Selbstheilung von der Sucht

Wenn Menschen Sucht überwinden geschieht dies oftmals ohne professionelle Behandlung. Wir wissen, dass die Therapieangebote nur einen verschwindend kleinen Anteil der Betroffen mit Suchtproblemen erreichen oder von diesen angenommen werden. Dieses Buch bietet erstmals eine umfassende Übersicht über das so genannte Selbstheilungsphänomen im Suchtbereich aus psychologischer und soziologischer Sicht an. Neben den klassischen substanzgebundenen Süchten wie Alkoholismus und Drogenabhängigkeit wird die Leistungsfähigkeit dieses Ansatzes in verwandten Gebieten - etwa am Beispiel von Sprech- und Essstörungen sowie Jugenddevianz - illustriert. Dem Praktiker steht zusätzlich ein leistungsfähiger 'Werkzeugkasten' am Ende des Buches zum Rückgriff auf konkrete Hilfsmittel und eine vertiefende Lektüre zur Verfügung.
Portrait
Prof. Dr.rer.pol. Dr. h.c. Harald Klingemann ist Forschungsleiter an der Berner Fachhochschule (BFH), Fachbereich Soziale Arbeit sowie an der Klinik für Suchttherapien 'Südhang', Schweiz.

Prof. Linda Carter Sobell ist Associate Director of Clinical Training am Center for Psychological Studies der Nova Southeastern University , Ft. Lauderdale, USA.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Harald Klingemann, Linda Sobell
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 13.06.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-531-14862-5
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/1,7 cm
Gewicht 350 g
Auflage 2006
Buch (Taschenbuch)
59,27
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.