Meine Filiale

Dunkler noch als Schatten

Psycho-Krimi - Ricks dritter Fall

London Crimes Band 3

Kris B.

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

„Joy zwang sich, den Brief zu lesen:
‚Wie du bin ich ein Einzelgänger und führe ein einsames, unsichtbares Leben fernab der Gesellschaft. Aber uns wird ein Liebesakt vergönnt sein. Wir werden deine Angst teilen. Deine schöne, einzigartige Angst.‘"

Joy Canova ist eine bekannte Spezialistin für Angststörungen. Als ihre Patientinnen Post mit dem Absender "Shadoe" erhalten, erfüllen sich die schlimmsten Befürchtungen. Die junge Tote unter der Eisenbahnbrücke ist nur das erste Opfer, das Rick London in Welten voller Furcht entführt.

Ängste können Menschen zerstören - wenn sie sich nicht befreien.
ANGST: vor dem Fremden, vor Gewalt, vor der Zukunft - ein Thema unserer Zeit!

Ein durchtriebenes Katz- und Maus-Spiel in Londons Nobelviertel Hampstead.
Für Krimifans, die psychologische Spannung lieben.

Kris B. ist eines von fünf Pseudonymen der vielseitigen Autorin und Übersetzerin Christine Spindler, die selbst begeisterte Krimileserin ist. Sie hat als Setting für ihre vierbändige Reihe bewusst London gewählt, denn so gab es immer wieder Gründe für Recherchereisen in die quirlige Metropole – die perfekte Abwechslung zu ihrem ruhigen Alltag in einem idyllischen Dorf.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 388
Erscheinungsdatum 18.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944936-36-9
Verlag Edition tingeltangel
Maße (L/B/H) 21,2/13,6/3,7 cm
Gewicht 412 g
Verkaufsrang 77764

Weitere Bände von London Crimes

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

tolle und lesenswerte Fortsetzung
von Inas Buecherregal am 24.09.2020

"Hat das Geländer nicht eben etwas nachgegeben? Und was ist das für ein dröhnendes Geräusch? Es ist ein Zug, der unter deinen Füßen hindurchdonnert. Jeden Augenblick wird die Brücke in sich zusammenfallen und dein Schrei wird sich mit dem Rattern des Zuges und dem Heulen des Windes vermischen. Ich werde da sein, unsichtbar. Ich ... "Hat das Geländer nicht eben etwas nachgegeben? Und was ist das für ein dröhnendes Geräusch? Es ist ein Zug, der unter deinen Füßen hindurchdonnert. Jeden Augenblick wird die Brücke in sich zusammenfallen und dein Schrei wird sich mit dem Rattern des Zuges und dem Heulen des Windes vermischen. Ich werde da sein, unsichtbar. Ich werde dafür sorgen, dass du das Gleichgewicht verlierst…." ------------------------------------------------------------------------------------------------------- Auch hier schreibt Kris B. wieder eines Psycho-Krimi, in dem wie in allen ihren Büchern der London Crime Reihe, eine außergewöhnliche Frau im Zentrum steht. Hier ist es nun die Therapeutin Joy Canova. Spezialisiert auf Angststörungen suchen fast nur hoffnungslose Fälle ihre Praxis auf. Joy versucht allen zu helfen, meiner Meinung nach hat sie allerdings auch einige Defizite. Ihre Fälle sind durchweg interessant, wie sich bald heraus stellt leider nicht nur für die Therapeutin. Patty mit ihrer Panik vor Schmetterlingen zB ist eine der Patienten von Joy, verheiratet ist sie mit mit Danny. Unweigerlich fragt man sich, warum. Was verbindet sie noch? Liebe ist es wohl kaum. Der Satz „wohin dann mit dem Klavier“ hat es treffend auf den Punkt gebracht: Bequemlichkeit. Und auch die anderen Patienten haben es in sich. Zu Beginn eines jeden Kapitels gibt es eine Illustration, die jeweiligen Kapitel sind nochmals unterteilt, dadurch findet ein schneller Wechsel zwischen den einzelnen Charakteren und Szenen statt. Dies sorgt für flüssiges Lesen, auch wenn es zwischendurch manchmal etwas langatmig wird. Dies liegt auch an der Verwirrung, die aufgrund der vielen verschiedenen Charaktere auftritt. Es ist faszinierend zu beobachten, wie sich nach und nach der Kreis schließt und vermutlich unwichtiges doch noch eine wichtige Rolle spielt. Hinter der teilweise biederen Kulisse treten erst nach und nach die Ängste und Probleme der einzelnen Charaktere zu Tage. Ängste und Vorlieben, die man niemandem auf den ersten Blick ansieht und die zum Teil auch besser verborgen geblieben wären. Und mitten drin Rick London, der mal wieder mit Fingerspitzengefühl und Hartnäckigkeit versucht das Rätsel zu lösen. Auch dieser Teil der London Crimes Reihe hat mir wieder gut gefallen, die Idee dahinter dass in jedem Buch eine andere Frau eine wichtige Rolle spielt, gefällt mir gut. Zumal diese Frauen wirklich außergewöhnlich sind.

Wenn deine Ängste dich krank machen
von Ladybella911 aus Besancon am 10.12.2017

Aus dem Inhalt entnommen:: „Joy zwang sich, den Brief zu lesen: ‚Wie du bin ich ein Einzelgänger und führe ein einsames, unsichtbares Leben fernab der Gesellschaft. Aber uns wird ein Liebesakt vergönnt sein. Wir werden deine Angst teilen. Deine schöne, einzigartige Angst.‘" Wer ist die geheimnisvolle Person, die sich „Shadoe... Aus dem Inhalt entnommen:: „Joy zwang sich, den Brief zu lesen: ‚Wie du bin ich ein Einzelgänger und führe ein einsames, unsichtbares Leben fernab der Gesellschaft. Aber uns wird ein Liebesakt vergönnt sein. Wir werden deine Angst teilen. Deine schöne, einzigartige Angst.‘" Wer ist die geheimnisvolle Person, die sich „Shadoe“ nennt, die mysteriöse Briefe schreibt, und die die geheimen Ängste ihrer Adressaten zu kennen scheint? Bei allen Empfängern handelt es sich um Patienten einer bekannten Spezialistin für Angststörungen, mit einer noblen Praxis im vornehmen Viertel Hampstead. Auch sie erhält von dem geheimnisvollen Briefeschreiber eine Botschaft, und als das erste Opfer, eine junge Tote, unter einer Eisenbahnbrücke gefunden wird, betraut man den charismatischen Detective Inspector Rick London von der Metropolitan Police mit den Ermittlungen. Rick ist ein sympathischer, kompetenter Ermittler, der dem Leser sofort ans Herz wächst. Er hat zwar seine Marotten, die seine Vorgesetzten buchstäblich zur Weißglut treiben und er ist schwul, aber er ermittelt einfühlsam und mit Erfolg. Die Story ist von Anfang an spannend und fesselnd, es wird viel Augenmerk auf die Psyche, sowohl die des Täters, ebenso wie die der Opfer gelegt, denn die junge Tote bleibt nicht das einzige Opfer. Alle Opfer leiden unter Phobien und Angststörungen, alle sind Fälle aus der Praxis von Dr. Canova. Was aber motiviert den Täter zu seinen abscheulichen Taten? Wer akribische Ermittlungsarbeit mit psychologischem Hintergrund liebt, der kommt hier voll auf seine Kosten, und muss erstaunt feststellen, dass es sogar eine Schmetterlingsphobie gibt. Fein und facettenreich gezeichnete Charaktere, die durch die bildhafte Beschreibung schnell vor dem inneren Auge entstehen, eine geschliffene, wortgewandte Ausdrucksweise und viel Hintergrundwissen machen den Reiz dieser Geschichte aus, die auch den Spannungsbogen konsequent auf einem hohen Level hält. Man ist von diesem Plot, seinen Wendungen und Überraschungen regelrecht gefesselt, und zum Ende hin glückt der Autorin noch einmal ein Twist, mit dem man absolut nicht gerechnet hat. Das Buch kann, trotz der grausamen Taten noch zusätzlich mit einem besonderen Charme aufwarten, denn es ist sehr fein unterteilt durch die Illustrationen von R. Erler. Meine Leseempfehlung für den psychologisch interessierten Leser gebe ich hier gerne und 5 wohlverdiente Sterne dazu. Autor: Kris B.

Psychologisch interessanter Thriller über Angst in all ihren Facetten
von einer Kundin/einem Kunden aus Eschenbach am 05.12.2017

Dunkler noch als Schatten von Kris B. ist ein psychologisch interessanter Thriller, der zeigt, wie viele verschiedene Facetten die Themen Angst und Phobien haben. Der Protagonist Rick London hat mein Herz im Sturm erobert. Er ist so anders als die üblichen rauhbeinigen und dreimal geschiedenen Kommissare, von denen es schon so ... Dunkler noch als Schatten von Kris B. ist ein psychologisch interessanter Thriller, der zeigt, wie viele verschiedene Facetten die Themen Angst und Phobien haben. Der Protagonist Rick London hat mein Herz im Sturm erobert. Er ist so anders als die üblichen rauhbeinigen und dreimal geschiedenen Kommissare, von denen es schon so viele gibt. Rick ist homosexuell, spielt wunderbar Klavier und wirkt einfach so menschlich und sympatisch, dass ich ihn gerne einmal zum Kaffee einladen würde. Der dritte Fall des charismatischen Detectives bringt ihn nicht nur an die Grenzen seiner ermittlerischen Vorstellungskraft. Auch eine persönliche Verstrickung zum Kreis der Verdächtigen durch seine Lieblingsnichte Cece bringt zusätzliche Spannung. Leider war mir sehr früh klar, wer die beiden Täter sind. Das hat dem Lesevergnügen nur wenig Abbruch getan. Doch da das Buch auf mich den Anschein macht, als wolle es den Leser zum miträtseln einladen, gibt es von mir 4 von 5 Sterne.


  • Artikelbild-0