Gefühle sind keine Krankheit

Warum wir sie brauchen und wie sie uns zufrieden machen

Christian Peter Dogs, Nina Poelchau

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Wir müssen damit aufhören, ständig auf unsere Defizite zu achten."
Christian Peter Dogs ist Klinikleiter und Facharzt für Psychiatrie und Psychosomatik. Er hat viele tausend Menschen behandelt, die an Depressionen, Ängsten und den Folgen traumatischer Ereignisse litten - mit ungewöhnlichen und sehr erfolgreichen Konzepten. Seine Erfahrungen zeigen: Es gibt Auswege. Und vor allem: Wir selbst können jede Menge für unsere seelische Gesundheit tun.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783843716338
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 869 KB
Verkaufsrang 31256

Buchhändler-Empfehlungen

Lebensnah

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Dieses Buch vereint den Bericht persönlich erlebten Leides mit den Erfahrungen eines langjährigen Psychotherapeuten. Lebensnah und unkonventionell bringt der Autor so manche Mythen ins Wanken. Negativ bewertete Gefühle wie Wut, Trauer oder Angst gehören eben auch zum menschlichen Dasein und wollen nicht verdrängt werden, wie das heute in unserer Konkurrenz- und Leistungsgesellschaft zum Zweck der positiven Selbstdarstellung so oft geschieht. Ebenso kritisch hinterfragt wird die allgegenwärtige Forderung nach steter Offenheit bzw. die Überbewertung sozialen Kontaktes, nein, auch Rückzug kann für Manchen wesentlich sein. Lesenswert für alle, die sich für seelische Gesundheit interessieren.

Gefühle die Stimme der Seele

Cornelia Wandler, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Verdrängte Gefühle tun der Seele nicht gut - sie machen krank und stören das Wohlbefinden. Deshalb ist dieses Buch ein Plädoyer für Gefühle und es ist voll von Erkenntnissen, die Christian Peter Dogs jahrzehntelang als Psychiater im Kontakt mit seinen Patienten gesammelt hat. Doch es gibt Auswege aus seelischen Krisen - man muss sie nur nutzen oder, wenn der Blick versperrt ist, professionelle Wegweiser finden. Viele Menschen fühlen sich heute zunehmend hilflos, mit den Wechselfällen des Lebens umzugehen. Dabei kann man gerade aus den besonders herausfordernden Situationen lernen, um dem Leben auch in scheinbar aussichtslosen Fällen eine Wendung zum Positiven zu geben, denn Krisen können etwas Positives haben, man muss ihnen nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Der Autor teilt seinen Erfahrungsschatz mit dem Leser und zeigt ihm viele neue, inspirierende Wege auf, damit man seine Gefühle für sich nutzen und Wertvolles von ihnen lernen kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Ein gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 06.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein gutes Buch, welches unterhaltsam geschrieben ist und jedem nur nützen kann. Herr Dogs verfügt über viel Erfahrung und hat in vielen Punkten recht, denke ich. Ich habe das Buch gerne gelesen.

Es gibt keine schlechten Gefühle! Ich bin dankbar dieses Buch gelesen zu haben!
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 17.08.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin dankbar dieses Buch gelesen zu haben! Es zeigt wie wichtig es ist, unsere Gefühle anzunehmen und das es keine schlechten gibt! Der Autor zeigt, wie wir mit Gefühlen jeglicher Art umgehen sollten um im Frieden mit uns selbst zu leben.

Hervorragend
von einer Kundin/einem Kunden am 14.01.2018

Gut verständlich geschrieben, praxisbezogen, lehrreich. Eine Bereicherung für jeden Leser, der selbstkritisch ist und sich weiterentwickeln will.


  • Artikelbild-0