Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Schweigen von Brodersby

Ein Landarzt-Krimi

(10)
Der ehemalige KSK-Soldat Jan Storm übernimmt auf der Suche nach einem Neuanfang die Landarztpraxis in Brodersby, einer idyllischen Gemeinde zwischen Schlei und Ostsee. Denn nach einem traumatischen Afghanistaneinsatz will er nur noch vergessen – und der kleine Ort scheint ihm meilenweit entfernt von Schusswunden, Explosionen und Toten.
Als er erfährt, dass sein kerngesunder Vorgänger unter mysteriösen Umständen verstarb, und weitere Dorfbewohner plötzlich zusammenbrechen, beschließt er, der Sache auf den Grund zu gehen. Doch damit bringt er nicht nur sich, sondern auch Arzthelferin Lena in tödliche Gefahr – denn seine Gegner haben ihn längst im Visier
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 347 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783894257255
Verlag Grafit Verlag
Dateigröße 1633 KB
Verkaufsrang 4.254
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein kurzweiliger und unterhaltsamer Krimi von der Ostsee, der es versteht, seinen Leser in Bann zu ziehen. Ein kurzweiliger und unterhaltsamer Krimi von der Ostsee, der es versteht, seinen Leser in Bann zu ziehen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Stimmiger Ostsee-Krimi! Prima Mischung aus Spannung und Liebesgeschichte! Ein bisschen vorhersehbar, aber süffig und trotzdem spannend geschrieben! Stimmiger Ostsee-Krimi! Prima Mischung aus Spannung und Liebesgeschichte! Ein bisschen vorhersehbar, aber süffig und trotzdem spannend geschrieben!

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Eine spannende Handlung und kauzige Dorfbewohner, die einem ans Herz wachsen.
Eine spannende Handlung und kauzige Dorfbewohner, die einem ans Herz wachsen.

„Was versickert hier im Boden?“

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Zuerst der einzige Kritikpunkt zu diesem ansonsten perfekten norddeutschen Krimi: Was sich der Verlag beim Untertitel (Ein Landarzt-Krimi) gedacht haben mag, kann ich mir nicht vorstellen! Deutet das doch in die völlig falsche Richtung - Idylle, Frieden, Beschaulichkeit, oder?

In diesem Fall trifft all das nicht zu: Jan Storm, Arzt, Motorrad-Fan und ehemaliges Mitglied einer Spezialeinheit bei der Bundeswehr, quittiert den Dienst nach einer traumatischen Erfahrung in Afghanistan, und lässt sich als Landarzt in einem kleinen norddeutschen Dorf, irgendwo zwischen Kappeln und der Schlei, nieder. Schnell findet er trotz der üblichen Störrigkeit seiner Mitmenschen im Noden hier Anschluß. Nur was es mit den merkwürdigen , manchmal sogar tödlichen, Hustenanfällen im Ort auf sich hat, durchschaut er nicht gleich. Aber seine angeborene Neugierde lässt ihn innerhalb kürzester Zeit in einen wahren Pfuhl von Umweltverbrechen, politischen und wirtschaftlichen Intrigen und hemmungsloser Geldgier fallen...
Ich fand diesen Krimi sehr sehr gut, aktuell, sauber geschrieben und mit einer ordentlichen Prise lakonischen
Humors versehen!
Klaus-Peter Wolf, der Autor der Friesen-Krimis, hat starke Konkurrenz bekommen...
Zuerst der einzige Kritikpunkt zu diesem ansonsten perfekten norddeutschen Krimi: Was sich der Verlag beim Untertitel (Ein Landarzt-Krimi) gedacht haben mag, kann ich mir nicht vorstellen! Deutet das doch in die völlig falsche Richtung - Idylle, Frieden, Beschaulichkeit, oder?

In diesem Fall trifft all das nicht zu: Jan Storm, Arzt, Motorrad-Fan und ehemaliges Mitglied einer Spezialeinheit bei der Bundeswehr, quittiert den Dienst nach einer traumatischen Erfahrung in Afghanistan, und lässt sich als Landarzt in einem kleinen norddeutschen Dorf, irgendwo zwischen Kappeln und der Schlei, nieder. Schnell findet er trotz der üblichen Störrigkeit seiner Mitmenschen im Noden hier Anschluß. Nur was es mit den merkwürdigen , manchmal sogar tödlichen, Hustenanfällen im Ort auf sich hat, durchschaut er nicht gleich. Aber seine angeborene Neugierde lässt ihn innerhalb kürzester Zeit in einen wahren Pfuhl von Umweltverbrechen, politischen und wirtschaftlichen Intrigen und hemmungsloser Geldgier fallen...
Ich fand diesen Krimi sehr sehr gut, aktuell, sauber geschrieben und mit einer ordentlichen Prise lakonischen
Humors versehen!
Klaus-Peter Wolf, der Autor der Friesen-Krimis, hat starke Konkurrenz bekommen...

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Der Begriff "Landarztkrimi" hat mich erst etwas verunsichert,doch dahinter verbirgt sich ein toller Krimi, spannend von Anfang bis Ende! Sehr zu empfehlen! Der Begriff "Landarztkrimi" hat mich erst etwas verunsichert,doch dahinter verbirgt sich ein toller Krimi, spannend von Anfang bis Ende! Sehr zu empfehlen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
3
1
0
0

Das Schweigen von Brodersby (Sehr gut)
von Heinz Peter B. aus Duisburg am 13.10.2017
Bewertet: Taschenbuch

Der Landarzt Theo findet vor seinem Auto den Kadaver eines Seeadlers. Da er keinen offensichtlichen Grund für seinen Tod des Tieres erkennen kann, entschließt er sich dazu den Vogel einzupacken und seinem Freund Hannes zu zeigen. Vor dem Zeus treffen sich die beiden Freunde und Hannes beschließt den Vogel... Der Landarzt Theo findet vor seinem Auto den Kadaver eines Seeadlers. Da er keinen offensichtlichen Grund für seinen Tod des Tieres erkennen kann, entschließt er sich dazu den Vogel einzupacken und seinem Freund Hannes zu zeigen. Vor dem Zeus treffen sich die beiden Freunde und Hannes beschließt den Vogel mitzunehmen, um die Todesursache festzustellen. Zusammen gehen die beiden noch ein Bier trinken, doch schnell stellt Theo fest, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Das Buch besteht aus 32 Kapiteln, wobei jedes neue Kapitel direkt nach dem vorangegangenen anfängt (es wird also keine neue Seite begonnen). Die Überschrift eines jeden neuen Kapitels besteht dabei lediglich aus der Kapitelziffer. Der Leser könnte durch den Beisatz “Landarzt-Krimi” denken, dass es sich bei diesem Buch um einen eher ruhigen Krimi handelt, was zu Beginn des Buches auch stimmen mag. Schnell kommt der Leser dann aber auch an den Punkt, wo er merkt, dass Action und Spannung Einzug erhalten. Dabei ist die Autorin stets darauf bedacht, das Verhältnis zwischen Ruhe und Action in einem guten Gleichgewicht zu halten. Aber egal welche Szene gerade beschrieben wird, die Autorin hat einen sehr guten und detaillierten Schreibstil. Anfangs steht der Leser noch vor den ganzen Charakteren, die im Laufe des Buches jedoch immer mehr Gestalt annehmen, weil man nach und nach mehr über ihre Geschichten erfährt. Leider kommt gerade am Anfang eine Frage auf “Wieso keine Polizei eingeschaltet wird”. Jedoch nimmt die Autorin diese Frage im späteren Verlauf selber auf und beantwortet diese auch. Jedoch muss man sagen, ist das Buch zu keiner Zeit einer dieser Standard Krimis (Mordfall, Ermittlung,...) sondern dem Leser begegnen viele unkonventionelle Methoden aber gerade das macht dieses Buch aus. Interessant ist es auch, wenn man das Nachwort mitliest, denn dort erfahren wir, dass es sicherlich ein Wiedersehen geben wird, was mich persönlich sehr zusagt. Cover: Das Cover zeigt einen Ausschnitt der Landschaft. Inmitten einer hohen Wiese verläuft ein Holzsteg, der an einem Landhaus endet. In den Wolken sehen wir außerdem einige Vögel die ihre Kreise ziehen. Der Himmel beginnt sich an den Rändern leicht dunkel zu verfärben, so als würde etwas heraufziehen (was gut zum Inhalt des Buches passt, denn da zieht auch Unheil auf). Der Titel des Buches, der in Rot gedruckt ist, hebt sich gut vom hellblauen Hintergrund ab. Fazit: Wer bei dem Wort Landarzt an einen ruhigen und schnöden Krimi denken muss, dem wird mit diesem Buch das genaue Gegenteil bewiesen. Ruhe und Action stehen bei diesem Buch in einem guten Verhältnis zueinander. Von mir bekommt das Buch 5/5 Sterne.

von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 14.08.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Landarzt-Krimi? Dachte ich und wurde überrascht. An einem Tag durchgelesen und hoffe, dass wir noch mehr aus diesem kleinen Dorf hören werden.

Der Landarzt
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 25.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit diesem Buch hat es die Autorin einmal mehr geschafft, mich von Anfang an zu fesseln, zu begeistern. Sie hat es – wieder einmal – geschafft, das ich voll und ganz in die Geschichte eintauchen kann. Dass ich mich gefangen nehmen kann von den Charakteren und Geschehnissen im Buch. Es... Mit diesem Buch hat es die Autorin einmal mehr geschafft, mich von Anfang an zu fesseln, zu begeistern. Sie hat es – wieder einmal – geschafft, das ich voll und ganz in die Geschichte eintauchen kann. Dass ich mich gefangen nehmen kann von den Charakteren und Geschehnissen im Buch. Es ist ein „typischer Ross“ und dennoch ist dieses Buch irgendwie anders. Worum geht es? Kurz gefasst um einen Ex-Soldaten, dessen letzter Einsatz schief gegangen ist und der Abstand gewinnen will und muss, wenn er die Schatten der Vergangenheit hinter sich lassen will. Das tut er in einem kleinen Städtchen – als Landarzt. Ruhig, beschaulich … eigentlich. Wenn, ja wenn da nicht so ein Vorfall wäre J Mehr will ich über die Geschichte eigentlich gar nicht erzählen. Man muss sie einfach selber lesen. Mir gefällt hier, das das Buch zum einen in etwas ruhigeren Gewässern „schwimmt“, auch wenn es spannend ist. Das Buch befasst sich mit den Schwierigkeiten, die Soldaten haben, wenn sie aus einem Einsatz in das normale Leben zurückkehren. Das, was passiert ist muss verarbeitet werden und da werden die Jungs leider ziemlich oft alleine gelassen. Sie müssen mit den Geschehnissen alleine klar kommen. Das Buch zeigt, dass der Soldat eben nicht immer nur taff und hart ist, sondern auch verletzlich und traumatisiert. Das ist ein Punkt, der mir an dem Buch sehr gut gefallen hat. Des Weiteren steht hier – wieder – das zwischenmenschliche im Vordergrund. Und dabei meine ich nicht immer nur die Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen. Die es natürlich auch hier gibt. Lena und Jan – die zarten Bande, die Annäherung zweier Menschen – die schlimmes erlebt haben und dennoch einen Neustart wagen … Stefanie Ross beweis hier wieder Feingefühl und Takt, beschreibt die Annäherung glaubhaft und menschlich. Ich meine hier auch die freundschaftlichen Beziehungen. Freundschaft, die teilweise ohne viele Worte auskommt. Freundschaft, die vieles überstehen kann. Natürlich kommt auch hier die Spannung nicht zu kurz. Denn auch hier gibt es einen Fall, der gelöst werden muss. Es kommen Charaktere aus anderen Büchern hinzu. Charaktere die man bereits kennt und liebt, wo man sich über ein Wiedersehen sehr freut. Und die Tierliebe der Autorin kommt, einmal mehr, in wunderbaren Szenen zum Vorschein ? Damit lässt sie das Buch und die Geschichte noch menschlicher werden. Diesmal spielt ein kleines Meerschweinchen eine wunderbare Rolle. Der Schreibstil von Stefanie Ross ist gewohnt flüssig. Dabei verwebt sie Romantik und Spannung mit Humor. Und ihr gelingt es wieder, den Spannungsbogen kontinuierlich zu halten. Man fiebert mit, will nur noch ein paar Seiten, ein Kapitel lesen und ist doch so im Sog drin, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen mag. Und dann wundert man sich beim Blick auf die Uhr, dass es schon so spät ist. Das man das Buch – entgegen dem „ich komm gleich … nur noch ein paar Seiten“ wieder ausgeschmökert hat und die ganze Wohnung im Dunkeln liegt *lach* Mein Fazit: ein absolut lesenswertes Buch von der ersten bis zur letzten Seite. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen – mehr kann ich ja leider nicht geben.