Meine Filiale

Die Pfeffermiezen

Die Pfeffermiezen Band 1

Patricia Schröder

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Emily, Ratze und Lou sind die "Pfeffermiezen" - und die besten Freundinnen überhaupt. Die drei sind eine verschworene Gemeinschaft gegen die eingebildeten "Comtessen" Ronja, Geli und Larissa und natürlich gegen die Jungs: insbesondere Jesper, Max und Yussuf. Doch dann kommt eine neue in die Klasse - Maleen - und die Freundschaft der drei wird auf eine harte Probe gestellt …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 200
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-51021-7
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/2 cm
Gewicht 186 g
Auflage 3
Verkaufsrang 42395

Weitere Bände von Die Pfeffermiezen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Die Pfeffermiezen
von einer Kundin/einem Kunden aus Moritzburg am 01.07.2017

„Die Pfeffermiezen“ von Patricia Schröder ist bereits 2002 im Arena Verlag erschienen, 2017 als Taschenbuchauflage. Das Buch hat 195 Seiten und wird für Leser ab 10 Jahre empfohlen. Das Buch ist in 43 kurze Kapitel gegliedert und liest sich schnell, dank des flüssigen und spritzigen Schreibstils. Die unterschiedlichen Charakt... „Die Pfeffermiezen“ von Patricia Schröder ist bereits 2002 im Arena Verlag erschienen, 2017 als Taschenbuchauflage. Das Buch hat 195 Seiten und wird für Leser ab 10 Jahre empfohlen. Das Buch ist in 43 kurze Kapitel gegliedert und liest sich schnell, dank des flüssigen und spritzigen Schreibstils. Die unterschiedlichen Charaktere der Mädchen werden in dem Buch sehr gut beschrieben, so dass man sich jedes Mädchen gut bildlich vorstellen konnte. Das Cover (illustriert von Dagmar Henze) ist sehr farbenfroh und zeigt vier verschmitzte Mädchen. Es lädt ein das Abenteuer der Pfeffermiezen mitzuerleben. Emily, Ratze und Lou´s sind die Pfeffermiezen. Ihre Freundschaft wird in dem Buch so richtig auf die Probe gestellt. Die 3 Mädchen müssen sich nicht nur mit den Streichen der Jungsbande JEMAYUS herumschlagen sondern auch die eingebildeten „Comtessen“ aus ihrer Klasse machen ihnen das Leben schwer. Aber die Pfeffermiezen sind ein eingeschworenes Team: „ "Hiermit schwören wir, Emily Steinkamp, Lou Berger und Regine Vladicz, genannt Ratze, den heiligen Eid der ewigen Freundschaft." Nichts und Niemand soll sie je trennen - oder doch? Maleen ist die Neue in ihrer Klasse, wird sie es schaffen die Pfeffermiezen zu trennen? Wer wissen möchte, wie dieses tolle Mädchen-/ Ferienbuch über erste Liebe, Gefühle und Freundschaft weitergeht, sollte es unbedingt lesen. Auch wenn das Buch bereits vor 15 Jahren erschienen ist, die Themen um Freundschaft, Vertrauen und erste Liebe sind auch heute noch aktuell. Dem Leser wird gezeigt, dass es sich nicht lohnt, sich für Nichts und Niemanden zu verstellen. Auf jeden Fall werden weitere Geschichten der Pfeffermiezen in unser Bücherregal einziehen.

Ein turbulentes Sommerbuch - genau richtig für den Sommer und fürs Freibad
von Hier rezensiert die gesamte Familie am 28.06.2017

Die Pfeffermiezen ist ein Buch von der Kinder- und Jugendbuchautorin Patricia Schröder. Das Buch ist als Taschenbuch im Arena Verlag am 3.7.2017 erschienen und wurde von Dagmar Henze illustriert. Ich mag diese Illustratorin sehr. Ihre Zeichnungen sind immer so fröhlich. Das gelbe, fröhliche Cover mit Blumenwiese passt richtig gu... Die Pfeffermiezen ist ein Buch von der Kinder- und Jugendbuchautorin Patricia Schröder. Das Buch ist als Taschenbuch im Arena Verlag am 3.7.2017 erschienen und wurde von Dagmar Henze illustriert. Ich mag diese Illustratorin sehr. Ihre Zeichnungen sind immer so fröhlich. Das gelbe, fröhliche Cover mit Blumenwiese passt richtig gut zum Sommer. Die vier Mädchen Lou, Emily, Ratze und Maleen kann man sofort erkennen. Man weiß sofort wer wer ist. Das ist bei anderen Büchern nicht immer so. Oft passen die Zeichnungen der Personen nicht zur Beschreibung im Buch. Mir ist das wichtig. Die Pfeffermiezen sind das richtige Buch für die Ferien oder fürs Freibad. Ein richtig tolles Sommer-Sonnenbuch für Mädchen über Freundschaft. Es ist leicht, locker und witzig geschrieben. Eigentlich wie alle Bücher, die ich bis jetzt von Patricia Schröder gelesen habe. Sie ist daher eine meiner absoluten Lieblingsautoren. Lou, Ratze und Emily sind beste Freundinnen, treffen sich so gut wie jeden Tag und sind unzertrennlich. Das allerdings nicht immer. Manchmal gibt es auch Zoff zwischen den dreien. Besonders Lou fühlt sich von Emily und Ratze ausgeschlossen. Mir hat diese humorvolle und spannende Sommergeschichte sehr gefallen. Ich finde den „Bandennamen“ von den Mädchen besonders cool! „Die Pfeffermiezen“. Der Name kommt von einer Süßigkeit, die sie immer essen: „Peppermint Cat“. Ich finde der Name „Die Pfeffermiezen“ klingt lustig, pfiffig und cool. Ein bisschen erinnert mich die Geschichte an „Die wilden Hühner“ von Cornelia Funke, denn es gibt eine feindliche Bande, Die JEMAYUS, bestehend aus Jesper, Max und Yussuf. Bei den Pfeffermiezen ist immer was los und es wurde nie langweilig. Sie waren immer unterwegs und haben Streiche gespielt oder waren auf einer neuen Mission. Jede Pfeffermieze ist anders. Emily nimmt kein Blatt vor den Mund und gibt gern den Ton an. Ratze ist sehr gemütlich, aber wenn man sie reizt, kann man sich auf etwas gefasst machen. Lou liebt Tiere über alles. Für Trubel sorgt dann auch noch Maleen, die neu in die Klasse kommt. Ich mochte die Szenen, in der Tiere vorkommen total gerne. Zum Beispiel die Stelle, als Lou sich liebevoll um ihren Hamster kümmert. Denn, wie schon gesagt, sie liebt Tiere genau so sehr wie ich. Deswegen konnte ich mich sehr gut mit ihr identifizieren. Fazit: Ein turbulentes Sommerbuch für das ich gerne 5 Sterne vergebe!

Eine Clique,die so einiges durchmacht,ob gut oder schlecht,aber immer wieder zusammen finden
von YaBiaLina aus Berlin am 27.06.2017

Titel: Die Pfeffermiezen Autorin: Patricia Schröder Verlag: Arena Verlag Erscheinungsdatum: Gebundene Ausgabe 2002 - Taschenbuchausgabe 03.Juli 2017 Inhalt: Emily, Ratze und Lou sind die "Pfeffermiezen" - und die besten Freundinnen überhaupt. Die drei sind eine verschworene Gemeinschaft gegen die eingebildeten "Comtesse... Titel: Die Pfeffermiezen Autorin: Patricia Schröder Verlag: Arena Verlag Erscheinungsdatum: Gebundene Ausgabe 2002 - Taschenbuchausgabe 03.Juli 2017 Inhalt: Emily, Ratze und Lou sind die "Pfeffermiezen" - und die besten Freundinnen überhaupt. Die drei sind eine verschworene Gemeinschaft gegen die eingebildeten "Comtessen" Ronja, Geli und Larissa und natürlich gegen die Jungs: insbesondere Jesper, Max und Yussuf. Doch dann kommt eine neue in die Klasse - Maleen - und die Freundschaft der drei wird auf eine harte Probe gestellt … Meinung: Meine Tochter und ich lesen in letzter Zeit sehr gerne und viel,am liebsten natürlich ihrem Alter(10) entsprechend und es muss natürlich um Mädchen gehen.Dieses Buch hat unser Interesse geweckt und wir haben es an nur an einem Nachmittag/Abend ausgelesen. Wir haben hier genau das gefunden,was wir in einem Buch suchen: - Freundschaften die durch dick und dünn gehen - Abenteuer - lustige sowie spannende Momente Von den 4 Mädels hat uns beiden Lou am meisten gefallen.Wir konnten sie so gut wie immer verstehen und konnten nachvollziehen,warum sie wie an bestimmten Momenten gehandelt hat.Über Dennis mussten wir einige Male lachen,er war das kleine i-Tüpfelchen in diesem Buch.Am besten hat uns die Stelle mit ihm gefallen,als er dies sagte: ZITAT: "Emily hat sie mir aus dem Arm gerissen und ist dann in die Legokiste da gestürzt.Sie will mich mit auf den Friedhof nehmen." Genau möchte ich darauf nicht eingehen,worum es da geht,muss der/die Leser/in schon selbst heraus finden. Der Schreibstil war kindgerecht und in kurzen Kapitel aufgeteilt,was uns beiden wieder sehr gefallen hat.Ich selber lese auch nicht gerne so irrsinnige lange Kapitel und genau so geht es meiner Tochter auch.Oft gab es lustige Stellen bzw Sprüche wo wir lachen mussten,aber auch spannende Stellen waren hier vorhanden. Das Thema Freundschaft wird hier sehr groß geschrieben und ich finde,das dies authentisch rüber gekommen ist.Hier gibt es alles,was auch in eine realen Freundschaft vorkommt: Geheimnisse,Lügen,Streit,Entschuldigungen,Freude...an dem einen Tag ist mal total zerstritten und am nächsten ist alles wieder okay.Kinder halt :) Das Cover sieht fröhlich aus und lässt einen direkt wissen,hier gehts um eine Freundinnen Bande.Auch lässt einen der Hintergrund erahnen,dass das Buch hauptsächlich in der Natur spielt.


  • Artikelbild-0