Warenkorb
 
In den Warenkorb

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 16.06.2017
EAN 0090368811523
Genre Pop
Hersteller In-Akustik
Komponist Rebecca Pidgeon
Musik (CD)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Dreizehn wunderschöne Folksongs von Rebecca Pidgeon als audiophiles Klangerlebnis!
von Mathias Pack aus Nümbrecht am 25.06.2017

Ihre Stimme und auch ihr musikalischer Stil, der irgendwo zwischen Kate Bush, Loreena McKennitt und Tori Amos zu verorten ist, hat mich neugierig gemacht. Diese drei Damen kenne und schätze ich sehr, aber von Rebecca Pidgeon hatte ich bis dato noch nichts gehört. Die US-amerikanisch-britische Schauspielerin, Sängerin und... Ihre Stimme und auch ihr musikalischer Stil, der irgendwo zwischen Kate Bush, Loreena McKennitt und Tori Amos zu verorten ist, hat mich neugierig gemacht. Diese drei Damen kenne und schätze ich sehr, aber von Rebecca Pidgeon hatte ich bis dato noch nichts gehört. Die US-amerikanisch-britische Schauspielerin, Sängerin und Songschreiberin nimmt seit 1994 Soloalben auf. "The Raven" ist ihr Solodebüt aus eben diesem Jahr und wurde jetzt vom audiophilen US-Label Chesky-Records als sogenannte MQA-CD wiederveröffentlicht. Einfach und kurz erklärt soll die MQA-Technologie, die auf jedem herkömmlichen CD-Player abspielbar ist, High-Resolution Audio in der originalen Studio Master Qualität liefern. Ob das hier tatsächlich der Fall ist mag ich nicht zu beurteilen, jedenfalls ist die Klarheit der Aufnahme und des Klangs beeindruckend gut. Dreizehn wunderschöne Folksongs, mit teilweise leicht jazzigem Einschlag, sind auf "The Raven" zu finden. Bis auf den Phil Spector Klassiker "Spanish Harlem" sind’s ausschließlich Rebecca Pidgeon Eigenkompositionen die sich auf dem Album befinden. Darunter auch so grandiose Gänsehaut-Nummern wie "Kalerka", "Her man leaves town" und "Remember me". Übrigens hat kein Geringerer als der Audio-Mastering Guru Bob Katz das dezent instrumentierte Album 1994 in einem Studio in Queens/New York in nur drei Tagen aufgenommen.