Der Kleine und das Biest

Marcus Sauermann

(15)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wenn deine Mutter sich in ein Biest verwandelt, ist vieles anders Dies ist die Geschichte von einem kleinen Jungen und seinem Biest. Seinem großen,unendlich liebenswerten Trauerkloß von Biest. Der Kleine muss sich ein bisschen um das Biest kümmern. Damit es nicht zu traurig ist. Und um sich selber muss er sich auch kümmern. Weil das Biest so viel vergisst. Es kann aber auch sehr nett sein mit so einem Biest. Ein Biest verbietet nicht dauernd etwas. Und nachts kommt es zu einem ins Bett. Das ist gemütlich – meistens.
Wie lange dauert eigentlich so eine Verbiesterung? In wunderschönen, nachdenklichen und heiteren Bildern und wenigen,einfachen Sätzen erleben wir, wie aus dem Biest ganz langsam wieder die Mama des Jungen wird.

Preise & Auszeichnungen:
Beste 7 im Mai 2012

Uwe Heidschötter studierte an der Schule für Gestaltung in Köln und am Lycée technique des Arts et Métiers in Luxemburg Design und Animation. Er arbeitete mehrere Jahre bei Ambient Entertainment in Hannover, bevor er nach Berlin zog und sich dort im Bereich Illustration und Animation selbständig machte. Beim Kurzfilm 'Der Kleine und das Biest' führte er erstmals Regie.

Marcus Sauermann, Jahrgang 1967, wollte ursprünglich zur Müllabfuhr, nachdem er als kleiner Junge jede Woche bewundernd den Artisten zuschaute, die die damals runden Blechtonnen beidhändig zum Wagen kreiselten. Als er dann endlich bei seinem ersten Ferienjob an die Tonnen durfte, waren diese inzwischen eckig, aus Plastik und hatten Räder. Tief enttäuscht wandte er sich der Literatur zu, arbeitete in der Forschung, fürs Fernsehen und an der siebenköpfigen Familie, mit der er heute in der Nähe von Stuttgart lebt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95470-049-3
Verlag Klett Kinderbuch
Maße (L/B/H) 27,1/22,2/1 cm
Gewicht 349 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 2. Auflage
Illustrator Uwe Heidschötter

Buchhändler-Empfehlungen

wenn die eltern zu Biestern werden ...

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Ein einfühlsames wunderbar illustriertes Buch ! Jedes Elternpaar in Scheidung sollte es geschenkt bekommen ! Tolle Umsetzung eines schwierigen aber leider alltäglichen Themas.

wenn Eltern sich verwandeln...

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Das Bilderbuch ist für alle schwierigen Lebenssituationen geeignet und entlastet Kinder und auch die vorlesenden Eltern! Sehr schön und auch zum Lachen fand ich die allmähliche Verwandlung des Biestes und alles , was dem voraus gehen muss, damit sich das Leben wieder entspannt !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
5
1
0
0

Der Kleine und das Biest - Marcus Sauermann
von Jasmin Schmidt aus Passau am 19.03.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Trennung der Eltern ist vor allem für Kinder nicht einfach zu verarbeiten. Dieses Bilderbuch geht wirklich einfühlsam mit dem Thema um und vermittelt den Kleinen, dass Eltern sich in einer solch schwierigen Situation seltsam verhalten können. Trotz aller Schwierigkeiten zeigt es aber auch Möglichkeiten mit dem Thema Trennung... Die Trennung der Eltern ist vor allem für Kinder nicht einfach zu verarbeiten. Dieses Bilderbuch geht wirklich einfühlsam mit dem Thema um und vermittelt den Kleinen, dass Eltern sich in einer solch schwierigen Situation seltsam verhalten können. Trotz aller Schwierigkeiten zeigt es aber auch Möglichkeiten mit dem Thema Trennung und Scheidung umzugehen und macht Hoffnung auf einen neuen Umgang miteinander.

Sehr überzeugend und sinnvoll!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 27.12.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Der Kleine und das Biest" ist ein tolles Sach-Bilderbuch, das die Trennung der Eltern und Depression zum Thema hat. Die Illustrationen finde ich wunderschön, sehr weich und beruhigend und die sorgfältige, vorsichtige Bearbeitung des Themas durch Marcus Sauermann ist in jeder Zeile spürbar. Es spiegelt die Realität dar, wie e... "Der Kleine und das Biest" ist ein tolles Sach-Bilderbuch, das die Trennung der Eltern und Depression zum Thema hat. Die Illustrationen finde ich wunderschön, sehr weich und beruhigend und die sorgfältige, vorsichtige Bearbeitung des Themas durch Marcus Sauermann ist in jeder Zeile spürbar. Es spiegelt die Realität dar, wie es sich für kleine Kinder anfühlen muss und gerade deswegen denke ich, wird es auch für die Kleinsten verständlich. Für alle, die leider in so eine SItuation kommen und in Erklärungsnot geraten, kann ich es nur empfehlen!

Lesen!
von Thorsten Stein am 23.09.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wundervoll. Die Umsetzung der allgemeinen Problematik scheidung bzw Trennung der Eltern auf den kleinen Jungen und sein Biest ist hervorragend gelungen. So kann man an die Verarbeitung herangehen.


  • Artikelbild-0