Blaupause

Roman

Theresia Enzensberger

(23)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,90 €

Accordion öffnen
  • Blaupause

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,90 €

    dtv

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • Blaupause

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    ePUB (Hanser)

Beschreibung

Luise Schilling ist jung, wissbegierig und voller Zukunft. Anfang der brodelnden zwanziger Jahre kommt sie an das Weimarer Bauhaus. Sie studiert bei Professoren wie Gropius oder Kandinsky und wirft sich hinein in die Träume und Ideen ihrer Epoche. Zwischen Technik und Kunst, Kommunismus und Avantgarde, Populismus und Jugendbewegung lernt Luise gesellschaftliche Utopien kennen, die uns bis heute prägen. Rasant und äußerst gegenwärtig erzählt Theresia Enzensberger von einer jungen Frau in den Wirren ihres Lebens: von den Konflikten zwischen Rechts und Links bis zum Sprung eines jungen Liebespaares in einen nächtlichen Fluss.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783446257634
Verlag Hanser
Dateigröße 2100 KB

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Brummack, Thalia-Buchhandlung Berlin

1920er Jahre. Junge Frau sucht Wege und Haltung im Gehege aufstrebender Bauhäusler. Wir erleben, wie weit Bauhaus künstlerisch und menschlich reicht, lebendig hinein ins Heute.

Zum 100. Jubiläum

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Um Architektur zu studieren, kommt Luise Schilling Anfang der 1920er Jahre nach Weimar ans Bauhaus. Nicht nur auf der Suche nach Wissen - Freundschaft und Liebe ersehnt sie sich. Die schöpferischen, revolutionären Ideen sind dort Männern vorbehalten. Der Aufbruch in die Moderne beschränkt sich auf Architektur und Design. Der Umgang mit Frauen auf Augenhöhe ist nicht denkbar - es herrschen alt hergebrachte Rollenbilder. Das erlebt Luise, als sie sich voller Enthusiasmus einbringen möchten. Die Situation lässt sie reifen, aber nicht zerbrechen. Pünktlich zum Jubiläum des Bauhauses informiert das Buch in erzählerischer Prosa über diese Zeit, die wir heute Gründerzeit nennen. Wertvolles Leseerlebnis!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
14
9
0
0
0

Entdecken Sie das Weimarer Bauhaus aus Roman-Sicht!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die radikale Selbstfindung einer jungen Bauhaus-Künstlerin, die ihren eigenen Willen und ihre Selbstbestimmung entdeckt. Man darf jedoch nicht erwarten, zu viel über die Epoche, in der die Geschichte spielt und das Weimarer Bauhaus unter Gropius zu erfahren.

Ein Abbild der Gesellschaft auf dem Campus
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 14.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Luise ist eine intelligente, junge Frau, die sich in den politisch unruhigen Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg gegen die patriarchalen Strukturen behauptet. Es macht große Freude sie bei ihrer Studienkarriere am Bauhaus zu begleiten.

von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2017
Bewertet: anderes Format

"Blaupause" hat mich sofort gefesselt, weil es interessante Einblicke in das Leben Luise Schillings und zugleich in die Geschichte vom Bauhaus und Deutschland an sich verschafft.

  • Artikelbild-0