Wolfsmal - Der Wolf in deinem Blut

Der Wolf in deinem Blut

Wolfsmal 1

(5)
›Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde
dich erwarten?‹
In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein
Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18.
Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die sich ihr
auftun.
Denn nicht alles, was die Magie bereithält, ist zauberhaft. Dies muss Emilia auf
einem schmerzhaften Weg ohne Zurück lernen - denn, wie es scheint, sind Götter
egoistische Wesen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 248
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 19.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946843-17-7
Verlag Tagträumer Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/15,2/2 cm
Gewicht 291 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Wolfsmal - Der Wolf in deinem Blut

Wolfsmal - Der Wolf in deinem Blut

von Aurelia L. Night
(15)
Buch (Taschenbuch)
11,90
+
=
Asentochter

Asentochter

von Aurelia L. Night
(3)
Buch (Paperback)
9,90
+
=

für

21,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Wolfsmal

  • Band 1

    66817233
    Wolfsmal - Der Wolf in deinem Blut
    von Aurelia L. Night
    (15)
    Buch
    11,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    90057181
    Wolfsmal - Der Stein in deinem Herzen
    von Aurelia L. Night
    (15)
    Buch
    11,90

Buchhändler-Empfehlungen

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Eine tolle Story, von der ich nicht das Gefühl hatte, sie schon hundertmal gelesen zu haben. Nur die Liebesgeschichte blieb sehr oberflächlich und war damit leider gar nicht meins. Eine tolle Story, von der ich nicht das Gefühl hatte, sie schon hundertmal gelesen zu haben. Nur die Liebesgeschichte blieb sehr oberflächlich und war damit leider gar nicht meins.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

Das wilde Tier in dir...
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Saarow am 17.06.2018

Klappentext Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde dich erwarten?  In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18. Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die... Klappentext Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde dich erwarten?  In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18. Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die sich ihr auftun. Denn nicht alles, was die Magie bereithält, ist zauberhaft. Dies muss Emilia auf einem schmerzhaften Weg ohne Zurück lernen - denn, wie es scheint, sind Götter egoistische Wesen. · Meine Meinung Ich bin durch einen anderen Account auf das Buch aufmerksam geworden. · Das Cover hat mich einfach gefesselt, ich musste wissen, wie das Buch ist. Der Klappentext hat meine Neugier geweckt und somit habe ich mir dieses Buch gekauft. Außerdem bin ich immer offen für neue Werwolf Romane. Davon könnte ich nie genug bekommen. · Anfangs hatte ich Startschwierigkeiten und auch so manche Stellen fand ich, gingen mir zu schnell von der Handlung her. Aber nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten wurde ich in das Geschehen von Emilia und ihren Freunden hineingezogen. · In den richtigen Momenten wurden bei mir die passenden Gefühle herausgeholt und man hat eigentlich nur noch mit Emilia mitfühlen können. Ich habe ihr Verhalten verstanden und hätte ehrlich gesagt nicht anders gehandelt, um jemanden zu retten. · Und was war das bitte für ein Ende? Liebe Aurelia, du kannst mir doch nicht solch einen Cliffhanger hinterlassen, ohne mich vorher zu warnen. Ich MUSS den zweiten Band haben. · Fazit  Jeder, der die nordische Mythologie und Fabelwesen toll und faszinierend findet, dem lege ich dieses Buch ans Herz. Ich danke Aurelia L. Night dafür, dass sie solch ein tolles Buch geschrieben hat und den Tagträumer Verlag danke ich, weil sie Wolfsmal veröffentlicht haben.

Entdecke den Wolf in dir ...
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 14.02.2018

Fragt ihr euch auch manchmal wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal und Leben dich erwarten würden? Die Autorin lässt uns dies anhand von Emilia hautnah mitterleben. Wenn man an seinem 18.Geburtstag erfährt wer man ist und welcher Alptraum sich daraus entwickeln kann. Den wir... Fragt ihr euch auch manchmal wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal und Leben dich erwarten würden? Die Autorin lässt uns dies anhand von Emilia hautnah mitterleben. Wenn man an seinem 18.Geburtstag erfährt wer man ist und welcher Alptraum sich daraus entwickeln kann. Den wir wissen ja alle Magie ist nicht immer zauberhaft – manchmal öffnen sich auch Abgründe. Das Buch ist so geschrieben das man es am liebsten in einem Stück durchlesen möchte. Spannend und flüssig – einfach wie alle Bücher der Autorin. Das Cover ist ein Traum in blau mit dem beherrschenden Wolfskopf in einem Kreis von Runen. Aber auch die untere Hälfte des Covers und die Rückseite sind wundervoll gestaltet. Aber auch die Kapitelüberschriften sind super schön gestaltet. Der Klappentext hört sich spannend an und macht neugierig auf ein schönes und magisches Buch. Fazit: Für einen Fan von alten Mythen, Wölfen und magischer fantastischen Geschichten ein absoluter Hauptgewinn. Spannende – man möchte nicht aufhören zu lesen. Und man kann sich schon auf Band 2 freuen und wie es weiter geht. Zum Inhalt: Emilia träumte immer davon einer Welt voller Magie und Geheimnissen leben zu dürfen. Aber dass sich so ein Leben dann zu einem wahren Alptraum entwickeln würde damit hat sie nicht gerechnet. Den an ihrem 18.Geburtstag gerät sie in eben diese Welt und den tiefen Abgründen die sich damit in ihrem Leben auf tun. Denn alles hat eine glänzende und eine matte Seiten auch die Magie. Emilia lernt das leider auf die schmerzvolle Weise kennen – denn Götter sind egoistische Wesen!

Tolles Debüt mit kleineren Schwächen
von Amorem namque Librorum am 08.01.2018

Das war mein erstes Buch der Autorin und defintiv nicht mein letztes. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, sodass ich das Buch nur so inhaliert habe und überrascht war wie schnell ich durch war. Hier lernt man Emilia kennen und bis zum Schluss bleibt die Sicht aus der erzählt wird auch... Das war mein erstes Buch der Autorin und defintiv nicht mein letztes. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, sodass ich das Buch nur so inhaliert habe und überrascht war wie schnell ich durch war. Hier lernt man Emilia kennen und bis zum Schluss bleibt die Sicht aus der erzählt wird auch von ihr. Wo fange ich am besten an!? Ich liebe ja die nordische Mythologie und hier spielte sie eine zentrale Reihe was man schon im Prolog bemerkt und zieht sich die ganze Geschichte auch so durch :) Hier sind viele interessante Charaktere die die Geschichte lebendig machen. Fangen wir bei Emilia an. Ich mochte sie sehr auch wenn ich zwischendurch so meine Probleme mit ihr hatte. Ich empfand sie als starke Protagonistin mit viel Mut, gleichzeitig fand ich sie aber manchmal auch total naiv. Die Beziehung zu ihren Eltern war sehr kompliziert und das Verhalten mehr als daneben und obwohl sie das zuerst kritisiert, vergibt sie beiden dann doch für mich viel zu schnell. Auch die ganze Situation rund um ihr Schicksal und die Entscheidungen die sie treffen muss, ergibt sie sich viel zu schnell. Obwohl die Folgen schwerwiegend sind und sie keine Garantie hat. Andersherum gehört dazu dann eben auch eine große Portion Mut dazu. Finn & Valentin fand ich klasse. Auch wenn beide zwischendurch auch ein paar Sympathiepunkte eingebüßt haben, haben sie die doch schnell auch wiedererlangt. Beide waren sehr interessante Charaktere. Sehr loyal. Charmant. Einfach tolle Typen. Aber auch die Clique rund um Valentin waren mir schnell sehr sympathisch. Emilias Vater und seine Frau hielten sich die Waage. Ich konnte den Vater grade am Anfang kaum nachvollziehen und fand ihn sehr widersprüchlich. Es dauerte ziemlich lange bis sein Verhalten nachvollziehbar war und ich ihn besser verstehen konnte. Ihr Onkel war auch eher eine schwierige Angelegenheit. Aber ihre Mom, ihre kleine Cousine und ihre Tante waren mir schnell sympathisch. Die Geschichte konnte durch immer wiederkehrende überraschende Wendungen überzeugen. Der Spannungsbogen wurde bis zum Schluss aufrecht erhalten werden und auch die Liebesgeschichte war sehr süß. So wie die ganze Geschichte sehr süß war - so hatte man zwar ausreichend Potenzial zum schwärmen aber doch fehlte mir um mich komplett zu überzeugen das gewisse etwas. Dennoch spreche ich hier eine klare Leseempfehlung aus und war froh, dass ich direkt Band 2 hatte um weiterzulesen.