Warenkorb
 

Asmodee TRUD0002 - Kill Doktor Lucky-Schwarze Edition, Ein Prä-Krimi-Brettspiel

Ein Prä-Krimi-Brettspiel

Warum beginnen alle Kriminalgeschichten, nach dem der ganze Spaß vorüber ist?

Wilkommen im Herrenhaus J. Robert Lucky, einem weitläufigen Anwesen voll mit ungewöhnlichen Waffen, ausgezeichneten verstecken und feigen Mördern; Mörder wie du und ich.
Die Aufgabe? Kill Dr. Lucky. Finde eine Waffe, verfolge den alten Mann, und erledige ihn. Wo ist das Problem? Nun, zum einen: alle deine Freunde möchten es vor dir tun. Zum anderen: Doktor Lucky trägt seinen Namen nicht zu Unrecht.
Man sollte meinen, dass er, nachdem er erstochen, erschossen, aufgehängt und vergiftet wurde, endlich aufgeben und sich in sein Schicksal fügen würde, aber er hat mehr Leben als Rasputin und eine geradezu unheimliche Begabung dafür, alle deine besten Fallen zu umgehen.

Bleibdran. Halte durch. Des Doktors Glück hält nicht ewig. Bevor die Nacht vorüber ist, wird jemand Dr. Lucky erledigen.

Wäre es dir nicht lieber, du wärst derjenige?

Spielmaterial: 98 Spielkarten, 1 achtteiliger Spielplan, 1 Spielanleitung

Spieldauer: ca. 45 Minuten
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Altersempfehlung ab 12
Warnhinweis "ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Kleinteile undoder abreißbare Kleinteile enthalten, die z. B. verschluckt werden könnten. Erstickungsgefahr."
Erscheinungsdatum 01.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783934282209
Genre Brettspiel
Hersteller Asmodee
Spieleranzahl 2 - 8
Maße (L/B/H) 16/2/22,8 cm
Gewicht 290 g
Verkaufsrang 5756
Spielwaren
Spielwaren
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Hier will jeder zum Mörder werden

Kathrin Heintel, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Das Ziel des Spiels erklärt sich durch den Titel: Kill Doktor Lucky! Und zwar ohne dabei von einem Mitspieler beobachtet zu werden. Klingt simpel, ist es aber gar nicht - und genau das macht diese Spiel so spielenswert. Aufgebaut ist es eher einfach: ein faltbarer Spielplan (kein Brett) und die Aktionskarten - weiter nichts. Als Spielfiguren dient was auch immer grade greifbar ist. Aber genau daraus ergibt sich der besondere Charme des Spiels. Spaßfaktor steigt mit Anzahl der Spieler. Unbedingt ausprobieren!

Mehr als 5 Punkte wert!

Annett Krüger-Kuch, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Legen Sie Ihre gute Erziehung ab, hier muss einer abgemurkst werden! Was gar nicht so einfach ist - der heißt ja schon Doktor LUCKY. Also weg mit falschem Mitleid - Pokerface und dreiste Lügen sind zwingend erforderlich. Lassen Sie möglichst auch noch Ihre Mitspieler für sich spielen und dann - schlagen Sie zu! Good Luck!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Einfache Regeln, wenig Aufwand, viel Spaß...
von Pia am 20.11.2011

Eigentlich ist es krotesk: Man sitzt vor diesem Spiel und möchte unbedingt der erste sein, der diesen Doktor Lucky tötet. Ständig tönen die neuen Mordversuche durch den Raum, aber irgendwie schafft es der Doktor doch immer, seinen Mördern zu entkommen. Das Set besteht aus einem faltbaren Spielplan und Spielkarten. Als Spielstei... Eigentlich ist es krotesk: Man sitzt vor diesem Spiel und möchte unbedingt der erste sein, der diesen Doktor Lucky tötet. Ständig tönen die neuen Mordversuche durch den Raum, aber irgendwie schafft es der Doktor doch immer, seinen Mördern zu entkommen. Das Set besteht aus einem faltbaren Spielplan und Spielkarten. Als Spielsteine dienen Alltagsgegenstände, welche sich gerade in naher Umgebung befinden. Erklärt ist das Spielprinzip schnell: Durch Züge und mit Hilfe der Handkarten soll man versuchen, unbeobachtet Doktor Lucky zu töten. Dies kann jedoch durch die Mitspieler verhindert werden. Alles in allem ein sehr gelungenes Spiel, dass umso mehr Spaß macht, umso mehr Spier man beisammen hat.