Meine Filiale

Überall und irgendwo

Pimm Van Hest

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Yolandas Mutter ist gestorben. Vor kurzem war sie noch da und jetzt ist sie einfach weg. „Wenn du nach mir suchst, mein Schatz, wirst du mich finden“, hatte Mama ihr einmal gesagt. Also beschließt Yolanda Ausschau zu halten und fragt sich, ihre Familie und enge Freunde, wo Mama denn wohl sein könnte. Nach und nach erfährt sie, dass Mama überall um sie herum ist: In Geschichten, in den Blumen auf dem Feld, im Wind, in den Sternen, ja sogar in ihr selbst... Eine poetische Geschichte über Verlust und Zuversicht.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 28
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum 01.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86569-258-0
Verlag Alibri Verlag
Maße (L/B/H) 26,8/25,8/1 cm
Gewicht 396 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 1
Illustrator Sassafras de Bruyn
Übersetzer Johnny Van Hove

Buchhändler-Empfehlungen

Poetisch und künstlerisch- ein Bilderbuch zum Thema Tod

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses Bilderbuch beinhaltet eines der schwierigsten Themen für Kinder überhaupt: den Tod eines Elternteils. Yolandas Mama ist tot – wie sie gestorben ist, wissen wir nicht, aber wir erfahren, wie sehr Yolanda sie vermisst.Menschen reden nicht gerne über den Tod, aber Yolanda will wissen, wo Mama jetzt ist und sie beginnt sie zu suchen.Dabei entdeckt sie, das jeder Mensch in ihrem Umfeld andere Erinnerungen und Bezüge zu ihrer Mutter hat: für ihren kleinen Bruder lebt sie in seinem Teddybär weiter, ihr Vater findet sie in Dingen wie ihrer alten Kaffeetasse oder dem Küchenstuhl, auf dem sie immer saß. Oma hat alte Fotos, wo Mama aussieht wie Yolanda, in der sie nun für Oma weiterlebt. Opa pflegt Mamas Grab und sieht sie in jeder Blume, die dort wächst, Tante Christiane erzählt ganz viele Geschichten von früher , für Mamas beste Freundin ist sie im Wind, den man auch nicht sehen, aber spüren kann und Yolandas Lehrerin hat die Idee, das die Mama nun ein Stern am Himmel ist, der nachts scheint, wenn Yolanda schläft und auf sie aufpasst.In der Nacht darauf träumt das Mädchen, das sie allein auf einer Bank sitzt und ihre Mama sich neben sie setzt.“He“, sagt Yolanda „ ich habe Dich überall gesucht“ Mama gibt ihr einen Kuss und sagt:“Das ist genau dort, wo ich bin, lieber Schatz.“ Und als Papa sie am nächsten Morgen mit einem Kuss aufweckt, weiß Yolanda, wo Mama jetzt ist :ÜBERALL ! Die junge Illustratorin Sassfras De Bruyn hat für die berührende Geschichte adäquate, kunstvolle Bilder gefunden: ihre großäugige Protagonistin bewegt sich anfänglich noch durch melancholisch dunklere Welten, aber je mehr sie erfährt, desto heller wird auch die Umgebung.Dabei gibt es in ihren Illustrationen viel zu entdecken, sie spenden Trost, ergänzend zum einfühlsamen Text und könnten helfen, einen Weg aus der Trauer zu finden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0