Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Drachenkralle 1: Die Klaue des Morero

(4)
Als Simon im Wald auf die Drachin Maya trifft, ahnt er noch nicht, dass dies erst der Anfang eines noch viel größeren Abenteuers ist. Sein Heimatdorf wird überfallen und die Angreifer bringen eine dunkle Botschaft mit sich: Ihr Herr ist auf der Suche nach der Klaue des Morero, einem Artefakt, mit dem er die Menschen in ganz Sarmela unterwerfen könnte!

Um seine Familie zu schützen, bricht Simon mit Maya und seiner besten Freundin auf, um das Artefakt zuerst zu finden. Auf ihrer Reise warten Abenteuer, neue Freundschaften und Gefahren …
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 380 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 10
Erscheinungsdatum 30.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783944729527
Verlag Amrûn Verlag
Dateigröße 2741 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Drachenkralle 1: Die Klaue des Morero

Drachenkralle 1: Die Klaue des Morero

von Janika Hoffmann
eBook
3,99
+
=
Neumondschatten

Neumondschatten

von Stefanie Hasse
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Fünfsterne Plus
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdinghausen am 19.08.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Inhalt/Klappentext: Als Simon im Wald auf die Drachin Maya trifft, ahnt er noch nicht, dass dies erst der Anfang eines noch viel größeren Abenteuers ist. Sein Heimatdorf wird überfallen und die Angreifer bringen eine dunkle Botschaft mit sich: Ihr Herr ist auf der Suche nach der Klaue des Morero, einem... Inhalt/Klappentext: Als Simon im Wald auf die Drachin Maya trifft, ahnt er noch nicht, dass dies erst der Anfang eines noch viel größeren Abenteuers ist. Sein Heimatdorf wird überfallen und die Angreifer bringen eine dunkle Botschaft mit sich: Ihr Herr ist auf der Suche nach der Klaue des Morero, einem Artefakt, mit dem er die Menschen in ganz Sarmela unterwerfen könnte. Um seine Familie zu schützen, bricht Simon mit Maya und seiner besten Freundin auf, um das Artefakt zuerst zu finden. Auf ihrer Reise warten Abenteuer, neue Freundschaften und Gefahren... Cover: Das Cover finde ich ganz toll gestaltet und passt wirklich gut zum Buch. Auch die kleinen Zeichnungen im Buch finde ich sehr liebevoll gemalt. Gefällt mir sehr gut. Mein Fazit: Mir hat das Buch richtig klasse gefallen. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen und ich muss sagen, als ich es dann durchgelesen hatte und bei den Danksagungen angekommen war, hätte ich gerne noch weiter gelesen und noch mehr mit Simon und seinen Gefährten erlebt. Ein wirklich tolles Buch. Die Autorin hat mich von der ersten Seite an mit ihrer Geschichte in ihren Bann gezogen und man hatte das Gefühl, dass man mit den Protagonisten auf eine Reise geht und alles selbst miterlebt. Die Schreibweise fand ich sehr gut und ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen. Ich finde es ist ein Buch für Jugendliche, die sich ein wenig in das Fantasy-Genre einlesen möchten, aber auch für Erwachsene super geeignet, die gerne in solche Welten eintauchen möchten. Ich freue mich schon auf den nächsten Band. Ich vergebe gerne 5 von5 Punkten. Ich hätte auch mehr gegeben...

Auftakt zu einer wundervollen Trilogie ...
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Guilhem le Desert am 20.07.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Janika Hoffmann Drachenkralle I "Die Klaue des Morero" Drachen-Fantasy Das Cover ist ein echter Blickfang, gefiel mir vom ersten Moment an und ist mir wirklich ins Auge "gesprungen" Einfach wunderschön, dieser blonde Junge mit dem blauen Drachen! So stelle ich mir Drachen vor! Auch der Titel in Goldlettern, einfach himmlisch... Worum es geht, Klappentext: Als Simon im Wald auf die... Janika Hoffmann Drachenkralle I "Die Klaue des Morero" Drachen-Fantasy Das Cover ist ein echter Blickfang, gefiel mir vom ersten Moment an und ist mir wirklich ins Auge "gesprungen" Einfach wunderschön, dieser blonde Junge mit dem blauen Drachen! So stelle ich mir Drachen vor! Auch der Titel in Goldlettern, einfach himmlisch... Worum es geht, Klappentext: Als Simon im Wald auf die Drachin Maya trifft, ahnt er noch nicht, dass dies erst der Anfang eines noch viel größeren Abenteuers ist. Sein Heimatdorf wird überfallen und die Angreifer bringen eine dunkle Botschaft mit sich: Ihr Herr ist auf der Suche nach der Klaue des Morero, einem Artefakt, mit dem er die Menschen in ganz Sarmela unterwerfen könnte! Um seine Familie zu schützen, bricht Simon mit Maya und seiner besten Freundin auf, um das Artefakt zuerst zu finden. Auf ihrer Reise warten Abenteuer, neue Freundschaften und Gefahren ? Meine Meinung: Eine ganz wundervolle Geschichte, mit der mich die junge Autorin, Janika Hoffmann absolut überzeugt hat! Sie schreibt wunderschön flüssig und sehr detailreich, spannend und abenteuerlich und ihre Figuren sind sehr gut durchdacht und supersympathisch. Für mich war es ein ganz grosses Vergnügen mit Simon und seinen Freunden loszuziehen und die "Klaue des Morero" zu suchen. Eines jener Werke, das man am Abend anfängt und das einen die ganze Nacht über in Atem hält, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht! Ist man dann am nächsten Morgen am Ende angekommen, tut es einem leid, dass das Abenteuer schon vorbei ist! Aber keine Sorge! Es wird noch zwei weitere Teile geben, auf die ich mich schon sehr freue! Ich kann es kaum erwarten, wieder mit Simon, Maya und all' den anderen loszuziehen und das nächste Abenteuer zu bestehen! Drachenstarke 5 Sterne für eine drachenstarke Geschichte, die jeder Drachenfan gelesen haben sollte !!!

Von Drachen, Freundschaft und einem gefährlichen Artefakt
von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Maya und Simon, Maro und Katharina. Drache und Reiter. Einander Verpflichtete. An erster Stelle vor allem aber Freunde. Als Simon der Drachin Maya zu Hilfe kommen muss, versteht er ziemlich schnell, dass Drachen nicht die bösartigen Geschöpfe aus den Legenden sind. Und als wäre diese Erkenntnis nicht schon... Maya und Simon, Maro und Katharina. Drache und Reiter. Einander Verpflichtete. An erster Stelle vor allem aber Freunde. Als Simon der Drachin Maya zu Hilfe kommen muss, versteht er ziemlich schnell, dass Drachen nicht die bösartigen Geschöpfe aus den Legenden sind. Und als wäre diese Erkenntnis nicht schon genug, um einiges zu verändern, wird gleichzeitig deutlich, dass die wahre Bedrohung viel weitreichendere Folgen hätte, als ein Angriff durch einen Drachen. Denn wenn die Klaue des Morero in die falschen Hände gerät, könnten die Folgen weitaus verheerender sein. Simon und seine Freunde beschließen das Artefakt zu suchen, damit kein zu gieriger Herrscher seine Finger danach ausstrecken kann. Über Drachen ist schon viel geschrieben worden und doch nimmt die Faszination nicht ab. Janika Hoffmann erschafft in ?Drachenkralle ? Die Klaue des Morero? eine ganz eigene Welt der Drachen und deckt innerhalb der Handlung viele Lebensbereiche der Drachen ab. Vor allem handelt die Geschichte aber von Freundschaft, Zusammenhalt, Verantwortung und vom Erwachsenwerden. Simon ist vierzehn, erst vierzehn mag man denken, muss im Laufe der Handlung aber bald Entscheidungen treffen, die ihn über sich hinauswachsen lassen. Seine Erlebnisse auf der Suche nach der Klaue des Morero sorgen ebenfalls dafür, dass Simon und ebenso seine Freunde am Ende der Geschichte deutlich erfahrener und erwachsener sind. ?Drachenkralle ? Die Klaue des Morero? ist spannend geschrieben und scheut auch nicht davor zurück von Verlusten, Grausamkeiten und Trauer zu erzählen. Allerdings werden diese Ereignisse immer im Kontext erzählt, sodass dadurch vielmehr verdeutlicht wird, wie gefährlich das Unternehmen für Drachen und Reiter eigentlich ist. Mitunter finden sich in der Geschichte ein paar kleinere erzählerische Schwächen, die vielleicht ein kurzes Stutzen verursachen, die Handlung und den Erzählfluss an sich aber nicht weiter beeinträchtigen. Das junge Alter der Protagonisten, sowie der Aspekt des Erwachsenwerdens machen das Buch vor allem für jüngere bzw. jugendliche Leser interessant. Die Jagd nach dem Artefakt spricht allerdings auch bereits erwachsene Leser an.