Warenkorb

Bis ich dich endlich lieben darf

Roman

Als Riley mitansehen musste, wie Paige, die Liebe seines Lebens, mit seinem Bruder anbandelte, meldete er sich freiwillig für Afghanistan. Doch nur ein Jahr später ist Paige wieder solo. Riley will ihr endlich reinen Wein einschenken und beschließt, sie nach seiner Rückkehr ein für alle Mal für sich zu gewinnen. Da verliert er bei einem Anschlag auf seine Truppe ein Bein. Seine Träume von einer gemeinsamen Zukunft mit Paige sind für ihn gestorben, verdient sie doch so viel mehr als einen verkrüppelten Ex-Marine. Alles, was ihm bleibt, ist ausreichend Distanz zwischen sich und ihr zu schaffen. Doch als er nach Hause kommt, stellt er fest, dass seine Familie ihn ausgerechnet bei ihr einquartiert hat. Paige ist froh, sich um ihren besten Kumpel kümmern zu können. Doch bald stellt sie fest, dass hinter Rileys fröhlicher Fassade ein großer Schmerz steckt. Ausgerechnet jetzt steht auch noch ihr geliebtes Tierheim kurz vor dem Bankrott.
Rileys Pläne, seiner besten Freundin endlich seine Gefühle zu gestehen, werden durchkreuzt, als sein Leben in Afghanistan eine dramatische Wendung erfährt … Ein bewegender Liebesroman von Denise Hunter.
Portrait
Denise Hunter ist mehrfach preisgekrönte Bestsellerautorin. Mit ihrem Mann und ihren (beinahe) erwachsenen Söhnen lebt sie in Indiana, USA.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum 23.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86506-985-6
Verlag Brendow
Maße (L/B/H) 20,3/13,6/3,2 cm
Gewicht 434 g
Originaltitel Just a kiss
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Wenn aus Freundschaft Liebe wird
von LEXI am 09.11.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Du bist immer noch derselbe Mensch, Riley!“ Nach Rileys Rückkehr aus dem Einsatz Afghanistan ist nichts mehr, wie es war. Der gutaussehende Ex-Marine verlor ein Bein im Kampf, sitzt nun im Rollstuhl und zu den physischen Schmerzen im Beinstumpf stürzt er auch in eine emotionale Krise. Riley hat sich verändert, ist durch den ... „Du bist immer noch derselbe Mensch, Riley!“ Nach Rileys Rückkehr aus dem Einsatz Afghanistan ist nichts mehr, wie es war. Der gutaussehende Ex-Marine verlor ein Bein im Kampf, sitzt nun im Rollstuhl und zu den physischen Schmerzen im Beinstumpf stürzt er auch in eine emotionale Krise. Riley hat sich verändert, ist durch den Krieg härter geworden, frustriert und zornig. Ihn plagen furchtbare Alpträume, Ängste und Zweifel und er fühlt sich außerstande, seine Tätigkeit als Hummerfischer, die zugleich seine große Leidenschaft war, auch zukünftig auszuüben. Vor allem aber ist er der Meinung, dass er nun kein „ganzer Mann“ mehr ist und gibt sich und seiner großen Liebe Paige keine Chance mehr. Im dritten und letzten Band der Reihe um die Callahan-Brüder konzentriert die Autorin sich nun auf Riley, der trotz seiner Kriegsverletzung zu den begehrtesten Junggesellen von Summer Harbour gehört. Seine kumpelhafte Freundschaft zu Paige Warren wird auf eine harte Probe gestellt, als er durch seine Familie kurzerhand bei seiner besten Freundin untergebracht wird. Nur wenige aus der Familie wissen, wie es um Rileys Herz wirklich bestellt ist und wie lange er Paige schon nicht mehr als Kumpel, sondern als die große Liebe seines Lebens, betrachtet. Die blonde Schönheit mit den blauen Augen und der sportlichen Figur möchte ihren besten Freund überbehüten und muss lernen, ihm mehr Freiraum zu geben und loszulassen. Sie ahnt jedoch nichts von den wahren Gefühlen in Rileys Inneren. Zudem machen ihr finanzielle Engpässe und die angedrohte Schließung ihres Tierheimes schwer zu schaffen, Paige kämpft darum, ihren Lebenstraum nicht aufgeben zu müssen. Zu den beiden ausgezeichnet ausgearbeiteten Protagonisten Riley und Paige tauchen die lieb gewonnenen Figuren aus den Vorgängerbüchern wieder in der Handlung auf. Während Zac Callahan immer noch sein Restaurant namens „Roadhouse“ und die Weihnachtsbaumplantage betreibt und seit kurzem mit Lucy verheiratet ist, steht Beau Callahan kurz vor der Hochzeit mit seiner geliebten Eden. Ich habe mich übrigens sehr gefreut, dass auch die ruppige und spröde Tante Trudy in diesem Buch eine nicht unbedeutende Rolle spielt und der verliebte Sturkopf Sheriff Danny Colton einfach nicht aufgeben möchte, seine Trudy endlich für sich zu gewinnen. Fazit: Mit „Bis ich dich endlich lieben darf“ hat Denise Hunter einen würdigen Abschluss dieser wunderschönen, zu Herzen gehenden christlichen Romanreihe geschrieben. Ich habe die Lektüre zutiefst genossen und bedauerte es sehr, mich nun von den sympathischen Callahans verabschieden zu müssen. Eine ausgezeichnete Lektüre, die ich uneingeschränkt weiterempfehle! Mein einziger Kritikpunkt ist das Buchcover mit dem Fokus auf vier über dem Wasser schwebende Beine eines auf einem Steg sitzenden verliebten Paares. Angesichts der Tatsache, dass Rileys Bein amputiert wurde, empfand ich dieses Foto völlig unpassend zum Inhalt dieses Buches.

was lange währt, wird endlich gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Aldenhoven am 06.10.2017

Riley liebt Paige schon lange. Als er aber mit nur einem Bein aus dem Krieg zurückkehrt, traut er sich wieder nicht ihr seine Liebe zu gestehen. Von Selbstzweifeln und Kriegstrauma gezeichnet, wird er von seiner Familie und Paige liebevoll aufgenommen und unterstützt. Er selber kann diese Hilfe aber nicht annehmen. Dieser Rom... Riley liebt Paige schon lange. Als er aber mit nur einem Bein aus dem Krieg zurückkehrt, traut er sich wieder nicht ihr seine Liebe zu gestehen. Von Selbstzweifeln und Kriegstrauma gezeichnet, wird er von seiner Familie und Paige liebevoll aufgenommen und unterstützt. Er selber kann diese Hilfe aber nicht annehmen. Dieser Roman schildert sehr gefühlvoll die Situation eines kriegsversehrten Heimkehrers, der sich schwer tut wieder zurück ins Familienleben zu finden. Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Die Liebesgeschichte der Protagonisten steht im Vordergrund und das Ende ist eigentlich schon sehr früh abzusehen. Der christliche Aspekt des Buches, das ja in einem christlichen Verlag erschienen ist, steht eher dezent im Hintergrund. Erst am Ende erkennt PAige in einer etwas längeren Passage die Hilfe Gottes und kann dies auch an Andere weitergeben. DAs Buch hat mich gut unterhalten, war für meine BEgriffe aber doch zu vorhersehbar. Überaschende Wendungen waren eher nicht enthalten. Die Familiengeschichte im Hintergrund hat das GEsamtbild gut abgerundet.

Das Trauma überwinden und wird er seine große Liebe finden?
von claudi-1963 aus Schwaben am 05.10.2017

"Es ist ein Gesetz im Leben: Wenn sich eine Tür vor uns schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik jedoch ist, dass man meist nach der geschlossenen Tür blickt und die geöffnete nicht beachtet." (Andre Gidé) Nachdem sich Riley Callahans Bruder Beau sich für eine Beziehung mit Paige eingelassen hat, meldet sich Riley freiwill... "Es ist ein Gesetz im Leben: Wenn sich eine Tür vor uns schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik jedoch ist, dass man meist nach der geschlossenen Tür blickt und die geöffnete nicht beachtet." (Andre Gidé) Nachdem sich Riley Callahans Bruder Beau sich für eine Beziehung mit Paige eingelassen hat, meldet sich Riley freiwillig zur Army. Er konnte es einfach nicht mehr mit anschauen, wie Paige die Liebe seines Lebens einem anderen gehören soll. Doch nur ein Jahr später ist Paige wieder solo und Riley will ihr eigentlich seine Liebe gestehen, wenn er wieder von seinem Militäreinsatz aus Afghanistan zurückkommt. Doch da kommt es zu einem tragischen Bombenattentat, bei dem mehrere Kameraden sterben und Riley sein Bein verliert. Verletzt und traumatisiert kehrt er nach Hause zurück, wo er ausgerechnet bei Paige einquartiert wird, weil es keine andere Möglichkeit gibt. Wie soll er nun Paige vergessen, wenn er sie jeden Tag vor Augen hat? Paige hingegen ist froh, das ihr Jugendfreund mit dem Leben davon gekommen ist und kümmert sich aufopfernd um ihn. Doch nicht nur das fehlende Geld und die evtl. Schließung des Tierheims machen ihr Paige Kummer, auch Rileys Mauer, hinter der er alles erlebte verstecken will, bereiten ihr größte Sorgen. Merkt sie doch wie er immer wieder von Schmerzen und Alpträumen geplagt wird. Wird Riley den Mut haben Paige seine Liebe zu gestehen? --- Meine Meinung: Mit diesem Buch ist der dritte Band der Brüder Callahan erschienen. Für mich war es das erste Buch dieser Reihe, die man auch ganz unabhängig voneinander lesen kann. Mich hat dieses Buch besonders interessiert, weil ich sehen wollte wie die Autorin den beinamputierten, traumatisierten Riley darstellt, da ich selbst amputiert bin. Ich finde sie hat es ganz gut geschrieben, bis auf das ich mich manchmal wundern musste, warum ein durchtrainierter Marine Schwierigkeiten mit der Kraft haben sollte. Vielleicht hätte sie die Traumatas noch etwas mehr vertiefen können, die erst gegen Ende so richtig dargestellt wurden. Auch der Glaube und das hoffen auf Gott kam meiner Ansicht nach etwas zu kurz. Die Familie Callahan hingegen, ist eine sehr harmonische, gläubige und miteinander verbundene Familie, dass mir sehr gefallen hat. Alle Protagonisten fand ich durchweg sympathisch und ich fühlte mich bei jedem einzelnen, so richtig zu Hause angekommen. Ein Liebesroman voller Dramaturgie, Emotionen, Sorgen, aber auch Liebe und Verständnis, den ich nicht mehr weglegen konnte. Ich jedenfalls habe mich wieder einmal bestens unterhalten und gebe diesem Buch 4 1/2 (aufgerundet 5) von 5 Sterne.