Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Oskar der Flamingo

Oskar auf Weltreise

(1)
Dies ist die Geschichte vom tollpatschigen Flamingo Oskar. Der mit vielen anderen Flamingos in den Salinen auf Sardinien lebt. Er wird durch seine Unbeholfenheit zum Einzelgänger, der in den Tag hinein träumt. Doch eines Tages lernt er den Wassergeist Marino kennen, der ihm seinen größten Wunsch erfüllt. Oskar wünschte sich nur eins, andere Länder und seine Tiere kennen zu lernen. Was er sonst nur von den Zugvögeln hörte wollte er mit eigenen Augen sehen.
Tatsächlich erfüllte Marino ihm seinen Wunsch und Oskar erlebt viele Abenteuer und lernt Tiere kennen, die ihm zum Schmunzeln aber auch zum Fürchten bringen. Doch musste Oskar bevor er weiter wollte einen kleinen Spruch aufsagen, erst dann kam Marino. Beim ersten Mal kostete es ihm noch jede Menge Überwindung, aber schnell merkte er, dass ihm nichts passierte.
In Afrika lernt er Sollara kennen, ein Zwergflamingo. Die ihn viel von den anderen Tieren erzählte, aber am selben Abend wollte er weiterreisen, denn die Hyänen und Löwen machten ihm Angst. Seine Reise führte ihn nach Bolivien wo er Pablo den Flamingo kennenlernte. An diesen See drohte ihn zwar keine Gefahr durch wilde Tiere, doch Oskar war sich sicher, dass der rote See alle Flamingos verwirrte, denn die glaubten an einen Schatz im See. In Norwegen lernte er Gunnar den Papageientaucher kennen, was noch zu Verwechslungen führen sollte.
In Indien zeigt Indira der Buntstorch ihm die Tiere, als Oskar merkte, dass es auch Katzen gab die nicht Wasserscheu waren bekam er es mit der Angst und wollte schleunigst weg. In seiner Aufregung rief er nicht Marino sondern dessen Zwillingsschwester Marina. Diese machte sich einen Spaß daraus und brachte Oskar in die Antarktis zu den Pinguinen. Diese dachten er sei ein Eindringling der ihre Eier stehlen will.
In Kolumbien wiederholten die dort lebenden Aras seine Fragen nur und antworteten nicht. Erst als er Solan der Riesentukan kennenlernte wurden seine Fragen beantwortet. Lange hielt er die abermals Wiederholungen der Papageien aus. Und so ging es für Oskar weiter nach Australien. Oskar freundete sich mit dem Kranich Cooper an, dieser war verliebt in ein Känguru und als Oskar auch noch im Schlaf von Coopers Angebeteten sprach floh Oskar lieber als von den eifersüchtigen Kranich attackiert zu werden.
Im Yellowstone- Nationalpark lernt er Abigall der Schwann kennen. Die ihm von den vielen wilden Tieren am See erzählte. Oskar wurde das alles zu viel und er wollte nur noch weg von hier. Als er auf Kuba in die schöne Flamingodame Luana sich verliebt wollte er nur noch eins. Mit ihr zurück nach Sardinien. Aus Liebe zu Luana wollte er nur noch in seiner Heimat bleiben mit ihr eine Familie gründen.
Portrait
Gabriele Nicoleta wurde 1964 in Regensburg geboren. Aus erster Ehe hat sie 3 Kinder. Seit 2010 ist sie zum zweitenmal verheiratet. Heute lebt sie mit ihrer Tochter und ihren Mann in der Nähe von München und arbeitet als freiberufliche Fotografin und Autorin. Ihr erstes Buch "Das Gift der Narisse, Tochter einer narzisstischen Mutter, wenn eine Mutter ihr Kind seelisch vergiftet" erschien 2016.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 60 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 8
Erscheinungsdatum 01.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739387871
Verlag Via tolino media
Dateigröße 728 KB
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Oskar der Flamingo

Oskar der Flamingo

von Gabriele Nicoleta
(1)
eBook
4,99
+
=
111 Gründe, Italien zu lieben

111 Gründe, Italien zu lieben

von Beate Giacovelli
(1)
eBook
6,99
+
=

für

11,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Mein Enkel war begeistert
von einer Kundin/einem Kunden am 26.06.2017

Mein Enkel liebt alles was zur im Entferntesten mit Flamingos zu tun hat. Ich hatte erst Zweifel, da er erst 6 Jahre alt ist und ich es ihm vorlesen musste. Doch die Zweifel waren sehr schnell verflogen. Er war begeistert von Oskar und fieberte mit ihm mit. Oskar begegnete... Mein Enkel liebt alles was zur im Entferntesten mit Flamingos zu tun hat. Ich hatte erst Zweifel, da er erst 6 Jahre alt ist und ich es ihm vorlesen musste. Doch die Zweifel waren sehr schnell verflogen. Er war begeistert von Oskar und fieberte mit ihm mit. Oskar begegnete viele unbekannte Tiere und so beschrieb er sie mal als großen grauen Berg, der große Ohren hatte und einen grauen Schlauch auf der Nase hat, bevor Oskar den Namen des Tieres von seinem Gegenüber erfuhr schrie mein Enkel auch schon "das ist ein Elefant". Einige Tiere kannte mein Enkel noch nicht, so wie den Papageientaucher und so suchten wir ihn im Internet. Er war glücklich als er die Mama fragte, ob sie diesen Vogel kennt und sie es verneinte. Die Schreibweise ist kindergerecht, wie ich finde auch für jüngere, wenn man es ihnen vorließt. Ich persönlich habe mich in die Wassergeistfamilie verliebt. Würde es weiterempfehlen, denn mein Enkel war so begeistert und hat sich das Sprüchlein gemerkt: Hin und her fließt das Meer und ruft mir den Marino her Mi Mo Marino Als Buch mit Illustation wäre es perfekt, denn dann könnte mein Enkel darin selbst blättern und es sich ansehen.