Meine Filiale

Zweier ohne

Novelle

Dirk Kurbjuweit

(3)
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

6,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Über sieben Jahre hinweg wächst die Freundschaft zwischen Johann und dem gleichaltrigen Ludwig. Bis wir Zwillinge sind, sagt Ludwig, denn nur so haben sie beim Ruder-Wettkampf im Zweier ohne gegen die echten Zwillinge aus Potsdam eine reelle Chance. Als Johann mit Ludwigs Schwester Vera schläft, versucht er es vor Ludwig zu verbergen. Der wird immer seltsamer. Statt zu fasten für den Wettkampf, beginnt er maßlos zu fressen. Er klettert auch immer häufiger hinauf zur Brücke, von der sich manchmal nachts die Selbstmörder stürzen ... Spannend und von einer lakonischen Poesie - ein kleines Kunstwerk!

Dirk Kurbjuweit, 1962 in Wiesbaden geboren, war von 1990 bis 1999 Redakteur bei der ZEIT, dann beim Nachrichtenmagazin Der Spiegel als Reporter, stellvertretender Leiter des Hauptstadtbüros, politischer und heute stellvertretender Chefredakteur. Wichtigste Preise: Egon-Erwin-Kisch-Preis (1998 und 2002), Medienpreis des Deutschen Bundestags (2009), Roman-Herzog-Medienpreis (2011), Deutscher Reporterpreis (2012). Mehrere seiner Romane wurden fürs Kino verfilmt und für die Bühne dramatisiert. Bei Hanser zuletzt erschienen: Alternativlos (Merkel, die Deutschen und das Ende der Politik, 2014) und Die Freiheit der Emma Herwegh (Roman, 2017).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 136 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783312010547
Verlag Nagel & Kimche Verlag Dig
Dateigröße 1365 KB
Verkaufsrang 19529

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Hoch emotional
von Flying Bookworm am 09.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In diesem Buch lernen wir Johann kennen, der uns von seiner einzigartigen Freundschaft zu Ludwig erzählt und wie es war mit ihm aufzuwachsen. Beide lernen sich in der Schule mit 11 Jahren kennen und beschließen sehr schnell das sie nicht nur Freunde, sondern Brüder sein wollen. Aber nicht irgendwelche Brüder: Zwillinge. Jede fre... In diesem Buch lernen wir Johann kennen, der uns von seiner einzigartigen Freundschaft zu Ludwig erzählt und wie es war mit ihm aufzuwachsen. Beide lernen sich in der Schule mit 11 Jahren kennen und beschließen sehr schnell das sie nicht nur Freunde, sondern Brüder sein wollen. Aber nicht irgendwelche Brüder: Zwillinge. Jede freie Minute verbringen die beiden zusammen, teilen sich alles, sogar die intimsten Gedanken und Geheimnisse. Doch als sich Johann in Ludwigs Schwester Vera verliebt, verändert sich etwas zwischen den beiden. Denn Vera können die beiden nicht miteinander teilen. Dies war eine wunderschöne Coming-of-Age Geschichte, die einfach jeder, gerade in dem Alter, lesen sollte. Sie ist so feinfüllig und intensiv geschrieben, ich hatte das Gefühl wirklich dabei zu sein und alles mit den Jungs zu erleben. Der Schreibstil ist sehr simpel gehalten, als ob wirklich Johann die Geschichte seines Lebens erzählt. Auch ist die Handlung sehr gefühlvoll und voller Emotionen. Von Johanns Angst für immer alleine zu sein, über seine Freude endlich jemanden zu haben der mit ihm alles unternimmt, bis hin zur ersten Verliebtheit - wir bekommen alles hautnah mit. Es ist als stecke man wieder selber mitten in der Pubertät und erlebt wieder all die Ängste und Unsicherheiten die man in diesem Alter hatte. Die Wendungen und Geschehnisse sind sehr clever gehalten und bieten dem Leser viel Abwechslung und immer wieder unvorhergesehene Wendungen. Hier und da erleben die beiden sehr skurile Dinge, bei denen ich nicht ganz sicher war ob sie wirklich nötig für den Roman waren, aber irgendwie passt es zu dem Charme des Buches. Das Ende ist unglaublich traurig, aber dieser emotionale Abschnitt macht dieses Buch so unfassbar tiefgründig und berührt einen mitten im Herz! Ein Buch das Zeitlos ist und absolut jeder lesen sollte!

Zweier ohne
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 12.03.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Novelle „Zweier ohne“ ist ein Taschenbuch das von Dirk Kurbjuweit aus dem Jahr 2001 geschrieben und Veröffentlicht wurde. In der Novelle geht es um Johann und Ludwig die beste Freunde werden und alles zusammen erleben was sie auch nur erleben können. Johann lernt Ludwig erst kennen als Ludwig neu in die Klasse von Johann ... Die Novelle „Zweier ohne“ ist ein Taschenbuch das von Dirk Kurbjuweit aus dem Jahr 2001 geschrieben und Veröffentlicht wurde. In der Novelle geht es um Johann und Ludwig die beste Freunde werden und alles zusammen erleben was sie auch nur erleben können. Johann lernt Ludwig erst kennen als Ludwig neu in die Klasse von Johann kommt. Die beiden sehen hin und wieder wie sich Menschen aus der Brücke fallen lassen und Selbstmord begehen. Das Thema Liebe ist in der Novelle auch im vordergrund und es kommt immer zu liebes szenen zwischen dem Hauptprotagonist Johann und Vera. Vera ist die kleine Schwester von Ludwig und somit wird die Freundschaft der beiden aufs Spiel gesetzt. Denn obwohl Johann und Ludwig alles teilen, behält Johann die regelmäßigen geheimen Treffen mit Vera für sich und geht öfter aufs Risiko. Das Taschenbuch ist schnell und leicht zu lesen. Der Autor hat die ganze Geschichte in der Ich-Erzählperspektive geschrieben. Damit ist gemeint das alles aus Johanns Sicht abläuft. Durch diese Perspektive konnte meiner Meinung nach der Autor ,Dirk Kurbjuweit, die ganze Geschichte spannender gestalten. Die gefühle werden dadurch mehr ins Leben geweckt da uns der Hauptprotagonist die ganze Zeit begleitet und seine eigenen Gefühle und entscheidungen mitteilt und trifft. Die Novelle Zweier Ohne ist ein Buch für die Altersgruppen zwischen 15-18, so wird sie wie hier in diesem Fall als Unterrichtsbuch benutzt und bearbeitet. Es ist aber ein Problem das Taschenbuch als Kinder Buch einzuordnen, die vielen und Perversen Sex szenen wären zu übertrieben für die so Junge Altersgruppe. Daher sollte dieses Buch nur zum zweck der Schule ab den Klassen 10. gelesen werden. Zum Schluss will ich sagen das ich das Buch trotz allen Perversen szenen gut fand. Die Einzige Stelle die ich schlecht fand war, dass das Ende zu offen gelassen wurde. Es wurde nur kurz darüber diskutiert in den letzten Szenen und nie wieder darüber gesprochen. Der Autor konnte es mehr umschreiben um die letzten 2 Kapiteln etwas länger und ausführlicher zu machen. Trotzdem 4 von 5 Sternen.

Freundschaft, Liebe, Rudern, Erwachsenwerden
von Jenny Lentes aus Düren am 10.09.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Freundschaft, die immer inniger wird. Johann und Ludwig finden zueinander wie zwei Puzzleteile und harmonieren wie Zwillinge. Sie denken, fühlen und agieren vollkommen synchron und im Einklang. Eben das machen sie zu ihrer Stärke beim Rudern, wo sie ein beinahe unschlagbares Team bilden. Doch irgendwann läuft alles aus... Eine Freundschaft, die immer inniger wird. Johann und Ludwig finden zueinander wie zwei Puzzleteile und harmonieren wie Zwillinge. Sie denken, fühlen und agieren vollkommen synchron und im Einklang. Eben das machen sie zu ihrer Stärke beim Rudern, wo sie ein beinahe unschlagbares Team bilden. Doch irgendwann läuft alles aus dem Ruder. Denn was tun, wenn eines von zwei Teilen plötzlich nicht mehr funktionieren will, immer waghalsiger wird und beginnt mit dem eigenen Leben zu spielen?!

  • Artikelbild-0