Meine Filiale

Das Elend der Welt

Gekürzte Studienausgabe

édition discours Band 9

Pierre Bourdieu

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
29,99
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 29,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Nicht bemitleiden, nicht auslachen, nicht verabscheuen, sondern verstehen!" - so lautet das Credo dieser außergewöhnlichen Studie unter der Leitung Pierre Bourdieus.

Dieses umfassende soziologische Meisterwerk liegt nun erstmals als gekürzte Studienausgabe vor. Menschen, die sonst weder zu Wort kommen noch gehört werden, berichten über ihr alltägliches Leben, ihre Hoffnungen und Frustrationen, Verletzungen und Leiden.

In ihrer Zusammenschau ergeben diese Lebens- und Gesellschaftsbilder ein schonungsloses Röntgenbild der gegenwärtigen Gesellschaft, geprägt von zunehmendem Konkurrenzdruck, struktureller Massenarbeitslosigkeit, Sozialabbau, gesellschaftlicher Marginalisierung immer breiterer Bevölkerungsgruppen.

Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.

Pierre Bourdieu (eigentlich Pierre-Félix Bourdieu; 1. August 1930 in Denguin, Pyrénées-Atlantiques; 23. Januar 2002 in Paris) war einer der bekanntesten Soziologen des 20. Jahrhunderts. Er studierte Philosophie in Paris an der École Normale Supérieure und arbeitete als Lehrer. Seit 1981 hatte Bourdieu einen Lehrstuhl am Collège de France. Im Jahre 1993 wurde er mit der "Médaille d'or du Centre National de la Recherche Scientifique" (CNRS) ausgezeichnet. Pierre Bourdieus soziologische Forschungen, zumeist im Alltagsleben verwurzelt, waren vorwiegend empirisch orientiert. Er war bekannt als politisch interessierter und aktiver Intellektueller, der sich gegen die herrschende Elite und den Neoliberalismus wandte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 452
Erscheinungsdatum 09.12.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8252-8315-5
Verlag Utb GmbH
Maße (L/B/H) 23,9/17,2/3,2 cm
Gewicht 861 g
Originaltitel La misere du monde
Auflage 2. ergänzte Auflage. Studienausgabe

Weitere Bände von édition discours

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

sehr zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Puchenau am 16.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich finde Bourdieus Herangehensweise sehr spannend. Denkt man an Soziolog*innen, dann denkt man an viel kompliziertes Zeug. Bourdieus Wille ist es aber, dass seine Werke für ein jeden zugänglich und verständlich ist. Somit hat er nicht nur im Originaltext, sondern auch in dieser Übersetzung darauf geachtet, dass es für jeden Auf... Ich finde Bourdieus Herangehensweise sehr spannend. Denkt man an Soziolog*innen, dann denkt man an viel kompliziertes Zeug. Bourdieus Wille ist es aber, dass seine Werke für ein jeden zugänglich und verständlich ist. Somit hat er nicht nur im Originaltext, sondern auch in dieser Übersetzung darauf geachtet, dass es für jeden Aufschluss gibt. Als Kind wuchs er nämlich in ärmlichen Verhältnissen auf und möchte genau diesen Menschen eine Perspektive geben und denen es besser ergangen ist einen Einblick in das Leben eines armen unterdrückten Menschen. Sehr gelungenes Werk und Studie! Bitte alle unbedingt lesen. Es ist für jeden was dabei!!


  • Artikelbild-0
  • Vorwort zu Studienausgabe 9

    Editorische Vorbemerkung zu Erstausgabe 12

    An den Leser 13

    Pierre Bourdieu

    Position und Perspektive

    Position und Perspektive 17

    Pierre Bourdieu

    Narzissenweg 19

    Pierre Bourdieu

    Eine deplazierte Familie 35

    Abdelmalek Sayad

    Trautes Heim 51

    Rosine Christin

    Die Sicht der Medien 60

    Patrick Champagne

    Der Lauf der Dinge 69

    Pierre Bourdieu

    Eine Fehlinvestition 87

    Gabrielle Balazs

    Die Ehrenrettung 94

    Gabrielle Balazs

    Der letzte Unterschied 101

    Patrick Champagne

    Ortseffekte

    Ortseffekte 117

    Pierre Bourdieu

    Die Abdankung des Staates

    Die Abdankung des Staates 127

    Pierre Bourdieu

    Die Unredlichkeit der Institution 134

    Pierre Bourdieu

    Drahtseilakt und double-bind-Effekt. 136

    Pierre Bourdieu, Gabrielle Balazs

    Aus der Sicht des Staates. 143

    Patrick Champagne

    Unordnung bei den Ordnungshütern. 149

    Remi Lenoir

    Ein lebender Vorwurf 154

    Remi Lenoir

    Abstieg und Niedergang

    Stammarbeitnehmer und befristet Beschäftigte 173

    Michel Pialoux, Stéphane Beaud

    Der alte Arbeiter und die neue Fabrik 183

    Michel Pialoux

    Nachtarbeit. 198

    Rosine Christin

    Das Ende einer Ära. 210

    Pierre Bourdieu

    Die Verwirrung des Delegierten 214

    Michel Pialoux

    Stumme Zeugin 232

    Rosine Christin

    Ein labiles Gleichgewicht 238

    Pierre Bourdieu, Gabrielle Balazs

    Am seidenen Faden 247

    Pierre Bourdieu

    Ein verlorenes Leben 258

    Pierre Bourdieu

    Der Absturz 269

    Patrick Champagne

    Die intern Ausgegrenzten

    Die intern Ausgegrenzten 283

    Pierre Bourdieu, Patrick Champagne

    Ein verlorenes Paradies 288

    Sylvain Broccolichi

    Das Räderwerk 302

    Sylvain Broccolichi, Françoise OEuvrard

    Die Französischstunde. 310

    Rosine Christin

    Ein Kräfteverhältnis. 314

    Sylvain Broccolichi

    Die Gewalt der Institution 318

    Gabrielle Balazs, Abdelmalek Sayad

    Widersprüche des Erbes

    Widersprüche des Erbes 337

    Pierre Bourdieu

    Ein kompromittierender Erfolg. 343

    Charles Soulié

    Der Fluch 350

    Abdelmalek Sayad

    Die Emanzipation. 372

    Abdelmalek Sayad

    Einsamkeit 383

    Gabrielle Balazs

    Verstehen

    Verstehen 393

    Pierre Bourdieu

    Post-Scriptum 427

    Pierre Bourdieu

    Deutsche Zustände im Spiegel französicher Verhältnisse 430

    Franz Schultheis

    Das Elend der Welt – Eine zweifache Herausforderung 439

    Pierre Bourdieu im Gespräch mit Franz Schultheis

    Glossar 445

    Autorinnen und Autoren 452