Warenkorb
 

Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen

Die Fabelmacht-Chroniken 1

Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin. 
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 19.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-60339-1
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 21,6/15,4/4,8 cm
Gewicht 844 g
Verkaufsrang 21.152
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Fabelmacht-Chroniken

  • Band 1

    64507509
    Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen
    von Kathrin Lange
    (45)
    Buch
    18,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    120646976
    Die Fabelmacht-Chroniken (2). Brennende Worte
    von Kathrin Lange
    (9)
    Buch
    18,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Wow! Absolute Leseempfehlung!“

Jaqueline Wießner, Thalia-Buchhandlung Hanau

Spannung ab der ersten Zeile. Eine magische, atemberaubende Geschichte über eine Macht, die alles verändert. Alles was Mila schreibt, wird Wirklichkeit. Genauso geht es Nicholas. Doch hat seine Geschichte ein Happy End?Eine wirklich hervorragende Reihe. Definitiv ein Muss im Regal! Spannung ab der ersten Zeile. Eine magische, atemberaubende Geschichte über eine Macht, die alles verändert. Alles was Mila schreibt, wird Wirklichkeit. Genauso geht es Nicholas. Doch hat seine Geschichte ein Happy End?Eine wirklich hervorragende Reihe. Definitiv ein Muss im Regal!

„Gute Idee “

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Die Idee der Fabelmacht ist super, der Gedanke hat mich das Buch auch zu ende lesen lassen. Ich habe die ganze Zeit gehofft, das mich das Ende mit einem "Wow" Gefühl dastehen lassen würde. Schlecht war es nicht, aber es hat mich auch nicht mitgerissen, trotz leichtem Schreibstil und wahnsinnig schöner Kulisse, die man sich durch die Beschreibungen der Autorin super hat vorstellen können. Irgendwie bin ich nur nicht mit den Charakteren warm geworden. Für Leser der Tintenherz-Reihe ein süßes Schmankerl, man sollte aber nicht zu viel erwarten.
Die Idee der Fabelmacht ist super, der Gedanke hat mich das Buch auch zu ende lesen lassen. Ich habe die ganze Zeit gehofft, das mich das Ende mit einem "Wow" Gefühl dastehen lassen würde. Schlecht war es nicht, aber es hat mich auch nicht mitgerissen, trotz leichtem Schreibstil und wahnsinnig schöner Kulisse, die man sich durch die Beschreibungen der Autorin super hat vorstellen können. Irgendwie bin ich nur nicht mit den Charakteren warm geworden. Für Leser der Tintenherz-Reihe ein süßes Schmankerl, man sollte aber nicht zu viel erwarten.

„Schön romantisch“

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Seit Mila ein kleines Kind war, erlaubte ihre Mutter dem Mädchen nicht einmal mehr, die Stadt Paris zu erwähnen. Doch jetzt, nach dem großen Streit, flieht sie in die verzauberte Stadt und muss erfahren, dass sie eine seltene Gabe hat. Alles was sie zu Papier bringt, wird wahr.

Stelle dir vor, alles was du schreibst, wird wahr und stelle dir vor, du schreibst etwas furchtbares....
Großartige Fantasy Literatur besonders für Fans von Tintenherz. Schön romantisch.
Seit Mila ein kleines Kind war, erlaubte ihre Mutter dem Mädchen nicht einmal mehr, die Stadt Paris zu erwähnen. Doch jetzt, nach dem großen Streit, flieht sie in die verzauberte Stadt und muss erfahren, dass sie eine seltene Gabe hat. Alles was sie zu Papier bringt, wird wahr.

Stelle dir vor, alles was du schreibst, wird wahr und stelle dir vor, du schreibst etwas furchtbares....
Großartige Fantasy Literatur besonders für Fans von Tintenherz. Schön romantisch.

„Spannender erster Teil der Fabelmacht-Chroniken“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Die 17-jährige Mila reist nach einem Streit mit ihrer Mutter allein nach Paris. Seit sie klein ist, schreibt sie Geschichten über Nicholas. Im Zug trifft sie auf einen merkwürdigen alten Mann. Und in Paris lernt sie den Nicholas aus ihren Geschichten kennen. Und weitere undurchsichtige Menschen, welche sie in Gefahr bringen. Sie muss in die Unterwelt von Paris flüchten. Alles hat was mit der Vergangenheit ihrer Familie und dem Schreiben von Geschichten, welche wahr werden, zu tun.
Als Leser ist man zwischen den Personen hin und her gerissen. Wer ist gut? Wer ist böse? Das ist spannend bis zur letzten Seite. Hoffentlich geht es bald weiter.
Die 17-jährige Mila reist nach einem Streit mit ihrer Mutter allein nach Paris. Seit sie klein ist, schreibt sie Geschichten über Nicholas. Im Zug trifft sie auf einen merkwürdigen alten Mann. Und in Paris lernt sie den Nicholas aus ihren Geschichten kennen. Und weitere undurchsichtige Menschen, welche sie in Gefahr bringen. Sie muss in die Unterwelt von Paris flüchten. Alles hat was mit der Vergangenheit ihrer Familie und dem Schreiben von Geschichten, welche wahr werden, zu tun.
Als Leser ist man zwischen den Personen hin und her gerissen. Wer ist gut? Wer ist böse? Das ist spannend bis zur letzten Seite. Hoffentlich geht es bald weiter.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
12
13
2
0
0

Dreiecksliebesgeschichte hätte nicht sein müssen
von Hörnchens Büchernest am 02.01.2019

Inhalt: Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben... Inhalt: Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin. Meinung: Die 17-jährige Mila setzt sich nach einem Streit mit ihrer Mutter kurzerhand in einen Zug nach Paris und fährt zu ihrer Freundin. Im Zug unterhält sie sich mit einem Mann, der etwas geheimnisvoll wirkt, aber Mila macht sich keine weiteren Gedanken darüber. Am Bahnhof angekommen, trifft sie auf den wahnsinnig gutaussehenden Nicholas, der ganz genauso wie der Nicholas aus ihren selbst geschriebenen Geschichten aussieht. Ist das Zufall? Beide merken, dass dieses Aufeinandertreffen etwas Besonderes sein muss. Denn auch Nicholas weiß sofort, dass Mila das Mädchen ist, über das er seit Jahren schreibt. Kurze Zeit später erfährt Mila, was die Fabelmacht ist und dass sie diese Macht besitzt. Doch sie ist nicht die Einzige mit dieser Macht und schon bald geht eine spannende Jagd mit vielen unterschiedlichen Schauplätzen in Paris los, in dem die bereits geschriebenen Geschichten von Mila und Nicholas eine große Rolle spielen. Auch Eric, ein neu gewonnener Freund von Mila, macht durch seine Hilfe und Unterstützung die Geschichte erst zu dem, was sie ist. Ich war sofort mitten in der Geschichte des Buches und konnte mich sehr gut in die beiden Protagonisten Mila und Nicholas hineinversetzen. Die Handlung an sich ist sehr interessant und gut umgesetzt worden. Ich habe die ganze Zeit mit den Figuren mitgefiebert und mit viel Freude die spannende Jagd durch Paris verfolgt. Denn auch die weiteren Figuren, die in der Geschichte dabei sind, finde ich gut gelungen und sehr charismatisch. Mir gefielen auch die vielen bereits angesprochenen unterschiedlichen Schauplätze. Besonders spannend ist die Handlung auch durch die verschiedenen Sichtweisen, aus der die Geschichte erzählt wird. Ich finde es immer super, wenn eine Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird und am Ende alles zusammenläuft. Aufgrund dieser Erzählweise erfährt man auch erst Stück für Stück mehr über Nicholas und die Spannung der ganzen Geschichte bleibt erhalten. Eine kleine Schwäche hat das Buch für mich allerdings. Die Dreiecks-Liebesgeschichte zwischen Mila, Nicholas und Eric ist teilweise etwas langatmig beziehungsweise ist sie für mich manchmal etwas zu sehr im Vordergrund. Ich hätte stattdessen lieber etwas mehr über die Fabelmacht gelesen. Fazit: Ich finde die Geschichte insgesamt sehr gut! Die Spannung bleibt über das ganze Buch aufrechterhalten und ich habe auf jeder Seite mitgefiebert. Das überraschende Ende führt dazu, dass man unbedingt auch Band 2 lesen möchte, um zu wissen, wie es weiter geht. Ich vergebe aufgrund meines Kritikpunktes sehr gute 4 von 5 Pinguinen!

Schöne Fantasy Geschichte in Paris
von Buecherigel am 08.09.2018

Meinung: Ich bin mit der Geschichte von Mila und Nicholas im ersten Band nicht so ganz warm geworden. Nicholas hat eine Geschichte geschrieben die ihm sehr schnell zum Verhängnis wird. Auch Mila kommt in dieser Geschichte vor und spielt eine große Rolle darin. Während sie nicht versteht warum sich Nicholas so... Meinung: Ich bin mit der Geschichte von Mila und Nicholas im ersten Band nicht so ganz warm geworden. Nicholas hat eine Geschichte geschrieben die ihm sehr schnell zum Verhängnis wird. Auch Mila kommt in dieser Geschichte vor und spielt eine große Rolle darin. Während sie nicht versteht warum sich Nicholas so merkwürdig verhält versucht er seine Geschichte anders Geschehen zulassen. Dies gelingt ihm nur nicht wirklich. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit und die Kraft der Fabelmacht. Auch Mila setzt am ende alles daran seine Geschichte umzuschreiben und die Fabelmacht zu akzeptieren und zu verstehen. Es ist eine Liebesgeschichte mit viel hin und her und einer unheilvollen Liebe zwischen den beiden. Ich fand die Idee von der Fabelmacht auf anhieb toll und die Geschichte ist gut gewählt, dass vielleicht nicht alles an der Fabelmacht so schön ist wie es scheint. Die Geschichte wechselt immer zwischen den Perspektiven, so weiß man schneller wie sich die anderen Charaktere fühlen. Die Kapitelseiten sind sehr schön gestaltet und man findet die Tintenfarbe vom Cover wieder. Empfehlung: Ich kann dieses Buch an alle empfehlen die Fantasy mögen und die Idee der Fabelmacht schön finden. Es befindet sich meiner Meinung nach nicht so viel Spannung in diesem Buch, aber dennoch ist der Wettlauf gegen die Zeit mit der Fabelmacht eine sehr schöne Geschichte

Tolle Sprecher
von Doreen Frick am 24.08.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Hörbuchrezension Die Sprecher Uta Dänekamp und Mark Bremer kenne ich nun schon von einigen Hörbüchern. Beide zusammen habe ich aber noch nicht gehört und war deshalb gespannt wie die Beiden harmonisieren. Dass man einen männlichen und weiblichen Sprecher gewählt hat, erschließt sich schnell, denn die Geschichte wird abwechselnd aus Milas... Hörbuchrezension Die Sprecher Uta Dänekamp und Mark Bremer kenne ich nun schon von einigen Hörbüchern. Beide zusammen habe ich aber noch nicht gehört und war deshalb gespannt wie die Beiden harmonisieren. Dass man einen männlichen und weiblichen Sprecher gewählt hat, erschließt sich schnell, denn die Geschichte wird abwechselnd aus Milas und Nicholas Sicht erzählt. Dialoge in den einzelnen Kapiteln werden aber auch geschlechterangepasst gesprochen. Herrlich, so konnte ich die Augenschließen und mich treiben lassen. Beide Sprecher haben das große Talent mich mit ihrer einzigartigen und sanften Stimme gefangen zu nehmen. Auf eine ganz wundervolle Art und Weise haben sie den Zauber und die Mystic der Geschichte eingefangen. Mila ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie ist schlau und nicht auf den Mund gefallen. Zunächst ahnt sie nichts von ihrer besonderen Gabe. Die Idee hinter der Fabelmacht fand ich erschreckend und faszinierend zugleich. Besonders Nicholas weiß um die Gefahren, welche mit dieser Macht einhergehen. Nicholas war anfangs sehr verschlossen und übervorsichtig. Auch hat er sich Mila gegenüber sehr ruppig verhalten. Man erfährt aber nach und nach warum das so ist und nimmt ihn seine Schutzmechanismen auch ab. Mit dem Fortlaufen der Geschichte öffnet er sich schließlich und konnte am Ende auch mich überzeugen. Das Setting entführt den Leser nach Paris und ganz wundervoll hat die Autorin die Stimmung der französischen Stadt eingefangen. Das Ende war mal mehr als erschreckend und schockierend. Ich bin froh, dass ich den 2.Teil jetzt direkt im Anschluss hören kann. Mein Fazit Der erste Teil der "Fabelmach Chroniken" hat mich begeistert und in die wunderschöne Stadt Paris entführt, mit ihren Geheimnissen und mystischen Orten. Die beiden Sprecher bilden ein ganz wunderbares Team und erzählen die Geschichte mit einer Leichtigkeit, die mich sofort gefangen genommen hat.