Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Totensee

Kriminalroman

Darmstadt-Krimis 8

(4)
Auf dem Grund eines Badesees wird ein alter Mercedes entdeckt, darin die sterblichen Überreste zweier Menschen. Als sich herausstellt, dass das junge Paar seit den Achtzigerjahren verschwunden ist, stehen Steffen Horndeich und seine Kollegin Margot Hesgart von der Darmstädter Mordkommission vor vielen offenen Fragen. Dann wird in einem stillgelegten Zivilschutzbunker eine weitere Leiche gefunden – ein Mann aus Berlin wurde erschossen. Wo zunächst kein Zusammenhang scheint, entdeckt Horndeich schon bald eine Parallele. Und er bemerkt: Erst vor wenigen Tagen hatte er selbst mit dem Mann gesprochen …
Portrait
Michael Kibler, geboren 1963 in Heilbronn, ist heute leidenschaftlicher Darmstädter. Nach Studium und Promotion arbeitet er als Texter und Schriftsteller. Seit 2005 veröffentlicht er erfolgreiche Kriminalromane um die Darmstädter Ermittler Steffen Horndeich und Margot Hesgart. Mit »Sterbenszeit« erschien 2014 außerdem sein erster Krimi um den BKA-Hauptkommissar Lorenz Rasper.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31324-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/3 cm
Gewicht 270 g
Verkaufsrang 26.822
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Darmstadt-Krimis

  • Band 3

    39412162
    Rosengrab
    von Michael Kibler
    (2)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    39290523
    Schattenwasser
    von Michael Kibler
    eBook
    8,99
  • Band 6

    37821751
    Engelsblut
    von Michael Kibler
    Buch
    11,00
  • Band 7

    46999098
    Opfergrube
    von Michael Kibler
    Buch
    9,99
  • Band 8

    64513002
    Totensee
    von Michael Kibler
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 10

    62033791
    Treueschwur
    von Michael Kibler
    (3)
    Buch
    13,00
  • Band 11

    115377994
    Abendfrost
    von Michael Kibler
    Buch
    14,00

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Dieser Krimi, mit leichter Feder geschrieben und bodenständig erzählt, bietet die passende Lektüre für einen Leseabend ohne Handy und Fernseher. Dieser Krimi, mit leichter Feder geschrieben und bodenständig erzählt, bietet die passende Lektüre für einen Leseabend ohne Handy und Fernseher.

Maren Höll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Guter Polizeikrimi mit einem Touch deutscher Geschichte. Nele-Neuhaus-Fans sind hier genau richtig. Guter Polizeikrimi mit einem Touch deutscher Geschichte. Nele-Neuhaus-Fans sind hier genau richtig.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein von Anfang an packender Krimi. Hat alles, was der Krimi-Leser erwartet: Spannung, Tempo, Verstrickungen, überraschende Wendungen, Mitratepotential, Katz-und-Maus-Spiel ... Ein von Anfang an packender Krimi. Hat alles, was der Krimi-Leser erwartet: Spannung, Tempo, Verstrickungen, überraschende Wendungen, Mitratepotential, Katz-und-Maus-Spiel ...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
3
1
0
0

Flüssiger Krimi
von Michael Lehmann-Pape am 15.01.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es ist eher ein Zufall (wie so oft), dass diese beiden „alten“ Leichen in diesem alten Mercedes an einer tiefen Stellen inmitten eines beliebten Badesees in Darmstadt gefunden werden. Und es ist überhaupt nicht klar, wer dieser Mann und diese Frau sin, vor weniger, wie die beiden vor langer Zeit... Es ist eher ein Zufall (wie so oft), dass diese beiden „alten“ Leichen in diesem alten Mercedes an einer tiefen Stellen inmitten eines beliebten Badesees in Darmstadt gefunden werden. Und es ist überhaupt nicht klar, wer dieser Mann und diese Frau sin, vor weniger, wie die beiden vor langer Zeit auf dem Grund des Sees landeten. Dann dazu hätte der Wagen eigentlich über das Wasser fahren müssen. Und zwar eine ziemliche Strecke. Die Ermittler Horndeich und Hesgart, beide zudem eigentlich mit privaten Fragen durchaus schon beschäftigt genug, machen sich auf den Weg, das Puzzle zu enträtseln, alten Spuren zu folgen, in Universitätsarchiven zu graben. Schritt für Schritt wird so zumindest die Identität der weiblichen Toten ein stückweit greifbarer. Und dann findet sich eine weitere Leiche. In einer der alten Bunkeranlagen der Stadt. Jemand, der als Person nicht unbedingt in die Nähe der beiden schon bekannten Toten einzuordnen wäre, dessen Fall aber verdeckte Parallelen mit dem Mord an den beiden „Menschen im See“ aufweist, die auf Dauer offenkundig werden. Zufall oder gibt es Verbindungen? Und zwar Verbindungen in eine politische Wirklichkeit, die schon zu Ihrer Zeit kaum allgemein bekannt war. Das Spiel mit der Begeisterungsfähigkeit junger Menschen, der Versuch, strategisch zu Destabilisieren, politische „Flausen“, die plötzlich ernste Realität werden können. Und ein durchaus im Nachhinein realistisches Szenario, das auch in harmlos scheinender Umgebung böse Absichten gezielt verfolgt werden können. Das ganze flüssig verfasst und mit griffigen Charakteren versehen ergibt eine anregende Unterhaltung. Zwar legt Kibler kein Höchsttempo vor und nervenzerreißende Gefahrenmomente finden sich auch nicht in diesem eher sachlich erzählten Kriminalfall, das allerdings macht das Buch durch seine enge Anlehnung an die Realität wett, wie auch das Lokalkolorit Darmstadts unaufdringlich seine Atmosphäre entfaltet. Mit einigen überraschenden Wendungen zum Ende hin und einer wenig vorhersehbaren Auflösung, die aber gut in das Gesamtbild der Ereignisse dann passt. Und wer weiß, ob nicht Ähnliches an Verstrickungen, langsamen Erschleichen von Vertrauen und Nutzen junger Antriebskräfte auch heute noch geschieht? Mit anderen „Spielern“ auf dem Feld der „Anwerbung“, aber gleichen Zielen? Ein lesenswerter Kriminalroman