Meine Filiale

Rumo & die Wunder im Dunkeln

Roman

Zamonien Band 3

Walter Moers

(32)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
32,00
32,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen
  • Rumo & die Wunder im Dunkeln

    Penguin

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    16,00 €

    Penguin

gebundene Ausgabe

32,00 €

Accordion öffnen
  • Rumo & die Wunder im Dunkeln

    Knaus

    Sofort lieferbar

    32,00 €

    Knaus

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

23,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

25,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Selbst die größten Helden haben klein angefangen

Rumo, der junge Wolpertinger aus "Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär", macht sich selbstständig und geht seinen eignen Weg durch den gefährlichen Kontinent Zamonien.

Er folgt dem Silbernen Faden, einer Geruchsspur, die nur er wittern kann und an deren Ende Rumo das Glück vermutet. Auf seiner abenteuerlichen Reise durch zwei höchst unterschiedliche Welten begegnet er Teufelszyklopen und Mondlichtschatten, den Kupfernen Kerlen und den Toten Yetis.

Rumo lernt das Kämpfen, die Liebe, die Freundschaft und das Böse kennen, es verschlägt ihn in den geheimnisvollen Nurnenwald, in die legendären Untenwelt und in das Theater der Schönen Tode; er erfährt von den Unvorhandenen Winzlingen, von den Belagerungen der Lindwurmfeste, von Professor Dr. Abdul Nachtigaller und seinem Schubladenorakel - und Rumo findet endlich zu Rala, die ihm die Wunder im Dunkeln zeigt.

Ausstattung: Über 100 Illustrationen

Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz ist der bedeutendste Großschriftsteller Zamoniens. Berühmt wurde er durch seine 25-bändige Autobiographie »Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers«, ein literarischer Bericht über seine Abenteuer in ganz Zamonien und vor allem in der Bücherstadt Buchhaim.Sein Schöpfer Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen, weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus, in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie »Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär«, »Die Stadt der Träumenden Bücher«, »Der Schrecksenmeister« und zuletzt »Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr« waren Bestseller.Neben dem Kontinent Zamonien mit seinen zahlreichen Daseinsformen und Geschichten hat Walter Moers auch so erfolgreiche Charaktere wie den Käpt'n Blaubär, das Kleine Arschloch und die Comicfigur Adolf, die Nazisau geschaffen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 704
Erscheinungsdatum 28.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8135-0795-9
Verlag Knaus
Maße (L/B/H) 24,6/18,4/5 cm
Gewicht 1313 g
Abbildungen Über 100 illustrationen, schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 47629

Weitere Bände von Zamonien

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Wer Fantasy mag wird frohlocken. Wer noch kein Moers-Fan ist, wird es nach dieser Geschichte sein!

Mike Eicken, Thalia-Buchhandlung Wildau

Eigentlich dachte ich mit das Labyrinth der träumenden Bücher habe ich das Beste aus Zamonien gelesen, dann hat mir ein guter Freund gesagt: "Alter, les Rumo bevor du so etwas behauptest!". Als Buchhändler habe ich dann also mit größtem Interesse zugegriffen und nun... was soll ich sagen? Ich war Feuer&Flamme! Eine Geschichte über Abenteuer, Liebe, Selbstfindung, Reise und der Glaube an sich selbst. Den Werdegang dieses kleinen, sympathischen Wolpertingers mitzuerleben war eine große Ehre und ich kann sie jedem nur empfehlen, der im Entferntesten irgendwas mit Fantasy zu tun haben will. Es ist ulkig, komisch, actionreich und vielseitig. Moers eben. Und wenn ihr denkt es kann gar nicht so gut sein, sage ich euch folgendes: "Alter, lest Rumo bevor ihr so etwas behauptet!".

"... Wissen ist Nacht."

Susann Kramny, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein fanastisches Märchen für Erwachsene und ein wundervoller Adoleszenroman zugleich. Vorallem die zahlreichen skurrilen Figuren und brillianten moers´schen Wortschöpfungen haben die Geschichte lebendig werden lassen und so dieses Buch für mich zu einem echten Leseerlebis gemacht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
28
2
1
0
1

ein Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Bereits zu Beginn des Hörbuches habe ich Rumo ins Herz geschlossen. Seine tabsige Ansicht der Welt und seine Entwicklung haben es mir angetan. Es stimmt wohl, dass das Buch ziemlich blutrünstig ist, aber es passt einfach. Es ist nicht zu viel und nicht zu wenig - die Dosis passt einfach. Besonders beeindruckt hat mich "Gaunap" u... Bereits zu Beginn des Hörbuches habe ich Rumo ins Herz geschlossen. Seine tabsige Ansicht der Welt und seine Entwicklung haben es mir angetan. Es stimmt wohl, dass das Buch ziemlich blutrünstig ist, aber es passt einfach. Es ist nicht zu viel und nicht zu wenig - die Dosis passt einfach. Besonders beeindruckt hat mich "Gaunap" und Moers Talent mit Worten zu spielen und sie den Charakteren auf den Leib zu schneidern. Chapeau!

Ein zamonisches Abenteuer voller Witz und Spannung, das man immer wieder lesen will
von Anja L. von "books and phobia" am 28.06.2020

Seit ich „Die 13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär“ gelesen hatte, wanderte mein Blick immer wieder zum Buch des kleinen Rumo. Zwar hatte dieser im Buch nur einen kurzen Abschnitt gehabt, schaffte aber dabei den Wunsch mehr über ihn und sein Leben zu erfahren. Dies habe ich nun erlesen und kann sagen, das es gut angelegte Lesestunden... Seit ich „Die 13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär“ gelesen hatte, wanderte mein Blick immer wieder zum Buch des kleinen Rumo. Zwar hatte dieser im Buch nur einen kurzen Abschnitt gehabt, schaffte aber dabei den Wunsch mehr über ihn und sein Leben zu erfahren. Dies habe ich nun erlesen und kann sagen, das es gut angelegte Lesestunden waren. Dabei begann die Geschichte fast schon wie bei Blaubär selbst. Rumo wusste nämlich nicht, woher er kam oder was er ist. Das interessierte ihn auch nicht wirklich, denn er war glücklich. Auf dem Bauernhof, wo er lebte, ging es ihm gut. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt als sein Körper sich zu einem Wolpertinger weiterentwickeln wollte. Dass in diesem Augenblick auch noch er und seine Besitzer entführt wurden, machte die Sache auch nicht einfacher. Wer hätte da auch nur ahnen können, was er alles erleben würde. So begann die Reise des kleinen Wolpertingers, auf welcher ich nicht nur mehr über ihn selbst erfahren sollte, sondern auch wieder über Zamonien. Gerade letzteres dürften Leser schon kennen, da es in keinem Buch wirklich alles über den geheimnisvollen Kontinent zu lesen gibt. Stattdessen lüftet jedes Buch wieder ein Stück des Nebels und verschafft dadurch ungeahnte Einblicke. Ich persönlich liebe das sehr, da die Welt, so nie ihren Reiz verliert und jedes weitere Buch neue Hoffnungen schürt. Trotzdem ging es natürlich hauptsächlich um Rumo selbst, welcher auf seiner Reise nicht nur sich selbst besser kennenlernte, sondern auch vermehrt auf unleidliche Persönlichkeiten traf. Tatsächlich fühlte sich dieser Band um einiges brutaler an, als meine bisher gelesenen Werke. Zwar gab es dort auch äußerst gefährliche Erlebnisse, die manchmal auch den Tod enthielten, aber doch stets nur Maßen. Hier war es diesmal ein einziger Kampf um Leben und Tod. Dies schreckte mich aber keinesfalls ab. Im Gegenteil, denn dadurch fühlte sich Zamonien nur glaubwürdiger an. Doch was wäre ein Buch, wenn es von vorne bis hinten nur voller Gewalt wäre? Naja, zumindest kein Werk über Zamonien. Denn neben den vielen Gräueltaten gab es doch auch immer wieder diese Momente die einen verzauberten. Hier wurde ich regelrecht von Emotionen überrannt und konnte manchmal nicht anders als herzlichst zu lachen oder eben auch eine Träne zu verdrücken. Neben der Geschichte selbst waren die Illustrationen von Walter Moers persönlich ein absolutes Highlight. Gerade da die Welt nur so von fantastischen Kreaturen wimmelt, war es doch immer wieder hilfreich, wenn es dazu ab und an auch ein Bild gab. Wer bisher die Bücher von Walter Moers vergöttert hat, der wird auch dieses abgöttisch lieben. Die Geschichte des kleinen Wolpertingers führte mich durch unbekannte Regionen Zamoniens und machte dabei sogar ab und an einen Ausflug in die Vergangenheit des Kontinents. Dazu gab es einen enormen Spannungsbogen, welcher an das Buch fesselte und dafür sorgte, das man es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Also Vorsicht, das Buch macht lesesüchtig!

Das beste Werk von Walter Moers - kombiniert mit der wunderbaren Vorlesekunst von Dirk Bach.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Ischl am 14.06.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Entweder man liebt Walter Moers, oder man kann wenig mit ihm anfangen. Die meisten meiner Bekannten sind jedoch hin und weg von seiner Kreativität, seinem Einfallsreichtum und seinem einzigartigem Schreibstil. Walter Moers entführt einen wieder einmal nach Zamonien - dieses Hörbuch bietet den besonderen Reiz, sich einfach zurüc... Entweder man liebt Walter Moers, oder man kann wenig mit ihm anfangen. Die meisten meiner Bekannten sind jedoch hin und weg von seiner Kreativität, seinem Einfallsreichtum und seinem einzigartigem Schreibstil. Walter Moers entführt einen wieder einmal nach Zamonien - dieses Hörbuch bietet den besonderen Reiz, sich einfach zurückzulehnen und sich die Geschichte meisterhaft erzählen zu lassen, anstatt sich auf das Buch konzentrieren zu müssen. Volle Kaufempfehlung!

  • Artikelbild-0