Meine Filiale

Kommentar zu frühchristlichen Apologeten in 12 Bänden / Die "Wahre Lehre" des Kelsos

Kommentar zu frühchristlichen Apologeten in 12 Bänden Band 1

Horacio E. Lona

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
108,00
108,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

"Wahre Lehre" ("Alethes Logos") heißt das Werk des Kelsos, eines platonischen Philosophen des 2. Jahrhunderts, der im Namen der klassischen Überlieferung das Christentum als eine gefährliche Erscheinung in der Gesellschaft bekämpfen will. Mit erstaunlich genauen Kenntnissen über die Evangelien und die christliche Botschaft, aber auch über die verschiedenen Gruppen, die nicht zur "großen Kirche" gehören, verfolgt Kelsos sein Ziel, den Inhalt des christlichen Glaubens als absurd darzustellen und die Christen zur Integration in die Gesellschaft zu bewegen. Der Text zeigt exemplarisch die Reaktion eines gebildeten Heiden gegenüber dem Phänomen des sich ausbreitenden Christentums. Viele der Themen des Werkes haben bis heute nichts von ihrer Aktualität und Dringlichkeit verloren, indem sie wesentliche Aspekte des Glaubens berühren (Menschwerdung Gottes, Auferstehungsglaube, Stellung des Menschen in der Welt usw.). Mit dem ersten detaillierten Kommentar zur "Wahren Lehre" hilft Horacio E. Lona, das Werk des Kelsos zu verstehen, und ordnet es in den Kontext der geistigen Auseinandersetzung von Antike und Christentum ein. Ein unverzichtbarer Kommentar für Theologen, Philosophen, Historiker sowie alle, die sich für die Geschichte und Entwicklung des frühen Christentums interessieren.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Norbert Brox
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.09.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-451-28599-8
Verlag Herder
Maße (L/B/H) 24,7/18/4 cm
Gewicht 1070 g
Auflage 1
Übersetzer Horacio E. Lona

Weitere Bände von Kommentar zu frühchristlichen Apologeten in 12 Bänden

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0