Warenkorb
 
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 435
Erscheinungsdatum 26.09.2017
Sprache Englisch
ISBN 978-0-06-282133-1
Verlag Harper Collins Publ. USA
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/4 cm
Gewicht 523 g
Verkaufsrang 16.236
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
14,79
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine bizarre und spannende Reise durch eine Parallelwelt, bei der man sich nie ganz sicher ist, wo die Realität aufhört und der Wahnsinn beginnt.

Phantastischer London-Roman
von Mag. Miriam Mairgünther aus Salzburg am 22.06.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vielen mag London als eine ganz normale Stadt erscheinen. Aber es gibt dort auch eine Zwischenwelt, die sich in den Nischen befindet; unter den Straßen, in den Kanälen und U-Bahn-Schächten, hoch auf den Dächern und an anderen, scheinbar unbewohnten Orten. Diese sind teilweise von Menschen, teilweise von bizarren Wesen... Vielen mag London als eine ganz normale Stadt erscheinen. Aber es gibt dort auch eine Zwischenwelt, die sich in den Nischen befindet; unter den Straßen, in den Kanälen und U-Bahn-Schächten, hoch auf den Dächern und an anderen, scheinbar unbewohnten Orten. Diese sind teilweise von Menschen, teilweise von bizarren Wesen und Monstern bevölkert, und normalerweise können sie von den Menschen der "Obenwelt" nicht gesehen werden. Gelegentlich vermischen sich jedoch die beiden Welten, so wie bei Richard Mayhew, der ähnlich wie Alice im Wunderland durch ein zufälliges Ereignis in die "Untenwelt" gerät und dort das Abenteuer seines Lebens erlebt. Abgesehen von einem kreativen und spannenden phantastischen Roman ist "Neverwhere" für mich der perfekte London-Roman: Vorne im Buch ist ein U-Bahn-Plan enthalten, denn der Autor hat die Geschichte rund um diesen Grundriß der Stadt und die real existierenden Stationen aufgebaut. So erfährt man, warum manche Stationen so sprechende Namen wie "Shepherd's Bush" und "Earl's Court" haben, wer an dem Ort "Islington" wohnt und warum man wirklich auf die Spalte zwischen Zug und Bahnsteig achtgeben sollte.