Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

NUTS - Verrückt nach Dir

(7)
Roxie Callahan lebt in Kalifornien und liebt ihren Job als Köchin für die Schönen und Kalorienbewussten. Doch als ihre Hippie-Mama anruft und um Hilfe bittet, findet sich Roxie unverhofft in ihrem Heimatort im Hudson Valley wieder und führt das Diner ihrer Mutter. Die gute Sache daran ist, es ist nur für einen Sommer. Die nächste gute Sache daran ist Leo Maxwell. Seines Zeichens Nusslieferant, Bio Farmer, höllisch sexy und Verfechter der Slowfood-Bewegung. Und er nimmt sich nicht nur gern beim Essen viel Zeit …
Stellt sich nur die Frage, was sie am Ende des Sommers machen wird, denn Roxie glaubt weder an Beziehungen noch daran, im Hudson Valley zu bleiben.

Der Auftakt einer neuen Serie aus der Feder der "Wallbanger" - und New York Times und USA Today Bestseller Autorin Alice Clayton
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783864437519
Verlag Sieben Verlag
Übersetzer Julia Weisenberger
Verkaufsrang 4.575
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Witziger Lesesnack -ganz ohne Kalorien- für eine kurzweilige-romantische Unterhaltung. Fans der Autorin: Achtung kein "Wallbanger-Humor".Ansonsten lesen,lachen und Nüsse snacken. Witziger Lesesnack -ganz ohne Kalorien- für eine kurzweilige-romantische Unterhaltung. Fans der Autorin: Achtung kein "Wallbanger-Humor".Ansonsten lesen,lachen und Nüsse snacken.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
1
0
0

süße Liebesgeschichte
von Lesen und Träumen - Sabine aus Ö aus Wien am 01.02.2018

Ich hatte von der Autorin schon gehört, ihre "Wallbanger"-Serie steht allerdings noch immer auf meiner möchte-ich-lesen-Liste. Als ich daher via NetGalley die Möglichkeit erhielt, dieses Buch zu lesen, habe ich mich sehr darüber gefreut. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, modern, witzig und frech. Die Handlung wird aus Roxies Sicht in... Ich hatte von der Autorin schon gehört, ihre "Wallbanger"-Serie steht allerdings noch immer auf meiner möchte-ich-lesen-Liste. Als ich daher via NetGalley die Möglichkeit erhielt, dieses Buch zu lesen, habe ich mich sehr darüber gefreut. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, modern, witzig und frech. Die Handlung wird aus Roxies Sicht in Ich-Form erzählt, und ich konnte mich problemlos in ihre Gedanken hineinversetzen. Sie lässt keinen Mann an sich heran aus Angst davor, verletzt zu werden, als sie jedoch den sexy Farmer Leo kennenlernt, ist ihr Herz plötzlich in Gefahr. Obwohl man vom Cover anderes daraus schließen könnte, dreht es sich im Buch nicht nur um Sex - auch wenn es immer wieder Anspielungen gibt -, sondern es gibt um die Geschichte von Roxie und Leo auch genug Handlung. Vor allem bekommt man Hunger beim Lesen - denn Roxie ist Köchin - und man bekommt als Leser viel Essen zu lesen :-) Ansonsten waren mir beide sehr sympathische Charaktere. Roxie, weil sie jemand ist, der niemals wieder in ihre Heimat-Kleinstadt zurückwollte, aber nun trotzdem wieder da landet, das Beste daraus macht und langsam aber sicher feststellt, dass es doch nicht so schlecht ist, am Land zu wohnen. Leo mochte ich sehr, weil er Roxie die Zeit gibt, die sie braucht, um sich an ihn zu gewöhnen, sie nicht drängt, ihre Beziehung zu vertiefen. Was mir besonders gut gefallen hat, war, dass es kein großes Drama gibt, das nicht nachvollziehbar ist, sondern dass beide Menschen mit ihren Fehlern, Ecken und Kanten sind, die auch miteinander reden. Die Geschichte der beiden ist süß und es war einfach schön, die beiden dabei zu beobachten, wie sie einander kennenlernen, miteinander Spaß haben, sich ineinander verlieben und zu sehen, wie sich vor allem Roxies Prioritäten verschieben. Die Sexszenen sind nicht bis ins kleinste Detail beschrieben, was mir sehr gut gefallen hat, und sie untermalen die Handlung, ohne sie zu überlagern. Die Nebencharaktere sind ebenso liebenswert - allen voran Roxies Hippie-Mutter, bei deren Kommentaren ich nicht nur einmal schmunzeln musste, und die mir manchmal das Gefühl gab, jünger zu sein als ihre Tochter. Roxies Bedenken, warum sie nicht in ihre Heimatstadt zurück will, sind jedoch durchaus nachvollziehbar angesichts ihrer Kindheit und Jugend - näher möchte ich das auch nicht ausführen. Fazit: "Nuts - verrückt nach dir" ist ein Buch zum in-einem-Rutsch-lesen. Es ist eine süße Liebesgeschichte, ich bin hineingekippt, habe geschmunzelt, mit den beiden mitgelebt, habe mich geärgert und ihre aufkeimende Liebe genossen. Der locker-leichte, freche Schreibstil und liebenswerte und liebevoll geschilderte Charaktere tragen das ihre dazu bei, dass man die Heimatstadt von Roxie in natura und ihre Einwohner kennenlernen will. Klare Leseempfehlung von mir! Ich danke NetGalley und dem Sieben-Verlag für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares, meine ehrliche Meinung blieb davon aber unbeeinflusst.

Nuts - Verrückt nach dir
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 29.12.2017

Mit „Nuts – Verrückt nach dir“ habe ich mein 2. Buch von Alice Clayton gelesen. Roxie lebt in Kalifornien und baut sich eine Existenz als Köchin für die Schönen, Reichen und Kalorienbewussten auf. Der Anruf ihrer chaotischen Hippie-Mutter, die ihre Hilfe im familieneigenen Diner im Hudson Valley braucht, kommt mehr... Mit „Nuts – Verrückt nach dir“ habe ich mein 2. Buch von Alice Clayton gelesen. Roxie lebt in Kalifornien und baut sich eine Existenz als Köchin für die Schönen, Reichen und Kalorienbewussten auf. Der Anruf ihrer chaotischen Hippie-Mutter, die ihre Hilfe im familieneigenen Diner im Hudson Valley braucht, kommt mehr als ungelegen und eigentlich hat Roxie so überhaupt keine Lust in das Kaff ihrer Kindheit zurückzukehren. Unter der Bedingung, dass sie nur diesen Sommer aushilft lässt sie sich widerstrebend zu einer Rückkehr bewegen. Vor Ort findet die junge Frau vieles genauso vor, wie sie es erwartet bzw. befürchtet hat, aber es gibt auch einige Überraschungen, u. a. einen sexy Farmer namens Leo Maxwell, die Roxie so nicht erwartet hätte. So verspricht der Sommer in vielerlei Hinsicht heiß zu werden… Ich habe mit der „leckeren“ Lovestory einige vergnügliche Lesestunden verbracht. Das Setting der Geschichte mit dem Diner von Roxies Familie und der Bio-Landwirtschaft von Leo ist spannend und interessant in die Handlung eingebunden und man spürt, wie genau die Autorin die Fakten hierfür recherchiert hat. Die Charaktere, allen voran die beiden Hauptprotagonisten, sind liebevoll gestaltet und besonders Roxie ist mir hier mit ihrem Hang für ungelenke Bewegungen und der Fähigkeit in die unglaublichsten Situationen zu stolpern schnell sympathisch geworden. Im Lauf der Geschichte muss Roxie ihre Einstellung und ihre Vorurteile, die sie aus ihrer Kindheit begleiten, mehrfach hinterfragen und ihre Position verändern. Dieser Wandel ist glaubwürdig und schön in die Geschichte integriert. Leo fällt so im direkten Vergleich mit Roxie leider ein wenig ab. Anfangs wird er doch sehr auf seine äußerlichen Attribute und „sein Gemüse“ festgelegt und musste – für mein Empfinden – recht lange warten, bis er zeigen durfte, dass auch er nur ein Mann aus Fleisch und Blut ist. Die Luft zwischen ihm und Roxie prickelt von Anfang an und das erotische Funkeln verleiht der Handlung eine gewisse Würze, drängt sich aber nie zu sehr in den Vordergrund. Der Humor kommt in der Geschichte ebenfalls nicht zu kurz und so hatte ich wie schon erwähnt meinen Spaß mit der Geschichte. Von mir gibt es 4 Bewertungssterne!

Eine süße Liebesgeschichte vom sexy Farmer und seiner Zuckerschote
von Sarah M. am 27.12.2017

Roxie liebt ihr Leben und ihren Job als Köchin in der Großstadt. Leider scheint es vor allem mit letzterem gerade nicht so gut zu laufen. Umso verlockender wird die Chance das Diner ihrer Mutter im Sommer zu führen. Müsste Roxy dafür nur nicht zurück in ihre Heimatstadt, Hudson Valley. Doch ehe sie sich... Roxie liebt ihr Leben und ihren Job als Köchin in der Großstadt. Leider scheint es vor allem mit letzterem gerade nicht so gut zu laufen. Umso verlockender wird die Chance das Diner ihrer Mutter im Sommer zu führen. Müsste Roxy dafür nur nicht zurück in ihre Heimatstadt, Hudson Valley. Doch ehe sie sich versieht, macht sich Roxy genau dorthin auf den Weg und stolpert dabei sprichwörtlich über den Farmer Leo Maxwell. Die Aussicht auf einen Sommer mit Leo macht den Sommer daheim viel verlockender … „Nuts – Verrückt nach dir“ ist der Auftakt der Hudson-Valley-Reihe von Alice Clayton. Das Cover gefällt mir ganz gut und ist mit dem Anblick eines freien Oberkörpers ein sexy Blickfang. Ein wenig merkwürdig finde ich, die Darstellung der Nüsse, auch wenn sie natürlich zum Buch und zur Story gehören. Der Klappentext war hier jedoch der eigentliche Grund für mich, das Buch zu lesen. Im ersten Band der „Hudson Valley“-Reihe erzählt die Autorin die Geschichte von Roxy und Leo. Der Schreibstil ist dabei angenehm und flüssig. Als Leser taucht man in die Sichtweise von Roxy. Diese ist oft sehr witzig und etwas seltsam. Leider hat Roxy oft die Angewohnheit vieles bis ins kleinste Detail zu analysieren und den Leser anzusprechen. Das ging mir teilweise etwas auf die Nerven. Vor allem zu Beginn der Story war ich wirklich unschlüssig. Es zog sich vieles in die Länge und mit Roxy wurde ich auch nur gering warm, sodass fast ein Drittel vom Buch dauerte, ehe mich die Story in ihren Bann zog. Ansteckend ist dahingegen ihre Leidenschaft fürs Kochen. Trotzdem es ihr gelingt, ständig in merkwürdige Situationen zu geraten und dem Leser somit ein Schmunzeln ins Gesicht zu zaubern, konnte mich die Protagonistin nach wie vor nicht überzeugen. Leo ist Farmer mit Leib und Seele und schafft es außerdem jedes weibliche Wesen zu bezaubern. Leo blieb mir ein wenig undurchschaubar, weshalb mir einige seiner Handlungen auch unverständlich waren. Ganz besonders überrascht hat mich, sein großes Geheimnis, das mir an an sich zwar gut gefiel und auch gut eingearbeitet war, gleichzeitig aber auch aus der Luft gegriffen schien. Mit Roxy und Leo erlebte ich ein Auf und Ab von „mögen und nicht verstehen können“. Auch wenn sich im Verlauf immer wieder einiges in die Länge zog, gefiel mir die Story gut, war süß und überraschend. Ich vergebe 4 von 5 Sterne. Ich danke dem Sieben Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley! sarahsbuechertraum.blogspot.com