Warenkorb
 

Verschieben Sie die Deutscharbeit, mein Sohn hat Geburtstag!

Von Helikopter-Eltern und Premium-Kids

(77)
Hilfe, Helikopter-Eltern! Sie sind ehrgeizig, ängstlich – und immer zur Stelle. Manche Erziehungsberechtigte können ihren Kindern und dem Rest der Welt das Leben zur Hölle machen. Dabei lassen übermotivierte Eltern keine Lebensphase aus: Vom Fötus bis zum studierenden Sohnemann wird alles überwacht. In unterhaltsamen Anekdoten berichten Hebammen, Erzieher, Lehrer, Trainer, Professoren und Studienberater von ihren skurrilsten Erlebnissen. Spleenig, grotesk – und leider wahr.
Portrait
Sprecher: Jochen Bendel absolviert schon während seiner Schulzeit eine klassische Musik-, Gesangs- und Sprechausbildung. Nach dem Abitur folgt ein Redaktionsvolontariat bei einem Privatradio und Engagements bei HR3 und BR 3. Schon bald wechselt er zum Fernsehen und wird Moderator beliebter TV-Shows wie „P.O.P.“ und “Ruck Zuck”. Er entwickelt die Kultfigur „Dr. Ben“. Als erfolgreicher Synchronsprecher ist seine Stimme in zahlreichen Filmen und Serien zu hören.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Jochen Bendel
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 20.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783956392955
Genre Sachbuch (populärwissenschaftlich)
Verlag Audio media GmbH
Spieldauer 270 Minuten
Verkaufsrang 1.674
Hörbuch (CD)
9,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Isabel Rott, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Mit einer ordentlichen Portion Humor zu genießen.
Mit vielen Beispielen und scheinbar witzigen Geschichten.
Mir tuen nur immer die Kinder leid.
Mit einer ordentlichen Portion Humor zu genießen.
Mit vielen Beispielen und scheinbar witzigen Geschichten.
Mir tuen nur immer die Kinder leid.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Vechta

Urkomische Erzählungen über Helikoptererltern bei denen man sich manchmal fragt oder auch hofft, das diese erfunden sind, weil man einfach nicht glauben kann, dass Eltern so sind. Urkomische Erzählungen über Helikoptererltern bei denen man sich manchmal fragt oder auch hofft, das diese erfunden sind, weil man einfach nicht glauben kann, dass Eltern so sind.

„Nicht ganz einfach...“

Julia Obermaier, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Hier fällt mir die Bewertung doch etwas schwer...bei manchen Anekdoten habe ich wirklich laut gelacht, bei anderen hingegen fehlen mir angesichts soviel Ignoranz und Egoismus die Worte.
Trotzdem überwiegt der hohe Unterhaltungswert dieser Sammlung unglaublicher Berichte!
Hier fällt mir die Bewertung doch etwas schwer...bei manchen Anekdoten habe ich wirklich laut gelacht, bei anderen hingegen fehlen mir angesichts soviel Ignoranz und Egoismus die Worte.
Trotzdem überwiegt der hohe Unterhaltungswert dieser Sammlung unglaublicher Berichte!

„Da kreisen sie wieder...“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Helikoptereltern im Anflug! Diese besondere Spezies Eltern neigt dazu, ihr Kind zu verhätscheln, überzubehüten oder zu überfordern, manche schaffen sogar alles gleichzeitig.
Hier löst jede Seite neben Gelächter auch Kopfschütteln aus und manchmal fragt man sich ernsthaft, was aus dem gesunden Menschenverstand geworden ist oder wie aus diesen Kindern lebenstüchtige Erwachsene werden sollen.
Doch zum Glück begegnen wir in diesem Buch auch tapferen Erziehern, Lehrern und Eltern, die sich den Helikoptern entgegenstellen.
Ein Buch über den alltäglichen Wahnsinn des Kindergroßziehens, das dafür plädiert: Natürlich sollte man sich um seine Kinder sorgen, aber bitte übertreiben Sie es nicht!
Helikoptereltern im Anflug! Diese besondere Spezies Eltern neigt dazu, ihr Kind zu verhätscheln, überzubehüten oder zu überfordern, manche schaffen sogar alles gleichzeitig.
Hier löst jede Seite neben Gelächter auch Kopfschütteln aus und manchmal fragt man sich ernsthaft, was aus dem gesunden Menschenverstand geworden ist oder wie aus diesen Kindern lebenstüchtige Erwachsene werden sollen.
Doch zum Glück begegnen wir in diesem Buch auch tapferen Erziehern, Lehrern und Eltern, die sich den Helikoptern entgegenstellen.
Ein Buch über den alltäglichen Wahnsinn des Kindergroßziehens, das dafür plädiert: Natürlich sollte man sich um seine Kinder sorgen, aber bitte übertreiben Sie es nicht!

„Unglaublich, aber wahr!!!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

In kurzen amüsanten Anekdoten erzählen die Autorinnen von Eltern, die ihren Kindern viel zu viel Aufmerksamkeit "widmen". Dies nicht nur in der Kindergarten- und Grundschulzeit, sondern bis hin zum Studium und Berufsleben. Man ist fassungslos, dass es zB Eltern gibt, die wegen des gemeinsamen Lernens mit ihrem Kind ihren Jahresurlaub nach den jeweiligen Klassenarbeiten planen und auch noch im Unileben alles für ihre Kinder organisieren.
Sehr kurzweilig und komisch zu lesen - sollte nachdenklich machen, dass weniger doch oft mehr ist...
In kurzen amüsanten Anekdoten erzählen die Autorinnen von Eltern, die ihren Kindern viel zu viel Aufmerksamkeit "widmen". Dies nicht nur in der Kindergarten- und Grundschulzeit, sondern bis hin zum Studium und Berufsleben. Man ist fassungslos, dass es zB Eltern gibt, die wegen des gemeinsamen Lernens mit ihrem Kind ihren Jahresurlaub nach den jeweiligen Klassenarbeiten planen und auch noch im Unileben alles für ihre Kinder organisieren.
Sehr kurzweilig und komisch zu lesen - sollte nachdenklich machen, dass weniger doch oft mehr ist...

„Helikopter-Eltern....“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Es ist erschreckend, was es alles gibt! Wie übertrieben manche Eltern reagieren und agieren.
Ich haben so etwas bei den Fußballturnieren meines Sohnes erlebt und war erschrocken. Dass sich die Eltern sogar ins Studium einmischen und Kinder einen Ausbildungsplatz nicht bekommen, weil die Mutti mitkam hätte ich nicht gedacht.
Aber leider werden die betroffenen Eltern dieses Buch wohl nicht lesen.
Allerdings muss ich aus eigener Erfahrung sagen, so lang die Kinder noch in die Schule gehen haben diese manchmal keine Chance bei Problemen. Da muss man sich dann als Eltern einmischen, natürlich nicht mit Drohungen, das ist nicht in Ordnung.
Es ist erschreckend, was es alles gibt! Wie übertrieben manche Eltern reagieren und agieren.
Ich haben so etwas bei den Fußballturnieren meines Sohnes erlebt und war erschrocken. Dass sich die Eltern sogar ins Studium einmischen und Kinder einen Ausbildungsplatz nicht bekommen, weil die Mutti mitkam hätte ich nicht gedacht.
Aber leider werden die betroffenen Eltern dieses Buch wohl nicht lesen.
Allerdings muss ich aus eigener Erfahrung sagen, so lang die Kinder noch in die Schule gehen haben diese manchmal keine Chance bei Problemen. Da muss man sich dann als Eltern einmischen, natürlich nicht mit Drohungen, das ist nicht in Ordnung.

Schrecklich komisch, aber auch wirklich schrecklich! Teilweise unfassbare Geschichten von überfürsorglichen Eltern mit Berichten aller Parteien. Zurecht ein Bestseller! Schrecklich komisch, aber auch wirklich schrecklich! Teilweise unfassbare Geschichten von überfürsorglichen Eltern mit Berichten aller Parteien. Zurecht ein Bestseller!

Astrid Jankowski, Thalia-Buchhandlung Lünen

Herrlich kurzweilig mit dem gewissen Maß an Schmunzelfaktor und bisweilen kommt auch ein wenig Entsetzen auf. Helikoptern wir nicht alle ein wenig? Herrlich kurzweilig mit dem gewissen Maß an Schmunzelfaktor und bisweilen kommt auch ein wenig Entsetzen auf. Helikoptern wir nicht alle ein wenig?

„Witzige unterhaltsame, manchmal aber auch erschreckende Erlebnisse mit Helikoptereltern.“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

In diesem Buch kommen Pädagogen aber auch andere Eltern zu Wort die ihren Erlebnisse mit Helikoptereltern schildern. Diese sind zu Teil durchaus unterhaltsam und bei einigen erkennt man sich wieder und stellt fest das man das auch schon mal für sein Kinde gemacht hat. Andere dagegen sind erschreckend oder einfach nur dreist. Ein Vater der sich auf eine Klassenfahrt klagen will, Eltern die die Kita auffordern chinesisch zu unterrichten anstatt zu musizieren oder Eltern die mit ihren erwachsenen Kindern in die Univorlesung gehen. Interessant fand ich das auch die Kinder zu Wort kommen, die sich in zwei Lager aufteilen. Die Kinder die das toll finden und die, die schnellstmöglich von zuhause ausziehen möchten. Auch die Helikoptereltern selber kommen zu Wort, wovon sogar einige wissen was sie ihren Kindern und ihrer Umwelt antun.
Fazit dieses Buches: Ich habe viel gelacht und noch öfter den Kopf geschüttelt über soviel Anmaßung und Unverschämtheit. Sehr unterhaltsame Lektüre für alle Menschen die sich in irgendeiner Form mit Helikoptereltern auseinandersetzen müssen.
In diesem Buch kommen Pädagogen aber auch andere Eltern zu Wort die ihren Erlebnisse mit Helikoptereltern schildern. Diese sind zu Teil durchaus unterhaltsam und bei einigen erkennt man sich wieder und stellt fest das man das auch schon mal für sein Kinde gemacht hat. Andere dagegen sind erschreckend oder einfach nur dreist. Ein Vater der sich auf eine Klassenfahrt klagen will, Eltern die die Kita auffordern chinesisch zu unterrichten anstatt zu musizieren oder Eltern die mit ihren erwachsenen Kindern in die Univorlesung gehen. Interessant fand ich das auch die Kinder zu Wort kommen, die sich in zwei Lager aufteilen. Die Kinder die das toll finden und die, die schnellstmöglich von zuhause ausziehen möchten. Auch die Helikoptereltern selber kommen zu Wort, wovon sogar einige wissen was sie ihren Kindern und ihrer Umwelt antun.
Fazit dieses Buches: Ich habe viel gelacht und noch öfter den Kopf geschüttelt über soviel Anmaßung und Unverschämtheit. Sehr unterhaltsame Lektüre für alle Menschen die sich in irgendeiner Form mit Helikoptereltern auseinandersetzen müssen.

„Wer kennt sie nicht, die überbesorgten Helikopter-.Eltern?“

Isabel Senske, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Egal ob im Kindergarten oder bei der Studienplatzwahl, die überbesorgten Helikopter-Eltern wollen nur das Beste für ihre Sprösslinge.
Unweigerlich kommt es da zu überzogenen Forderungen an Lehrer, Erzieher oder Uni-Professoren, die in diesem Buch von den beiden Spiegel-Autorinnen Lena Greiner und Carola Padtberg in Form von Anekdoten aufgezeigt werden.
So manches Mal musste ich schmunzeln, nur zu bekannt kommen einem die Situationen vor, in denen die Eltern völlig über's Ziel hinaus schießen und ihr Kind in eine peinliche Lage bringen, wenn sie bei der Klassenfahrt hinterher reisen oder vom Fußballspiel der G-Jugend ausgeschlossen werden, weil sie den ehrenamtlichen Teenager-Schiedsrichter beleidigen.
Einige Geschichten sind schon fast grotesk: ein Vater, der mit einer Videokamera auf einen Baum klettert um den Unterricht zu filmen und so zu "beweisen", dass der Lehrer nicht qualifiziert sei.
Da ist Kopfschütteln vorprogrammiert!
Leider wirken die Anekdoten, bunt gemischt von Eltern, erwachsenen Kindern, Lehrern, Erziehern und Therapeuten, oft ein wenig unbedacht aneinandergereiht und wenig reflektiert. Erst im Schlusswort melden sich die beiden Autorinnen mit einem Erklärungsversuch zu Wort.
So lässt sich abschließend sagen, dass die Sammlung von verschiedensten Unarten der Helikopter-Eltern zwar ganz amüsant ist, dem Buch jedoch ein wenig Tiefgang fehlt.
Egal ob im Kindergarten oder bei der Studienplatzwahl, die überbesorgten Helikopter-Eltern wollen nur das Beste für ihre Sprösslinge.
Unweigerlich kommt es da zu überzogenen Forderungen an Lehrer, Erzieher oder Uni-Professoren, die in diesem Buch von den beiden Spiegel-Autorinnen Lena Greiner und Carola Padtberg in Form von Anekdoten aufgezeigt werden.
So manches Mal musste ich schmunzeln, nur zu bekannt kommen einem die Situationen vor, in denen die Eltern völlig über's Ziel hinaus schießen und ihr Kind in eine peinliche Lage bringen, wenn sie bei der Klassenfahrt hinterher reisen oder vom Fußballspiel der G-Jugend ausgeschlossen werden, weil sie den ehrenamtlichen Teenager-Schiedsrichter beleidigen.
Einige Geschichten sind schon fast grotesk: ein Vater, der mit einer Videokamera auf einen Baum klettert um den Unterricht zu filmen und so zu "beweisen", dass der Lehrer nicht qualifiziert sei.
Da ist Kopfschütteln vorprogrammiert!
Leider wirken die Anekdoten, bunt gemischt von Eltern, erwachsenen Kindern, Lehrern, Erziehern und Therapeuten, oft ein wenig unbedacht aneinandergereiht und wenig reflektiert. Erst im Schlusswort melden sich die beiden Autorinnen mit einem Erklärungsversuch zu Wort.
So lässt sich abschließend sagen, dass die Sammlung von verschiedensten Unarten der Helikopter-Eltern zwar ganz amüsant ist, dem Buch jedoch ein wenig Tiefgang fehlt.

„Schrecklich komisch“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Autoren haben unzählige anonymisierte Beiträge u.a. von Eltern, Kindern, Erziehern, Lehrern, Ärzten, Professoren gesammelt und chronologisch von der Schwangerschaft bis zum Beruf zusammengestellt. Alle berichten von ihren Erlebnissen mit Helikoptereltern. Jeder, der mal auf einem Elternabend war, kennt das Phänomen. Im täglichen Leben eine Qual für alle Beteiligten, aber in diesem Buch herrlich komisch und sehr unterhaltsam. Ein gutes Geschenk für Eltern. Die Autoren haben unzählige anonymisierte Beiträge u.a. von Eltern, Kindern, Erziehern, Lehrern, Ärzten, Professoren gesammelt und chronologisch von der Schwangerschaft bis zum Beruf zusammengestellt. Alle berichten von ihren Erlebnissen mit Helikoptereltern. Jeder, der mal auf einem Elternabend war, kennt das Phänomen. Im täglichen Leben eine Qual für alle Beteiligten, aber in diesem Buch herrlich komisch und sehr unterhaltsam. Ein gutes Geschenk für Eltern.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ehrlich gesagt nicht nur lustig finde ich dieses Buch bzw.seinen Inhalt.Denn so schräg manche Episode auch klingt,diese Realsatire ist gelebter Alltag und würde mich irre machen... Ehrlich gesagt nicht nur lustig finde ich dieses Buch bzw.seinen Inhalt.Denn so schräg manche Episode auch klingt,diese Realsatire ist gelebter Alltag und würde mich irre machen...

Florian Bader, Thalia-Buchhandlung Jena

Eine sehr unterhaltsame Sammlung von Tatsachenberichten, besonders wenn man die beschriebenen Situationen auch aus dem eigenen Alltag als Betreuer, Lehrer oder Elternteil kennt. Eine sehr unterhaltsame Sammlung von Tatsachenberichten, besonders wenn man die beschriebenen Situationen auch aus dem eigenen Alltag als Betreuer, Lehrer oder Elternteil kennt.

Jennifer Pereira, Thalia-Buchhandlung Bonn

Hier erfahren Sie, wie weit Helikopter-Eltern gehen, um das Beste für ihre Kinder zu erreichen. Ein lustiger, informativer und schockierender Ratgeber mit Unterhaltungsgarantie! Hier erfahren Sie, wie weit Helikopter-Eltern gehen, um das Beste für ihre Kinder zu erreichen. Ein lustiger, informativer und schockierender Ratgeber mit Unterhaltungsgarantie!

Dermot Willis, Thalia-Buchhandlung Kassel

Erschreckend lustig und gleichzeitig sehr unterhaltsam. Die Wahrheit über "Heli-Elis" (Helikopter-Eltern) und Premium-Kinder. Zum Lachen und Nachdenken. Erschreckend lustig und gleichzeitig sehr unterhaltsam. Die Wahrheit über "Heli-Elis" (Helikopter-Eltern) und Premium-Kinder. Zum Lachen und Nachdenken.

„Helikopter Eltern Deluxe“

Verena Flor, Thalia-Buchhandlung Lüdenscheid

Die unglaublich witzigen Berichte zeigen Pädagogen aus den Institutionen Kita bis hin zur Universität - und man kann gar nicht fassen, wie krass manche Eltern drauf sind. Aber amüsant zu lesen ist das Ganze definitiv. Auch für alle Eltern, die sich vielleicht nicht ganz so erst nehmen. Die unglaublich witzigen Berichte zeigen Pädagogen aus den Institutionen Kita bis hin zur Universität - und man kann gar nicht fassen, wie krass manche Eltern drauf sind. Aber amüsant zu lesen ist das Ganze definitiv. Auch für alle Eltern, die sich vielleicht nicht ganz so erst nehmen.

„Für Helikoptereltern sind Klassenfahrten wie ein geplanter Mordanschlag auf ihre Kinder.“

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

Fast jeder hat solche Eltern schon mal in irgendeiner Weise kennengelernt. Hier erfahren Sie: Schlimmer geht immer. Die beiden Spiegel-Redakteurinnen haben Anekdoten über jene ganz besondere Spezies Mensch gesammelt und in diesem sehr unterhaltsamen Buch gesammelt. Dabei kommen nicht nur andere Eltern zu Wort sondern gerade betroffene Berufsgruppen wie Erzieher, Lehrer und Ärzte wissen die kuriosesten Geschichten zu erzählen.

Ein unglaublich unterhaltsames Buch, das zudem vielleicht dem ein oder anderen die Augen öffnet, denn irgendwann muss jedes Kind lernen, selbstständig zu werden. Schließlich hat es einen Grund, warum es spätestens in der Uni keine Elternabende mehr gibt. (Ja, auch vor Universitätsdozenten machen so manche Eltern keinen Halt).
Fast jeder hat solche Eltern schon mal in irgendeiner Weise kennengelernt. Hier erfahren Sie: Schlimmer geht immer. Die beiden Spiegel-Redakteurinnen haben Anekdoten über jene ganz besondere Spezies Mensch gesammelt und in diesem sehr unterhaltsamen Buch gesammelt. Dabei kommen nicht nur andere Eltern zu Wort sondern gerade betroffene Berufsgruppen wie Erzieher, Lehrer und Ärzte wissen die kuriosesten Geschichten zu erzählen.

Ein unglaublich unterhaltsames Buch, das zudem vielleicht dem ein oder anderen die Augen öffnet, denn irgendwann muss jedes Kind lernen, selbstständig zu werden. Schließlich hat es einen Grund, warum es spätestens in der Uni keine Elternabende mehr gibt. (Ja, auch vor Universitätsdozenten machen so manche Eltern keinen Halt).

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Eine flüssig zu lesende und skurille Ansammlung von Anekdoten über schräge Helikoptereltern, die mich gut unterhalten hat. Eine flüssig zu lesende und skurille Ansammlung von Anekdoten über schräge Helikoptereltern, die mich gut unterhalten hat.

Maren Duchow, Thalia-Buchhandlung Peine

Gesammelte Anekdoten von Situationen, die Erzieher und Lehrer mit überbesorgten Eltern erlebt haben - beißender Humor, gewürzt mit Ironie und Sarkasmus. Kurzweilige Lektüre! Gesammelte Anekdoten von Situationen, die Erzieher und Lehrer mit überbesorgten Eltern erlebt haben - beißender Humor, gewürzt mit Ironie und Sarkasmus. Kurzweilige Lektüre!

„Genialer Lesespaß!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Allein schon der Titel verursacht ein Schmunzeln! Und der hält was er verspricht. 'Helikopter-Eltern', die das Tun oder Nicht-Tun ihrer Sprösslinge auf Schritt und Tritt zwanghaft kontrollieren, rücken in den Fokus dieser Realsatire. Die Autorinnen werfen einen schonungslos offenen, kritischen Blick auf den Umgang mit dieser besonderen 'Spezies'.
Ein herrlich witziges Potpourrie von Anekdoten – da bleibt kein Auge trocken! Und seien wir ehrlich – Hand auf's Herz - , die ein oder andere Situation hätten wir gern genauso gemacht.
Eine schöne Geschenkidee für all die, die im Berufsleben mit Kindern und vor allem deren Eltern zu tun haben.
Allein schon der Titel verursacht ein Schmunzeln! Und der hält was er verspricht. 'Helikopter-Eltern', die das Tun oder Nicht-Tun ihrer Sprösslinge auf Schritt und Tritt zwanghaft kontrollieren, rücken in den Fokus dieser Realsatire. Die Autorinnen werfen einen schonungslos offenen, kritischen Blick auf den Umgang mit dieser besonderen 'Spezies'.
Ein herrlich witziges Potpourrie von Anekdoten – da bleibt kein Auge trocken! Und seien wir ehrlich – Hand auf's Herz - , die ein oder andere Situation hätten wir gern genauso gemacht.
Eine schöne Geschenkidee für all die, die im Berufsleben mit Kindern und vor allem deren Eltern zu tun haben.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Eine herrliche Zusammenstellung an Erfahrungen mit Helikopter-Eltern. Haarsträubend und dennoch einfach unterhaltsam. Eine herrliche Zusammenstellung an Erfahrungen mit Helikopter-Eltern. Haarsträubend und dennoch einfach unterhaltsam.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Unfassbar, wie weit Fürsorge und Überbehütung gehen kann - teilweise wirklich sehr witzig , manchmal grenzwertig und schon skurril !Am besten , man zupft sich an die eigene Nase Unfassbar, wie weit Fürsorge und Überbehütung gehen kann - teilweise wirklich sehr witzig , manchmal grenzwertig und schon skurril !Am besten , man zupft sich an die eigene Nase

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
33
35
6
2
1

Arme Kinder.....
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 29.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Lachen bleibt im Halse stecken und man versteht, warum niemand Kindergärtnerin oder Lehrer werden möchte. Diese armen Kinder, deren Eltern unselbstständige und respektlose Menschen aufziehen aus Feigheit sich mit ihren Kindern auseinander zu setzen um sich mit vermeintlich zukünftigen Erfolgsmenschen zu rühmen.

Realsatire
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Ist der Ruf erst ruiniert, helikoptern Eltern ungeniert." - Dieser Satz aus dem Buch trifft es meiner Meinung nach recht gut. Wer gerne witzige Anekdoten (Achtung, Realsatire!) liest, ist hier genau richtig. Die Erzählungen lassen einen manchmal laut loslachen und regen aber trotzdem auch ein bisschen zum Nachdenken an.... "Ist der Ruf erst ruiniert, helikoptern Eltern ungeniert." - Dieser Satz aus dem Buch trifft es meiner Meinung nach recht gut. Wer gerne witzige Anekdoten (Achtung, Realsatire!) liest, ist hier genau richtig. Die Erzählungen lassen einen manchmal laut loslachen und regen aber trotzdem auch ein bisschen zum Nachdenken an. Richtig gut finde ich, dass gegen Ende des Buches auch Betroffene, Eltern sowie Kinder, zu Wort kommen. Ein gelungener Titel, der natürlich gerne mit einem Augenzwinkern verschenkt werden darf ;)

Sehr gut getroffen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Rostock am 12.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Für mich ein Buch, welches sich definitiv lohnt zu lesen! Es um "Hubschraubereltern", wer kennt sie nicht... Was sind Hubschraubereltern? Kurz gefasst sind es Eltern, die immer bei ihren Kindern sind und sie in Watte packen. Wobei ich dies nicht verurteilen möchte. Das Buch ist sehr gut geschrieben. Ernstes Thema mit viel... Für mich ein Buch, welches sich definitiv lohnt zu lesen! Es um "Hubschraubereltern", wer kennt sie nicht... Was sind Hubschraubereltern? Kurz gefasst sind es Eltern, die immer bei ihren Kindern sind und sie in Watte packen. Wobei ich dies nicht verurteilen möchte. Das Buch ist sehr gut geschrieben. Ernstes Thema mit viel Witz und Humor. Vorallem die kurzen Abschnitte gefallen mir sehr gut. So kann man auch mal kurz was lesen, ohne mittendrinnen aufhören zu müssen. Ich lese zB immer ein Kapitel zu Ende, bevor ich aufhöre. Da die einzelnen Kapitel bestimmte und verschiedene Themen bzw Handlungen beschreiben, ist es ansich auch nicht wichtig, wo man anfängt und wo man aufhört. Selbst wenn man es eine Weile nicht schafft weiterzulesen, kommt man sehr gut wieder rein. Sehr empfehlenswert!