Meine Filiale

Und sie suchten eine neue Heimat

Flüchtlinge und Vertriebene berichten über ihre Flucht und ihre Ankunft in Laer nach dem zweiten Weltkrieg

Ulrike Kluck, Hedda Elverfeld-Pielow

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung

„Vertriebene in Laer“
ist das ein Thema, das auch heute noch - 70 Jahre nach der Vertreibung - eine Rolle spielt?

Wir meinen ja, da es sich um einen wichtigen Teil der Laerer Nachkriegsge-schichte handelt, der es wert ist, dass man sich damit beschäftigt. Aus diesem Grunde haben wir Zeitzeugen befragt, die uns über ihre dramatischen und bewegenden Erfahrungen berichtet haben.
Unsere Arbeit bedeutet aber nicht nur eine Aufarbeitung dieser Erlebnisse, sondern wir möchten insbesondere für jüngere Leute und die Nachkriegsgeneration festhalten, was sich damals abgespielt hat. Für die Laerer Bevölkerung und die Gemeindeverwaltung bedeutete es eine ganz besondere Herausforderung, eine so große Menge von Vertriebenen und Flüchtlingen in Laer unterzubringen, zu versorgen und zu integrieren.

Kluck, Ulrike
Ulrike Kluck hat die Aufzeichnungen von Josef Terstegge im Archiv des Heimatvereins Laer gefunden und zusammen mit Gunda Labuch überarbeitet.

Elverfeld-Pielow, Hedda
Ehemailige Lehrerin mit großem Interesse an der Laerer Geschichte und dem Schicksal von Vertriebenen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 244
Erscheinungsdatum 28.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-4520-8
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 21/14,8/1,4 cm
Gewicht 377 g
Auflage 4. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0