartet. Deswegen war ich positiv überrascht, dass das Buch doch ein wenig mehr Tiefgang bieten konnte. Geplatzte Träume, Existenzangst und gescheiterte Beziehungen sind nur einige Themen, mit denen sich die drei Frauen konfrontiert sehen. Dazu kam noch eine große Mischung an Pleiten, Pech und Pannen in Form von defekten Handys, gestohlenen Kreditkarten und einem kaputten Auto. In der Häufung ist es zwar nicht wirklich wahrscheinlich, trägt aber dazu bei, das Chaos komplett zu machen sowie mehr als einen Wutausbruch zu provozieren. Dieser Trip ist für die Freundinnen nicht nur eine Reise in die Vergangenheit sondern auch eine Reise zu sich selbst, an deren Ende jeder mit neuen Erkenntnissen zurück kommt. Bis auf eine Länge im vorderen Drittel des Romans lies sich „Sommer unseres Lebens“ sehr kurzweilig lesen. Land und Leute sind sehr gut beschrieben, wodurch die Handlung lebendig wurde. Könnte ich halbe Sterne vergeben, würde ich das Buch mit 3,5 Sternen bewerten.