Warenkorb
 

Chucky's Baby

(1)
Einst zeugte die blutrünstige Mörderpuppe Chucky mit ihrer ebenso durchgeknallten Braut Tiffany einen Sohn, Glen. Der, mittlerweile verwaist, macht sich nach Hollywood auf, wo man gerade einen Film über die todbringenden Abenteuer seiner Eltern dreht. Und wie es sich für einen guten Sohn gehört, erweckt Glen seine Erzeuger kurzerhand wieder zum Leben. Eine schlechte Idee, wie sich herausstellt, denn Mama und Papa beginnen zum Entsetzen des Sprösslings sofort mit einer neuen Killer-Tour. Als sich Chucky dann zu allem Überfluss auch noch mit der friedfertigen Natur seines Sohnemanns konfrontiert sieht, hängt erwartungsgemäß der Haussegen schief. Tiffany hingegen schwebt im siebten Himmel, als sie erfährt, wer die Hauptrolle in der Verfilmung ihres Lebens spielt: ihre Lieblingsschauspielerin Jennifer Tilly. Und die lernt die kleine, aber feine Puppendame bald näher kennen, als ihr lieb ist...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 06.10.2005
Regisseur Don Mancini
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4011976829782
Genre Horror-Komödie
Studio Constantin Film AG
Originaltitel Seed of Chucky
Spieldauer 83 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Deutsch: DTS
Produktionsjahr 2004
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Chuckys Baby (Seed of Chucky, 2004)
von Die Fabelkatze am 05.05.2017

Kritik: Niveaulose Horrorkomödie mit beklopptem Witz, die aufgrund ihrer bedingungslosen, Albernheit dennoch bisweilen recht drollig sein kann – lächerlich schrille, gewollt trashige Gewalt und mehrheitlich ungehobelter schwarzer Humor wechseln auf holprige Weise mit rücksichtlos derben Episoden, übermässig schnoddrigen Dialogen sowie mehr oder weniger gelungenen selbstironischen Szenen samt Filmanspielungen ab, doch... Kritik: Niveaulose Horrorkomödie mit beklopptem Witz, die aufgrund ihrer bedingungslosen, Albernheit dennoch bisweilen recht drollig sein kann – lächerlich schrille, gewollt trashige Gewalt und mehrheitlich ungehobelter schwarzer Humor wechseln auf holprige Weise mit rücksichtlos derben Episoden, übermässig schnoddrigen Dialogen sowie mehr oder weniger gelungenen selbstironischen Szenen samt Filmanspielungen ab, doch dank munterem Tempo, solider Gestaltung und flinker Kameraführung ist trotz allem ein gewisses klamaukiges Unterhaltungspotential gegeben – auch da sich der behämmerte Plot zum Glück kein bisschen ernst nimmt. Die Fabelkatze meint: - Gruselfaktor: klein - Figuren: drög - Schauspiel: überzeugend - Feind: paranormale Puppe. Weitere Informationen: - US-amerikanisch-britisch-rumänischer Film von Don Mancini. - Alternativer deutscher Titel: „Chucky?s Baby“. - Sequel von „Chucky – Die Mörderpuppe“ („Child’s Play“, 1988), „Chucky 2 – Die Mörderpuppe ist wieder da“ („Child?s Play 2“, 1990), „Chucky 3“ („Child?s Play 3“, 1991) und „Chucky und seine Braut“ („Bride of Chucky“, 1998). Sequel: „Curse of Chucky“ (2013).