Meine Filiale

Star Wars: Journey to Star Wars: Die letzen Jedi

Leia, Prinzessin von Alderaan

Claudia Gray

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • Star Wars: Journey to Star Wars: Die letzen Jedi

    Panini

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Panini

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Star Wars: Leia, Prinzessin von Alderaan

    ePUB (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Panini)

Beschreibung

ES WAR EINMAL VOR LANGER ZEIT IN EINER WEIT, WEIT ENTFERNTEN GALAXIS ... ... ALS EINE JUNGE PRINZESSIN ZUR LEGENDE WURDE ...
Die sechzehn Jahre alte Leia Organa steht vor der bislang größten Herausforderung ihres noch jungen Lebens: Sie muss ihre Eignung als Thronerbin des Planeten Alderaan unter Beweis stellen. Dazu gehören Überlebenstraining, Schulungen in galaxisweiter Diplomatie und brandgefährliche Missionen auf Welten, die unter imperialer Kontrolle stehen. Als wäre das alles nicht schon schwer genug, muss sich Leia auch mit dem veränderten Verhalten ihrer Eltern auseinandersetzen, die nicht mehr sie selbst zu sein scheinen. Als die junge Prinzessin schließlich herausfindet, welche Geheimnisse vor ihr verborgen werden, sieht sich Leia urplötzlich mit einer schicksalhaften Frage konfrontiert: Wird sie sich künftig nur auf die Belange ihres Heimatplaneten konzentrieren oder stellt sie sich in den Dienst einer ganzen Galaxis, die händeringend nach einer rebellischen Lichtgestalt such?

CLAUDIA GRAY ist New York Times-Bestseller-Autorin zahlreicher Jugendromane, darunter auch die vielbeachtete Science-Fiction-Serie Firebird und die Spiegel-Bestseller-Serie Evernight. Sie ist Star Wars-Fan seit ihrer frühesten Jugend und davon überzeugt, dass ihre Karriere maßbeglich dadurch beeinflusst wurde, dass sie den Schrank in ihrem Kinderzimmer in einen X-Wing-Simulator verwandelt hat.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8332-3569-6
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/3,8 cm
Gewicht 525 g
Auflage 1
Übersetzer Timothy Stahl
Verkaufsrang 92934

Buchhändler-Empfehlungen

Die junge Prinzessin

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Sie wird später die Anführerin der Rebellen und leidenschaftliche Verfechterin einer Republik sein Leia Organa Prinzessin von Alderan. Doch was hat sie geprägt? Wie sah ihr Elternhaus aus? Was war ihr Werdegang bevor sie an jenem schicksalshaften Tag von Lord Vader gefangen genommen wurde? Claudia Gray nimmt den Leser auf eine Spurensuche mit in das Reich von Alderan. Wir erleben eine Prinzessin zwischen ihren Plichten und wie sie in die galaktische Politik gelangt ist. Und wir verstehen was Alderan für sie war. Ein leiseres Buch das ohne Schlachten auskommt, dafür die Hintergründe einer der bekanntesten Heldinnen von Star Wars beleuchtet. Für jeden Fan der etwas mehr wissen möchte. Absolute Empfehlung!

Eric Rupprecht, Thalia-Buchhandlung Berlin

Auf spannende Art und Weise wird hier ein Teil von Prinzessin Leias Geschichte - angesiedelt zwischen Episode 3 und 4 - erzählt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
5
0
0
0

Tolles Buch nicht nur für regnerische Tage
von Katharina B. aus Norddeutschland am 04.07.2020

Ein super geschriebenes Buch und das Cover ist auch toll. Man fängt an zu lesen und kann eigentlich gar nicht mehr damit aufhören. Wer nichts über den Inhalt erfahren möchte, sollte nun aufhören zu lesen. Das Buch zeigt nachvollziehbar, wie die junge Leia Teil der Rebellion wurde. Außerdem ist es eines der wenigen Star Wars Büch... Ein super geschriebenes Buch und das Cover ist auch toll. Man fängt an zu lesen und kann eigentlich gar nicht mehr damit aufhören. Wer nichts über den Inhalt erfahren möchte, sollte nun aufhören zu lesen. Das Buch zeigt nachvollziehbar, wie die junge Leia Teil der Rebellion wurde. Außerdem ist es eines der wenigen Star Wars Bücher, das auch weibliche Leser anspricht, da es eine wunderschön tragische Liebesgeschichte zwischen Leia Organa und Kier Domadi enthält, die nicht zu kitschig ist und auch ihre Höhen und Tiefen hat. Tarkins Auftritte waren ebenfalls grandios und passend. Überraschend (und etwas enttäuschend) war für mich jedoch was für eine Vorzeigeprinzessin Leia war. Ich hätte gedacht das 50% der Skywalkergene genug sein müssten, um Probleme und fragwürdige Verhaltensweisen geradezu magisch anzuziehen. Aber nein, Leia hat keine Freunde, keine Hobbys und vergöttert ihre Eltern und will ihnen alles Recht machen. Tja, ich persönlich hätte ein paar mehr Charakterzüge von Arya Stark besser gefunden. Hinzukommt das Leias „Apprentice Legislator” Sessions mich doch sehr an Harry Potter erinnert haben mit Leia Organa (als Harry Potter), Chassellon Stevis (als Draco Malfoy) und Amilyn Holdo (als Luna Lovegood). Und, last but not least, fand ich es etwas schade, dass die Frage nach Leias biologischen Eltern nicht weiter ausgebaut wurde. Es wurde zwar mit der Gefahr gespielt, dass der Imperator vielleicht die Wahrheit erfahren hatte, aber als Leia auf Naboo mit dem dortigen Gouverneur Quarsh Panaka spricht und dieser allen Anschein nach Leia sofort als Senator Naberries Tochter erkannt hat und sie daraufhin auf ihre biologischen Eltern anspricht, sind diese Leia vollkommen egal und sie versucht auch später niemals etwas über sie zu erfahren. Und auch die Organas erzählen ihr nichts. Schade. Leias Machtbegabung kommt nur am Rande vor und Vader taucht leider in dem Buch nicht auf. Das wäre sicherlich eine interessante Begegnung gewesen. Nichtsdestotrotz hat das Buch mich im Großen und Ganzen wirklich überzeugt. Deshalb: Kaufempfehlung und Daumen hoch.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 08.10.2018
Bewertet: anderes Format

Auch dieser Star Wars Roman macht Spaß und schließt ein paar Lücken in der Historie des Star Wars Universums. Gute Unterhaltung für uns Beide.


  • Artikelbild-0
  • Die erste richtige Sitzung der Nachwuchslegislatur begann mit der Vorstellungsrunde. Leia war nie dankbarer dafür gewesen, dass heutzutage nur vierzig Welten Vertreter entsandten. Wäre sie vor einer Generation dabei gewesen, hätte sie es kaum ausgehalten, Tausenden von Leuten dabei zuzuhören, wie sie ihre Heimatwelten und ein Hobby nannten. Sie passte die ganze Zeit über gut auf – man wusste ja nie, welches Detail einen gemeinsamen Nenner oder interessante Einsichten bot –, aber sich so lange auf derartige Einzelheiten konzentrieren zu müssen, bereitete ihr Kopfschmerzen. Chassellon Stevis erzählte davon, wie er antike Landgleiter zu Luxusgefährten restaurierte. „Es braucht seine Zeit, um die richtigen Teile aufzustöbern, das kann ich euch sagen, aber das Endergebnis ist es wert.“ Vermerk: Geduldiger und methodischer, als ich gedacht hätte. Amilyn Holdo hatte Federn in ihr zu Zöpfen geflochtenes blaues Haar gesteckt, mit denen sie aussah wie ein flügge werdendes Küken. „Ich vergleiche gern die traditionellen astrologischen Karten von Planeten, um Übereinstimmungen hinsichtlich des Einflusses verschiedener Sterne zu finden. Und die Parallelen sind verblüffend!“ Hier war kein zusätzlicher Vermerk nötig – Leia hatte dieses Mädchen vom ersten Tag an richtig eingeschätzt. Als die Kapsel von Alderaan an der Reihe war, bedeutete sie Kier, den Anfang zu machen. Seine Interessen überraschten sie mehr als die eines jeden anderen. „Ich möchte Historiker werden und mich auf die Zeit der Klonkriege spezialisieren, damit ich so oft wie möglich an Reinszenierungen einzelner Schlachten teilnehmen kann. In der Regel spiele ich einen Klon-SCUBA, wann immer eine Wasserschlacht ansteht.“