Der Schwarzwald wimmelt

Katja Schneider

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Der Schwarzwald ist Baden-Württembergs beliebteste Urlaubs- und Freizeitregion. Und ab jetzt wird hier auch noch kräftig gewimmelt! Jede Menge Spannendes gibt es dabei zu entdecken.
Die Zeichnerin Katja Schneider kennt den Schwarzwald wie ihre Westentasche und nimmt alle Wimmelbuch-Betrachter mit dem Schwarzwaldmädel Bärbel und ihrem Hund Waldi auf die Reise. Auf ihrer Tour durch Deutschlands größtes Mittelgebirge besuchen sie das Heimatmuseum Hüsli, das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Europas größten Marktplatz in Freudenstadt, den Münsterplatz in Freiburg, den Titisee, das Kloster Hirsau, den Feldberg und das Schwarzwaldstädtchen Hornberg mit seinem markanten Eisenbahnviadukt.
Ein ganz besonderer Wimmelspaß – für Groß und Klein!

Katja Schneider, geboren 1970 in Offenburg am Rande des Mittleren Schwarzwalds, arbeitet seit 2012 als freie Künstlerin. Zusammen mit ihrer Schwester Doris Suhm betreibt sie ein Atelier in Gengenbach. 2016 veröffentlichte sie ein Kindermalbuch. Außerdem ist sie Sängerin der Offenburger Rockband »Remoods«.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 16
Altersempfehlung 2 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8425-2042-4
Verlag Silberburg
Maße (L/B/H) 32/23,8/1,2 cm
Gewicht 520 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 3. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Auch im dunklen Schwarzwald wimmelt es.

Maximilian Schmidt, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Endlich ein Buch für alle Wimmel- und Schwarzwaldfreunde. Für Kinder etwa ab 3 Jahren gibt es hier, in diesem schön gestalteten und erzählerisch dargestellten Wimmelbuch viele Dinge rund um einige interessante Gegenden des Schwarzwaldes zu entdecken. Es geht z. B. zum Mummelsee, wo man auch beim genauen Hinsehen, das sagenumwobene Unterwasserschloss sehen kann; und zu den Vogtsbauernhöfen, wo man sehen kann, wie die Menschen im Schwarzwald noch vor über 100 Jahren gelebt haben; oder auch zur Klosterruine Hirsau, bei welcher man auch in den alten Gemäuern noch das ein oder andere Gespenst erblicken kann. Alle Stationen haben ihre eigene Darstellung in einer bestimmten Jahreszeit. So sieht man Freudenstadt im Sommer, Hirsau im Herbst und den Feldberg im Winter. Ein echter Hingucker, bei dem auch Erwachsene evtl. die Zeit vergessen können :-)

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0