Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Hamish Macbeth und das Skelett im Moor

Kriminalroman

Schottland-Krimis / Hamish Macbeth 3

(9)
Schottland sehen und sterben

Constable Hamish Macbeth ist traurig: Gegen seinen Willen muss er einen Kollegen vertreten, und zwar ausgerechnet im weit entfernten Cnothan, dem mürrischsten Dorf Schottlands. Den Einzigen, den die Bewohner von Cnothan noch weniger ausstehen können als Hamish, ist ein besserwisserischer Engländer. Als dessen Skelett mitten im Moor gefunden wird, ahnt Hamish, dass ihm ein ziemlich außergewöhnlicher Fall bevorsteht - und dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis er in sein geliebtes Dorf Lochdubh zurückkehren kann ...

Der dritte Band der kultigen Hamish Macbeth-Krimireihe von Bestsellerautorin M. C. Beaton
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 235 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 24.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783732549535
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 1316 KB
Übersetzer Sabine Schilasky
Verkaufsrang 4.476
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Schottland-Krimis / Hamish Macbeth

  • Band 1

    45161266
    Hamish Macbeth fischt im Trüben
    von M. C. Beaton
    Hörbuch
    13,39
  • Band 2

    47838242
    Hamish Macbeth geht auf die Pirsch
    von M. C. Beaton
    eBook
    8,99
  • Band 3

    64551982
    Hamish Macbeth und das Skelett im Moor
    von M. C. Beaton
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    85245201
    Hamish Macbeth spuckt Gift und Galle
    von M. C. Beaton
    eBook
    8,99
  • Band 6

    140497266
    Hamish Macbeth ist reif für die Insel
    von M. C. Beaton
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Kurzweilige Krimispass mit einem ungewöhnlichen Constable, über den man beim Lesen gern einmal Schmunzelt. Kurzweilige Krimispass mit einem ungewöhnlichen Constable, über den man beim Lesen gern einmal Schmunzelt.

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Prima für jeden, der gut auf Blut verzichten kann und stattdessen einen kuriosen Krimi aus den schottischen Highlands lesen möchte. Kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch. Prima für jeden, der gut auf Blut verzichten kann und stattdessen einen kuriosen Krimi aus den schottischen Highlands lesen möchte. Kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Mich persönlich hat die etwas schräge Schottland - Reihe um den rothaarigen Polizisten immer noch nicht so richtig abgeholt.
Nette Lektüre fürs Wochenende-nicht mehr, nicht weniger
Mich persönlich hat die etwas schräge Schottland - Reihe um den rothaarigen Polizisten immer noch nicht so richtig abgeholt.
Nette Lektüre fürs Wochenende-nicht mehr, nicht weniger

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Auch der dritte Band um den kauzigen Constable lässt sich unabhängig von den anderen Teilen lesen und überzeugt durch den britischen Humor und einen spannenden Fall. Großartig! Auch der dritte Band um den kauzigen Constable lässt sich unabhängig von den anderen Teilen lesen und überzeugt durch den britischen Humor und einen spannenden Fall. Großartig!

Heike Dreyer, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Hamish Macbeths 3.Mordfall ist so witzig und verschroben wie eh und je. Ein cosy Crime, der mit Tee auf der Couch gelesen werden MUSS. Sie kennen Hamish noch nicht? Na, dann los! Hamish Macbeths 3.Mordfall ist so witzig und verschroben wie eh und je. Ein cosy Crime, der mit Tee auf der Couch gelesen werden MUSS. Sie kennen Hamish noch nicht? Na, dann los!

„Britisch - kauzig - liebenswert! “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Die Briten lieben ihren gutmütigen Police Constable Hamish Macbeth längst. Und auch die deutschen Krimifans mögen seine schrägen Fälle. Im dritten Band muss der notorisch faule Dorfpolizist sein geliebtes Dorf Lochdubh verlassen, um in der schottischen Einöde von Cnothan Vertretungsdienst machen. Das gefällt ihm so gar nicht. Ist in diesem Dorf kriminalistisch gesehen doch so gar nichts los. Plappermaulige Hausfrauen und rauhbeinige Dorfbewohner machen ihm - dem Eindringling - das Leben schwer. Ein Skelett bringt endlich frischen Wind in den trüben Alltag. Wie Hamish Macbeth es gelingt, dass die Dorfbewohner kooperieren - Sie werden stauen. Very British - kauzig liebenswerte Charaktere, skurrile Situationen, eigentümliche Spleens, Ironie, Spannung und jede Menge britischer (Sorry! schottischer) Humor. Ideal für Zwischendurch! Enjoy it! Die Briten lieben ihren gutmütigen Police Constable Hamish Macbeth längst. Und auch die deutschen Krimifans mögen seine schrägen Fälle. Im dritten Band muss der notorisch faule Dorfpolizist sein geliebtes Dorf Lochdubh verlassen, um in der schottischen Einöde von Cnothan Vertretungsdienst machen. Das gefällt ihm so gar nicht. Ist in diesem Dorf kriminalistisch gesehen doch so gar nichts los. Plappermaulige Hausfrauen und rauhbeinige Dorfbewohner machen ihm - dem Eindringling - das Leben schwer. Ein Skelett bringt endlich frischen Wind in den trüben Alltag. Wie Hamish Macbeth es gelingt, dass die Dorfbewohner kooperieren - Sie werden stauen. Very British - kauzig liebenswerte Charaktere, skurrile Situationen, eigentümliche Spleens, Ironie, Spannung und jede Menge britischer (Sorry! schottischer) Humor. Ideal für Zwischendurch! Enjoy it!

„Es kann nur einen geben.“

P. Krüger, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Hamish Macbeth, der Highlander unter den Dorfpolizisten, ist im dritten Band der Krimi-Reihe von M.C. Beaton zurück mit einem neuen Mordfall. Sein unfähiger Vorgesetzter Blair ist wieder mit von der Partie, und Priscilla Halburton-Smythe, Hamishs heimliche Liebe, kommt grade noch rechtzeitig, um eifersüchtig zu werden.
Wer englische bzw. in diesem Fall schottische Ermittlerkrimis mag, das Flair eines typischen Dorfes, dessen Bewohner fast alle ein Motiv haben, aber geschlossen bei der Mordermittlung mauern, dem ist ein gemütlicher Lesenachmittag sicher.
Hamish Macbeth, der Highlander unter den Dorfpolizisten, ist im dritten Band der Krimi-Reihe von M.C. Beaton zurück mit einem neuen Mordfall. Sein unfähiger Vorgesetzter Blair ist wieder mit von der Partie, und Priscilla Halburton-Smythe, Hamishs heimliche Liebe, kommt grade noch rechtzeitig, um eifersüchtig zu werden.
Wer englische bzw. in diesem Fall schottische Ermittlerkrimis mag, das Flair eines typischen Dorfes, dessen Bewohner fast alle ein Motiv haben, aber geschlossen bei der Mordermittlung mauern, dem ist ein gemütlicher Lesenachmittag sicher.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Hamish hasst Veränderung, umso ärgerlicher dass er jetzt einen Kollegen im weit entfernten schottischen Ort Cnothan vertreten muss . Ein Skelett im Moor verspricht Aufregung ! Hamish hasst Veränderung, umso ärgerlicher dass er jetzt einen Kollegen im weit entfernten schottischen Ort Cnothan vertreten muss . Ein Skelett im Moor verspricht Aufregung !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
4
2
0
0

Einfach wieder gut
von Diana Jacoby aus Bretten am 19.01.2018
Bewertet: Taschenbuch

Es ist nun wirklich schon der dritte Band mit dem liebenswürdige Hamish Macbeth. Am Anfang fand ich noch alles ziemlich zäh und ich war nicht überzeugt, überhaupt nochmals einen Nachfolgeband zu lesen. Tja, und nun ist mittlerweile echt schon Band 3, den ich regelrecht verschlingen habe. Hamish, der ja eigentlich... Es ist nun wirklich schon der dritte Band mit dem liebenswürdige Hamish Macbeth. Am Anfang fand ich noch alles ziemlich zäh und ich war nicht überzeugt, überhaupt nochmals einen Nachfolgeband zu lesen. Tja, und nun ist mittlerweile echt schon Band 3, den ich regelrecht verschlingen habe. Hamish, der ja eigentlich Polizist ist, verdient sein Geld nebenbei mit seiner kleinen Landwirtschaft, die er neben der Polizeistation betreibt, der Wilderei und den Preisgeldern bei den Bergläufen. Man merkt schnell, allzu viel ist in Lochdubh nicht los. Ein kleines, verschlafenes Dörfchen, wo jeder jeden kennt und alle zufrieden und glücklich sind. Die Autorin fängt hier sehr schön die Verschlafenheit auf, unter der das Volk und generell das Dorf liegt. Es fühlt sich schon beim Lesen nach Ruhe, Besinnlichkeit aber auch Langeweile an. Und so kommt es, wie es kommen muss. Hamish muss vertretungsweise in ein anderes Dorf und trifft dort auf Menschen, denen man im wahren Leben nicht begegnen möchte. Gerade mit der Person des Mr. Mainwaring beschreibt M.C.BEATON eine rechthaberischen, unzufriedenen, egoistischen, arroganten, kommandierenden Engländer, der überall aneckt und dem man auf keinem Fall in die Queren kommen möchte. Wie würde man bei uns sagen: So ein richtiger Stinkstiefel. Seine Art und Weise lässt schon beim Lesen den Blutdruck in die oberen Bereich schnellen. Wie bereits bei den beiden Vorgängerbänden, so wird es auch dieses Mal erst ab der Hälfte des Buches spannend. Ein Skelett wird gefunden. Nun kann Hamish mal wieder so richtig zeigen, was in ihm steckt. Aber auch in Liebesdinge zeigt sich der rothaarige Ermittler wieder (un-)geschickt. Das Ende - tja, was soll ich sagen - ist speziell, so wie in den vorherigen Bänden auch. Und sollte ich das nächste Mal Hummer essen, werde ich bestimmt an Hamish denken, ?