Meine Filiale

Die Isländer, die Elfen und ich

Unterwegs in einem sagenhaften Land

Thilo Mischke

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Das Buch über den Europameister der Herzen

Während der EM 2016 eroberte der sympathische Underdog die Herzen im Sturm: Island, das verrückte Traumreiseland. Großartige Landschaften erwarten die Besucher hier, dazu nur wenige Menschen, die alle wunderschön und über drei Ecken irgendwie miteinander verwandt sind. Jede Menge Sagen und Mythen ranken sich um die Männer und Frauen im Norden. Sie baden gerne nackt in heißen Quellen, haben Angst vor Frauen mit schönen Haaren und zeichnen auf Landkarten ein, wo Feen, Zwerge und Trolle zu Hause sind. Thilo Mischke besucht seit vielen Jahren die Insel am Polarkreis und nimmt seine Leser mit auf eine Reise durch Höllenbuchten und Schwanenmoore, zum Tor der Unterwelt und der Götterburg Asgard. In diesem Buch sammelt er alles über die kuriosen Isländersons, die Komiker zu Bürgermeistern und Regisseure zu Nationaltorwarten machen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 08.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37764-3
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,7/12,3/3 cm
Gewicht 294 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 25907

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Inhaltsangabe vielversprechend
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiener Neustadt am 30.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch war ein Geschenk für meine Freundin - ein Island-Fan.

Von wegen Elfen am Ende der Welt!
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 23.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Grossartig. Für alle Islandfans oder solche , die es werden wollen. Kurzweilig , humorvoll und mit wertvollen Tipps zeigt der Auto, das Island mehr ist als Dunkelheit und Elfen am Ende der Welt. Es beschreibt die wundervolle Landschaft und die Art und Weise , wie die Isländer sich , auch in der dunklen Jahreszeit , die Zeit vert... Grossartig. Für alle Islandfans oder solche , die es werden wollen. Kurzweilig , humorvoll und mit wertvollen Tipps zeigt der Auto, das Island mehr ist als Dunkelheit und Elfen am Ende der Welt. Es beschreibt die wundervolle Landschaft und die Art und Weise , wie die Isländer sich , auch in der dunklen Jahreszeit , die Zeit vertreiben. Und das ist tatsächlich sehr viel kurzweiliger, als man sich vorstellt.

Warum man die Isländer lieben muss - oder eben auch nicht
von Buchkenner aus Kempten am 19.06.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Thilo Mischke schreibt mit Die Isländer, die Elfen und ich einen absolut authentischen Reiseführer über die Qualitäten und Mängel dieses Landes. Schonunglos ehrlich, witzig und hier und da ein wenig arrogant nimmt er uns mit in den hohen Norden, wo sich Trolle und Elfen Gute Nacht sagen. In ein Land das eine ganz eigene Faszinat... Thilo Mischke schreibt mit Die Isländer, die Elfen und ich einen absolut authentischen Reiseführer über die Qualitäten und Mängel dieses Landes. Schonunglos ehrlich, witzig und hier und da ein wenig arrogant nimmt er uns mit in den hohen Norden, wo sich Trolle und Elfen Gute Nacht sagen. In ein Land das eine ganz eigene Faszination auf die Menschen ausübt. Der Leser erfährt warum man Island lieben sollte, auch wenn es dort eigentlich nichts gibt und die Einwohner nicht immer sympathisch daherkommen. Spätestens seit der Fussballeuropameisterschaft sind wir alle Fan von Island. Einem Land das gerade mal ca. 330.000 Einwohner hat und landschaftlich gefühlt nur aus Geysiren, Felsen und Moos besteht. Wo die Isländer sich ihre Zeit mit Lesen, Baden, Trinken, Sex und schlechtem Essen vertreiben, was man im Winter mit wenig Licht eben so machen kann. Sie sind am liebsten unter sich, auch wenn jährlich Millionen Touristen die Insel stürmen. Einer von ihnen Thilo Mischke. Er erzählt in diesem Buch Geschichten und Anekdoten, schreibt von eigenen Erfahrung und hört sich auch die Seite der Isländer an. So interviewt er bsw. einen isländischen Cartoonisten über den speziellen Humor des Inselvölkchens oder erklärt warum es keinen Sinn macht einen Regenschirm mit nach Island zu nehmen, auch wenn es ständig regnet. Er schreibt über Landschaft, Einwohner, Städte und Dörfer, Sehenswürdigkeiten und Kulinarik. Gibt Tipps vor allem was man nicht machen sollte. Davon gibt es auf dieser Insel eine Menge, denn sie ist nicht ungefährlich, auch wenn sie was die Kriminalität angeht, einer der sichersten Orte der Welt ist. Die Natur und das Klima sind allerdings erbarmungslos. Schreibstil: Gefühlt handelt es sich um eine Mischung aus (Anti-)Reiseführer und Tagebuch. Kurzweilig und amüsant, unterlegt mit kleinen Zeichnungen liest sich dieses Buch sehr flott und angenehm. Die Kapiteleinteilung bietet eine gute Struktur und sorgt dafür, das man das Buch auch mal aus der Hand legen kann, ohne den Anschluss zu verpassen. Wäre nicht manchmal ein Anflug von Arroganz zu lesen, bekäme der Autor hier für mich die volle Punktzahl. Fazit: Dieses Buch ist eine amüsante Variante Island so kennenzulernen, wie es in keinem Reiseprospekt zu finden ist. Mit all seiner Schönheit, aber auch seinen Launen. Es macht Spaß mit Thilo Mischke zu reisen und sich für ein paar Stunden davontreiben zu lassen. Für mich eine Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3