Warenkorb
 

Deutschlands Süden - vom Erdmittelalter zur Gegenwart

Süddeutschland gehört zu den abwechslungsreichsten Landschaften der Erde. Kaum eine andere Region bietet auf so engem Gebiet eine vergleichbare Vielfalt an Naturräumen: Grundgebirgs- und Schichtstufenlandschaften, die gewaltige Bruchzone des Oberrheingrabens und alpine Hochgebirgsregionen sind ebenso zu finden wie von Vulkanismus, Gletschern und Meteoriteneinschlägen geprägte Landschaften. Süddeutschland erlebte in den letzten 140 Millionen Jahren tropische, subtropische und arktische Klimaphasen, deren Spuren bis heute in Teilen der Landschaft zu erkennen sind.

Begeben Sie sich auf eine faszinierende Zeitreise durch Süddeutschland und verfolgen
- die Frühphase der Landformung unter tropischen Klimaverhältnissen
- die Entwicklung von Oberrheingraben und Alpenvorland
- die Entstehung der Schichtstufenlandschaften
- die Flussgeschichte von Donau und Rhein
- die „heiße Phase“ mit Vulkanismus und Meteoriteneinschlägen
- die kaltzeitliche Überformung der Landschaft
- die Entstehung der von Menschenhand gestalteten Landformen
- die Zukunft der süddeutschen Landschaft

Die Verfasser stellen die Landschaftsgeschichte Süddeutschlands allgemein verständlich für einen breiten Leserkreis dar. Sie entwerfen zu den einzelnen Zeitphasen ein virtuelles Bild Süddeutschlands. Vergleiche - und vierfarbige Fotos - mit heutigen Landschaften außerhalb Europas ermöglichen es dem Leser überdies, eine bessere Vorstellung des einstigen Erscheinungsbildes von Süddeutschland zu entwickeln. In Exkursen werden interessante regionale Informationen vermittelt und auch Methoden, wie man zu den dargestellten Erkenntnissen gelangt. In der vorliegenden 2. Auflage wird ein ausführlicher Blick auf die Zukunft der süddeutschen Landschaft geworfen.
Das mit zahlreichen vierfarbigen Grafiken, detaillierten Blockbildern und anschaulichen Fotos aufwändig gestalte Sachbuch will zum besseren Verständnis unseres heutigen Lebens- und Wirtschaftsraumes beitragen. Die ökologischen und ökonomischen Potenziale Süddeutschlands lassen sich ohne eine Berücksichtigung der Landschaftsgeschichte nicht erklären.
Portrait
Dr. Joachim Eberle ist Akademischer Oberrat am Lehrstuhl Physische Geographie der Universität Tübingen. Er forscht über Bodengeographie, Geomorphologie und Geoarchäologie. Prof. Dr. Bernhard Eitel war Direktor des Geographischen Instituts der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und ist seit Oktober 2007 Rektor dieser Universität. Seine Forschungsschwerpunkte sind Geomorphologie, Bodengeographie, Umweltforschung, Geoarchäologie und die Erforschung von Trockengebieten. Prof. Dr. Wolf Dieter Blümel war Direktor des Instituts für Geographie an der Universität Stuttgart und ist Autor einschlägiger Lehrbücher der Physischen Geographie. Seine Forschungsschwerpunkte sind Geomorphologie / Landschaftsgeschichte, Paläoklimatologie, Polarregionen und Trockengebiete sowie Geoökologie / Umweltforschung. Dr. Peter Wittmann verantwortet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Leibniz-Instituts für Länderkunde in Leipzig.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 202
Erscheinungsdatum 18.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-662-54380-1
Verlag Springer
Maße (L/B/H) 28,7/22/1,7 cm
Gewicht 847 g
Abbildungen 319 farbige Abbildungen, 319 farbige Tabellen, Bibliographie
Auflage 3. Auflage 2017
Illustrator Bettina Allgaier
Verkaufsrang 41.283
Buch (gebundene Ausgabe)
39,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.