Meine Filiale

Internationales Strafrecht in der Praxis

Praxis der Strafverteidigung Band 32

Michael Rosenthal, Stefan Kirsch, Heiner Hugger, Robert Esser, Klaus Michael Böhm

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
69,00
69,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuauflage) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuauflage)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 69,00 €

Accordion öffnen
  • Internationales Strafrecht in der Praxis

    Müller, C F

    Erscheint demnächst (Neuauflage)

    69,00 €

    Müller, C F
  • Internationales Strafrecht

    C.F. Müller

    Sofort lieferbar

    99,99 €

    C.F. Müller

Beschreibung

Immer häufiger sind Strafverteidiger mit internationalen Fragestellungen konfrontiert, insbesondere wenn eine Strafverfolgung gegen den Mandanten in verschiedenen Staaten erfolgt, dieser im Ausland inhaftiert wurde oder ein anderer Staat seine Auslieferung beantragt. Berührungspunkte mit ausländischen Rechtsordnungen entstehen im Rahmen der Rechtshilfe ebenso wie bei Ermittlungen gegen multinationale Unternehmen. Das Handbuch beantwortet sämtliche Fragestellungen zum internationalen Rechtshilfeverkehr. Besonderes Augenmerk liegt auf der Verteidigung in Auslieferungssachen, insbesondere mit dem Europäischen Haftbefehl.
Dem transnationalen Einsatz europäischer Ermittlungsbehörden - wie dem Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF), Europol oder Eurojust - gilt es in der Vertretung von Einzelpersonen und (multinationalen) Unternehmen kompetent und effektiv zu begegnen. In diesem Kontext wird das Vorabentscheidungsverfahren zum Europäischen Gerichtshof (EuGH) eingehend beschrieben.
Zudem zeugt eine ständig steigende Anzahl von Beschwerden vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) im Anschluss an das nationale Strafverfahren von der "Internationalisierung" der Strafverteidigung. Neben dem Verfahren einer Menschenrechtsbeschwerde arbeitet der moderne Strafverteidiger auch in nationalen Verfahren mit der Rechtsprechung des EGMR zu den Beschuldigtenrechten der EMRK.
Die Verteidigung vor den Internationalen Strafgerichtshöfen (IStGH, JStGH, RStGH) stellt schließlich ein völlig neues Spektrum und Aufgabengebiet für den Strafverteidiger dar.
Das Handbuch macht den Strafverteidiger mit sämtlichen relevanten Institutionen und Verfahren vertraut. Es bietet ihm außerdem praxisgerechte Handreichungen für konkrete Verfahrensabläufe und Verfahrenssituationen.
Das Autorenteam: Dr. Heiko Ahlbrecht, RA; Klaus Michael Böhm, RiOLG; Prof. Dr. Robert Esser; Dr. Heiner Hugger, RA; Stefan Kirsch, RA; Michael Rosenthal, RA.

Für mich wird das Buch ein Vademekum sein, eine Fundgrube erster Güte für alle wichtigen Fragen des transnationalen Strafrechts. Ich kann es nur nachdrücklich empfehlen.
Univ.Prof.Dr. Otto Lagodny, Salzburg in: StraFo 2/2009
Das Buch kann schon jetzt mit Fug und Recht als Standardwerk bezeichnet werden. Ich möchte es auf meinem Schreibtisch nicht mehr missen.
RiKG Klaus-Peter Hanschke in: Strafrechtsreport 12/2008

Das Autorenteam:
Das seit Jahren schwerpunktmäßig im Strafrecht mit internationalem Bezug tätige Autorenteam aus Anwaltschaft, Justiz und Wissenschaft bürgt für höchste Qualität und strikten Praxisbezug.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 565
Erscheinungsdatum 16.06.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8114-4352-5
Verlag Müller, C F
Maße (L/B/H) 21,3/12/3,3 cm
Gewicht 752 g
Auflage 1

Weitere Bände von Praxis der Strafverteidigung

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0