Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Knarrenfrauen

Ein Fall für die unwiderstehliche April Pallas

(1)
Detektivin April jagt Verbrecher und sie legt Frauen flach. In dieser Reihenfolge oder auch umgekehrt oder gleichzeitig. Langjährig in Kung Fu erprobt, fühlt sie sich als eine Brucie Lee, bis sie eines Nachts – ausgerechnet als Nutte verkleidet – in einen ziemlichen Schlamassel gerät. Was hat es mit dem Überfall und mit der seltsamen Gestalt auf sich, die ihr da vor die High Heels fällt? Schon bald erwägt April ernsthaft, sich eine Schusswaffe zuzulegen …

Die unwiderstehliche April Pallas hat einen neuen Fall: Sie sucht einen Dieb, der Mitglieder eines Reichenklubs bestohlen hat. Der Gesuchte ist Lou, Meisterdiebin der Extraklasse. Als Aprils und Lous Wege sich mehrmals kreuzen, verursachen sie einander weiche Knie - dabei wissen sie gar nicht, dass sie Jägerin beziehungsweise Gejagte sind. Sie verstehen auch noch nicht, warum es in diesem Fall immer mehr Tote gibt und keine von beiden ahnt, dass gewisse geheime Papiere Entsetzliches enthalten … Was hat das alles mit einem verschwundenen Kelch zu tun? Geht es um Drogen? Sind gar die Freimaurer im Spiel?
Mit ihrer Buell (die rasante Schwester der Harley) fahrenden, liebenswert schrulligen Heldin April und deren blaumaskierter Gegenspielerin, Kletterkünstlerin Lou, präsentiert Daniela Schenk zwei markige Krimiheldinnen, die keine große Schießkunst, aber hohen Funfaktor und gefährliches Suchtpotenzial besitzen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783897419919
Verlag Ulrike Helmer Verlag
Dateigröße 1303 KB
Verkaufsrang 40.913
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Die Waffen der Frau
von leseratte1310 am 17.07.2016
Bewertet: Taschenbuch

April ist unterwegs, gestylt wie eine Nutte und auf Highheels, die als Waffe gelten könnten. Pech, dass sie auf den Dingern nicht laufen kann. Denn laufen müsste sie, als sie belästigt wird und ihre Kampferfahrungen ins Leere laufen. Hilfe kommt von oben und ist im Nullkommanichts auch schon wieder... April ist unterwegs, gestylt wie eine Nutte und auf Highheels, die als Waffe gelten könnten. Pech, dass sie auf den Dingern nicht laufen kann. Denn laufen müsste sie, als sie belästigt wird und ihre Kampferfahrungen ins Leere laufen. Hilfe kommt von oben und ist im Nullkommanichts auch schon wieder verschwunden. Dann hat April, die Detektivin ist, einen neuen Fall. Sie soll Unterlagen wiederbeschaffen, die einem Club von reichen und angeblich wohltätigen Mitgliedern gestohlen wurden. Das Honorar ist verführerisch. Kackenschotter! Da wird April einiges zu tun haben. Das Buch liest sich sehr flüssig weg und ist ungemein unterhaltsam. April ist eine unkonventionelle Detektivin, die sich fühlt wie eine Brucie Lee. Schon ihr Büro ist ein wenig … chaotisch, gelinde gesagt. Passt also zu ihr. Auch ihre Ermittlungsmethoden sind ungewöhnlich. Informationen beschafft sie sich am liebsten, indem sie reihenweise Frauen flachlegt. Die Fahrt auf der Buell danach sorgt für weiteren Genuss. Auch Aprils Retterin von oben, die Meisterdiebin Lou St.Helena, ist eine ungewöhnliche Person. Es bleibt nicht bei der einen Begegnung und nun ja … man fühlt sich sehr zueinander hingezogen. Es ist nicht so leicht, die Papiere zu beschaffen, wie sich April das vorgestellt hat. Dann gibt es auch noch Tote. Gemeinsam sind April und Lou aber unschlagbar. Wer einen humorvollen Krimi mir ungewöhnlichen Ermittlerinnen sucht, wird mit diesem Buch gut unterhalten.