Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

«Manchmal wünschte ich, er wäre nie Polizist geworden.»

Eine Ehefrau schlägt Alarm

(2)
Die erschütternde Lebenswirklichkeit unserer Polizisten erstmals aus der Sicht der betroffenen Familien erzählt.
Sabrina R. beschreibt eindrücklich, mit welchen Belastungen Polizeifamilien konfrontiert werden und welche Auswirkungen die desolate Personal- und Ausstattungspolitik auf sie hat. Sie erzählt von der Angst und dem Warten nach gefährlichen Einsätzen, davon, wie unplanbar der Alltag ist und was das für das Familienleben bedeutet, von den Anfeindungen, denen sie und ihr Mann ausgesetzt sind, von dem Verzicht auf gemeinsame Unternehmungen – und von den emotionalen Zumutungen, die aus alldem für sie und ihren kleinen Sohn, aber natürlich auch für ihren Mann, erwachsen.
Rezension
Ein aufrüttelnder Report, allen Innenministern zur Lektüre empfohlen.
Portrait
Sabrina R.

Sabrina R. lebt und arbeitet in Berlin. Sie schreibt unter Pseudonym, um sich und ihre Familie zu schützen.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783644402638
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 834 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein sehr eindrückliches Buch über ein Thema, das in der Öffentlichkeit ein Tabu ist - die Belastung durch Dienste und Erlebnisse, die Polizistinnen täglich erleben. Ein sehr eindrückliches Buch über ein Thema, das in der Öffentlichkeit ein Tabu ist - die Belastung durch Dienste und Erlebnisse, die Polizistinnen täglich erleben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

sehr Informativ
von Michas wundervolle Welt der Buecher am 21.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Berlinerin Sabrina R. beschreibt, was der Beruf des Polizisten ihren Familien abverlangt. Sabrina R. schreibt unter einem Pseudonym Sie möchte Ihre kleine Familie nicht in Gefahr bringen "Früher war sie Stolz das Ihr Mann den Beruf des Polizisten erlernt hat , heute wird sie überall angefeindet . Im Jahr 2016... Die Berlinerin Sabrina R. beschreibt, was der Beruf des Polizisten ihren Familien abverlangt. Sabrina R. schreibt unter einem Pseudonym Sie möchte Ihre kleine Familie nicht in Gefahr bringen "Früher war sie Stolz das Ihr Mann den Beruf des Polizisten erlernt hat , heute wird sie überall angefeindet . Im Jahr 2016 hatte Sabrina R. einen offenen Brief an den Polizeipräsidenten geschrieben, der auch durch die Presse ging "Die Situation ist eine Zumutung für meine und tausende anderer Familien." Der Polizeipräsident lud zu einem Gespräch . "Aber geändert hat sich nichts. Sabrina Erzählt in dem Buch wie der Alltag mit einem Polizeibeamten als Mann ist . Die vielen 12 Stundenschichten , oft auch länger . Teilweise 14 Tage durcharbeiten . Die Zustände, Ausrüstung Gegenstände sind veraltet , vieles wird vom eigenen Geld gekauft . Die Unterbesetzung Die langen einsamen Nächte allein mit dem kleinen Kind das hoffen , das nie das Telefon klingelt mit einer schlechten Nachricht Das Buch lässt einen nach dem lesen dankbar zurück , das es auch heute immer noch Menschen gibt die diesen Beruf erlernen möchten . Großen Respekt und Dank , an jeden einzelnen Polizeibeamten , der Tag für Tag da draußen ist und sein leben riskiert.