Meine Filiale

Die Kunst des Liebens

Erich Fromm

(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen
  • Die Kunst des Liebens

    ePUB (GRIN )

    Sofort per Download lieferbar

    6,99 €

    ePUB (GRIN )

Beschreibung


In seinem vielleicht wichtigsten Buch diskutiert der Psychoanalytiker Erich Fromm die Liebe in alle ihren Aspekten: nicht nur die von falschen Vorstellungen umgebene romantische Liebe, sondern auch Elternliebe, Nächstenliebe, Erotik, Eigenliebe und die Liebe zu Gott.

Erich Fromm wurde am 23. März 1900 in Frankfurt am Main als Kind orthodox-jüdischer Eltern geboren. Nach Studien der Psychologie, Philosophie und Soziologie - seine Lehrer waren Alfred Weber, Karl Jaspers und Heinrich Rickert - und der Promotion über Das jüdische Gesetz (1922) unterzog er sich in München und Berlin einer Ausbildung als Psychoanalytiker. Von 1930 an gehörte er zu jenem Kreis um Max Horkheimer, der später als "Frankfurter Schule" bekannt wurde. 1934 emigrierte Fromm in die Vereinigten Staaten, 1949 siedelte er nach Mexiko über, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1956 eine Professur innehatte. Seinen Lebensabend verbrachte er in Locarno. Erich Fromm starb am 18. März 1980.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 17.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37751-3
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 14,7/9,8/1,7 cm
Gewicht 137 g
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Liselotte Mickel, Ernst Mickel
Verkaufsrang 25232

Buchhändler-Empfehlungen

Maike H., Thalia-Buchhandlung Münster

Ein sehr zum Nachdenken anregendes Buch über die Liebe und das Lieben an sich. Verschiedene psychologische und philosophische Ansätze und Gedanken werden hier präsentiert und auf interessante Weise miteinander verknüpft. Jeder wird sich irgendwo wiederfinden.

Lieben lernen?

Elisa Opitz, Thalia-Buchhandlung Dresden

Die verschiedenen Arten von Liebe, was wir von der Liebe lernen können und dass Liebe auch eine Art von Arbeit ist. Erich Fromm bringt komplexe Gedanken auf den Punkt, man gewinnt viele Erkenntnisse und lässt einen über Dinge nachdenken, die einem manchmal so gar nicht in den Kopf kommen. Also mich hat dieses Buch auf jeden Fall nachhaltig viel nachdenken lassen und ich habe eine andere Sicht auf die Liebe bekommen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
1
1
1
0

Regt zum nachdenken an
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 05.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe das Buch mittlerweile drei Mal gelesen und bin immer wieder fasziniert. Kann es wirklich jedem empfehlen, der sich mit sich auseinandersetzen möchte. Es regt sehr zum nachdenken bzw. umdenken an, wenn man den analytischen Inhalt sehr reflektiert betrachtet

Die Kunst des Liebens
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 05.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Leider noch nicht gelesen! Zwanzig Wörter sind damit leider nicht nicht nicht nicht zu zu zu erreichen erreichen erreichen erreichen

Klassiker der Psychologie und Philosophie-absolut lesenswert
von Timo Funken am 08.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Die Kunst des Liebens" von Erich Fromm ist ein Standardwerk für jedermann, der sich für Psychologie und Philosophie interessiert. Erich Fromm bringt komplexe Gedanken in einer gut verständlichen, greif-und erfahrbaren Sprache auf den Punkt. Es liefert interessante Perspektiven und Fragestellungen rund um das Thema Liebe in all ... "Die Kunst des Liebens" von Erich Fromm ist ein Standardwerk für jedermann, der sich für Psychologie und Philosophie interessiert. Erich Fromm bringt komplexe Gedanken in einer gut verständlichen, greif-und erfahrbaren Sprache auf den Punkt. Es liefert interessante Perspektiven und Fragestellungen rund um das Thema Liebe in all seinen Formen. Liebe Grüße aus Berlin, Timo Funken


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1