Warenkorb
 

Unbequeme Tote

Roman, vierhändig

Das Buch ist das Ergebnis eines einzigartigen literarischen Experiments: Der wortgewandte Sprecher der zapatistischen Guerilla und der bekannteste Krimi-Schriftsteller Mexikos schreiben vierhändig einen Roman, der in wöchentlichen Vorabdrucken in der größten linken Tageszeitung des Landes erscheint:
Héctor Belascoarán Shayne, unabhängiger Detektiv in Mexiko-Stadt, erhält geheimnisvolle Anrufe von einem Toten. Zur gleichen Zeit wird Elías Contreras, »Ermittlungskommission« der EZLN, ein Dossier über einen »gewissen Morales« zugespielt, der in dunkle Geschäfte im lakandonischen Urwald verwickelt ist. Gemeinsam nehmen sie eine Spur auf, die in die Zeit des Schmutzigen Krieges in Mexiko zurückführt.

Portrait
Paco I. Taibo verbindet in seinen Romanen Stilmittel des Abenteuerromans, Politthrillers und Krimis. Er gilt als Begründer des neuen lateinamerikanischen Kriminalromans, ist aber auch als Historiker und Biograf Che Guevaras hervorgetreten. Zudem ist er Organisator der Semana Negra, eines internationalen Krimifestivals in Spanien.

Subcomandante Insurgente Marcos, inoffizieller Sprecher des Geheimen Revolutionären Indígenen Komitees - Generalkommandantur des Ejercito Zapatista de Liberación Nacional.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 239
Erscheinungsdatum September 2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-935936-39-2
Verlag Assoziation A
Maße (L/B/H) 20,5/12,6/1,9 cm
Gewicht 289 g
Originaltitel Muertos incomodos
Auflage 2
Übersetzer Miriam Lang
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,80
16,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.