Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Kuss des Panthers

Ein Ostsee-Krimi

(3)
Ein neuer Fall für die Flensburger Kommissare Carsten Andresen und Lutz Weichert. Eine Teilnehmerin des Krimi-Schreibkurses, bei dem Weicherts Freundin Verena mitmacht, wird eines Tages erschlagen in ihrer Wohnung aufgefunden. Trotz rätselhafter Spuren auf der Mordwaffe ist Lutz Weichert bald davon überzeugt, dass der Kursleiter Thomas Kuhl die hübsche Studentin ermordet hat. Kommissar Andresen - dessen Privatleben von seiner Tochter und der neuen Nachbarin auf den Kopf gestellt wird - ist anderer Meinung. Auch Weicherts Freundin Verena ist von der Unschuld des attraktiven Kursleiters überzeugt - was die Beziehung zu Weichert auf eine harte Probe stellt und sie selbst unversehens in Gefahr bringt...

Britta Bendixen, geboren 1968, aufgewachsen in Flensburg. Die ausgebildete Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellte ist derzeit als Sekretärin im Architekturbüro ihres Ehemannes tätig. In ihrer Freizeit nutzt sie jede freie Minute, um zu schreiben. Im Boyens Buchverlag erschien bereits der Ostsee-Krimi 'Höllisch heiß'.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783804230521
Verlag Boyens Buchverlag
Dateigröße 1765 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Kuss des Panthers

Der Kuss des Panthers

von Britta Bendixen
eBook
9,99
+
=
Todesstrand

Todesstrand

von Katharina Peters
(22)
eBook
7,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Unterhaltsamer - empfehlenswerter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 12.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Stadtviertel auf dem Titelbild passt gut zu einem Krimi finde ich, Titel und Inhaltsangabe machen neugierig auf das Buch. Die Kommissare Andresen und Weichert, fand ich von Beginn an echt gut... etwas seltsam fand ich das sie noch distanziert zueinander wirken, grad wenn man sich länger kennt duzt man... Das Stadtviertel auf dem Titelbild passt gut zu einem Krimi finde ich, Titel und Inhaltsangabe machen neugierig auf das Buch. Die Kommissare Andresen und Weichert, fand ich von Beginn an echt gut... etwas seltsam fand ich das sie noch distanziert zueinander wirken, grad wenn man sich länger kennt duzt man sich ja auch in beruflicher Hinsicht, aber das spielt ja keine entscheidene Rolle. Von den anderen Personen fand ich Verena interessant, auch wenn sie manchmal etwas naiv rüber kommt. Aber auch Daniela und ihre Tochter, die nur eine sehr nebensächliche Rolle spielten konnten mich echt überzeugen. Bei den Handlungen muss ich sagen, bin ich echt angetan, mir hat es sehr gefallen das nicht nur der kriminelle Aspekt im Vordergrund stand, sondern auch die Privateseite immer mal thematisiert wurde. Das Ende hat mich überrascht und echt überzeugt. Auch der Schreibstil der Autorin war gut und flüssig zu lesen.

Der Kuss des Panthers
von dorli am 30.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Britta Bendixen beginnt „Der Kuss des Panthers“ mit einem spannenden Prolog: Im Januar 1987 wird ein Mann hinterrücks mit einem Kerzenständer erschlagen. Der Täter flüchtet unerkannt… Zeitsprung in die Gegenwart: Die Flensburger Kommissare Carsten Andresen und Lutz Weichert unterbrechen die Aufarbeitung ungelöster Fälle, da ein aktueller Fall ihre ganze Aufmerksamkeit... Britta Bendixen beginnt „Der Kuss des Panthers“ mit einem spannenden Prolog: Im Januar 1987 wird ein Mann hinterrücks mit einem Kerzenständer erschlagen. Der Täter flüchtet unerkannt… Zeitsprung in die Gegenwart: Die Flensburger Kommissare Carsten Andresen und Lutz Weichert unterbrechen die Aufarbeitung ungelöster Fälle, da ein aktueller Fall ihre ganze Aufmerksamkeit erfordert: Die Teilnehmerin eines Krimi-Schreibkurses wurde in ihrer Wohnung ermordet. Schnell gerät der gut aussehende Kursleiter Thomas Kuhl in den Verdacht, seine Finger im Spiel zu haben… „Der Kuss des Panthers“ ist bereits der zweite Fall für Andresen und Weichert – der Krimi ist aber auch ohne Kenntnis des vorherigen Bandes bestens verständlich. Britta Bendixen erzählt die Geschichte flüssig und spannend, so dass ich schnell mittendrin im Geschehen war und schon nach kurzer Zeit das Gefühl hatte, mit allen Figuren gut vertraut zu sein. Die Akteure werden allesamt sehr authentisch dargestellt, wirken echt und handeln glaubwürdig und nachvollziehbar. Zwischenmenschliche Beziehungen und die privaten Angelegenheiten der Ermittler spielen in diesem Fall eine große Rolle, da Verena Christen, die Freundin von Kommissar Weichert, den gleichen Schreibkurs besucht hat, wie die ermordete Studentin. Ermittlungen und persönliche Belange vermischen sich, als es zwischen Lutz und Verena aufgrund unterschiedlicher Standpunkte bezüglich Täter und Motiv zu heftigen Differenzen kommt. Äußerst gelungen sind auch die Beschreibungen der Handlungsorte - Flensburg wird von Britta Bendixen prima in Szene gesetzt, so dass man sich die Schauplätze alle sehr gut vorstellen kann. „Der Kuss des Panthers“ ist ein spannender, angenehm zügig zu lesender Krimi, der mich nicht nur sehr gut unterhalten, sondern mir auch viel Platz zum Mitgrübeln und Miträtseln gegeben hat.

Ein Mörder im Kurs?
von leseratte1310 am 30.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Verena Christen bekommt von ihrem Vater die Pistole auf die Brust gesetzt, sie soll endlich mal was leisten und nicht nur vom Geld der Eltern leben. Daher besucht sie einen Krimi-Schreibkurs. Nina, eine andere Teilnehmerin, wird kurz darauf erschlagen aufgefunden. Ein Fall für die Flensburger Kommissare Carsten Andresen und... Verena Christen bekommt von ihrem Vater die Pistole auf die Brust gesetzt, sie soll endlich mal was leisten und nicht nur vom Geld der Eltern leben. Daher besucht sie einen Krimi-Schreibkurs. Nina, eine andere Teilnehmerin, wird kurz darauf erschlagen aufgefunden. Ein Fall für die Flensburger Kommissare Carsten Andresen und Lutz Weichert, die gerade einen alten ungelösten Fall nochmal prüfen und zu keinem Ergebnis kommen. Schnell gerät der Kursleiter Thomas Kuhl in Verdacht, der ein Auge auf Nina geworfen hatte. Die Kursteilnehmer sind aber anderer Meinung, allen voran Verena, die dann auch noch in Gefahr gerät. Der Krimi lässt sich sehr flüssig lesen. Ich kannte Andresen und Weichert noch nicht, aber das ist zum Verständnis auch nicht unbedingt erforderlich. Die beiden Kommissare sind sympathisch und haben mit einigen Problemchen zu kämpfen. Carsten Andresen soll sich ein paar Wochen um sein pubertierende Tochter kümmern, da seine Ex Urlaub machen will. Nicht einfach für ihn, aber zum Glück gibt es ja die neue Nachbarin, die regulierend eingreift und Carsten obendrein den Kopf verdreht. Aber auch Lutz Weichert hat es nicht leicht, denn seiner Meinung nach findet seine Freundin Verena den Kursleiter Thomas zu nett. Verena entwickelt sich während der Geschichte vom verwöhnten Arzttöchterchen zu einer erwachsenen jungen Frau. Die Kursteilnehmer haben alle ihre Eigenheiten, die sehr schön beschrieben wurden. Alle Charaktere kommen sehr authentisch rüber. Es dauerte ein Weilchen, bis ich ahnte, wer der Mörder ist, aber dennoch gab es am Ende eine Überraschung. Es ist eine spannender und unterhaltsamer Krimi, der mir gut gefallen hat.