Meine Filiale

Stumme Geliebte

+ XXL-Leseprobe "Totenweg

Romy Fölck

(3)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

7,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Stumme Geliebte

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Was machst du, wenn Geld das Einzige ist, auf das du dich verlassen willst, du aber keins mehr hast? Was machst du, wenn jemand anderes der bessere Sohn ist? Und was machst du, wenn du eine verlorene Liebe finden sollst und jemand mit allen Mitteln verhindern will, dass du sie findest?

Der junge Hamburger Anwalt Lars Kaufmann wird mit einem ungewöhnlichen Anliegen konfrontiert: Für seinen Mandanten Albert Callsen, einen vermögenden Reedereibesitzer, soll er Irene Sundermann finden. In den 1950er Jahren hatte Callsen eine Liaison mit der jungen Frau und wollte sie gegen den erbitterten Widerstand seiner Familie heiraten. Doch eines Tages verschwand Irene spurlos und für immer ...

Auf der Suche nach Callsens großer Liebe verstrickt sich Lars immer tiefer in die Geheimnisse der Reederfamilie. Er muss am eigenen Leib erfahren, dass es jemanden gibt, der verhindern möchte, dass Lars weitersucht und der auch vor Gewalt nicht zurückschreckt ...

Enthält eine XXL-Leseprobe aus Romy Fölcks "Totenweg".

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 123 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732542857
Verlag Lübbe
Dateigröße 2976 KB
Verkaufsrang 11180

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
1
0

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Gera am 23.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Autorin schreibt mitreißend und lässt die Spannung nicht abreissen. Die Wendungen der Geschichte lassen den Leser erst los, wenn das Buch ausgelesen ist. Ihre Bücher Totenweg und Bluthaus waren mein Geburtstagsgeschenk und haben mich absolut begeistert.

naiver Kurz-Krimi
von maleur aus Berlin am 30.05.2018

Der junge Anwalt Lars Kaufmann soll für einen wohlhabenden Mandanten dessen alte Liebe wiederfinden. Die Geliebte ist vor 50 Jahren spurlos verschwunden. Die Suche soll gut honoriert werden, muss aber geheim bleiben. Für Lars kommt dieser Auftrag sehr gelegen, da er in finanziellen Nöten steckt. Lars hat nicht nur Schwierigk... Der junge Anwalt Lars Kaufmann soll für einen wohlhabenden Mandanten dessen alte Liebe wiederfinden. Die Geliebte ist vor 50 Jahren spurlos verschwunden. Die Suche soll gut honoriert werden, muss aber geheim bleiben. Für Lars kommt dieser Auftrag sehr gelegen, da er in finanziellen Nöten steckt. Lars hat nicht nur Schwierigkeiten mit seinen Gläubigern, er wird auch von einem unbekannten Gegner an der Suche gehindert, sieht sich außerdem in der Kanzlei und Familie einem hohen Konkurrenzkampf ausgesetzt und hat bei all dem niemanden, dem er vertrauen kann. Der Schreibstil ist leicht lesbar. Die Protagonisten sind wenig facettenreich und eher klischeehaft charakterisiert. Das ist sicherlich für eine kurze Story ausreichend. Die Gefahren, in die Lars gerät, sollen die Spannung erhöhen, sind aber eher naiv. Über das Motiv der späten Suche sollte man auch gar nicht erst nachdenken. Irgendein Aufhänger muss die Geschichte ja haben. Die Örtlichkeiten und Begebenheiten sind atmosphärisch beschrieben. Die Überführung des Täters und das Ende waren nicht Ideenreich. Die Geschichte würde ich in die Rubrik „Jugendkrimi“ einordnen und nur weil der Krimi so kurz war, habe ich ihn überhaupt zu Ende gelesen. Zusammenfassend: ein naiver Kurz-Krimi, mit in dem die Autorin sich für mich nicht empfohlen hat. Ich habe die im Buch enthaltene Leseprobe zu „Totenweg“ gar nicht erst gelesen.

unterhaltsamer Krimi für Einsteiger
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 17.01.2018

Der junge Anwalt Lars Kaufmann erhält einen geheimen Auftrag. Er soll die ehemalige Jugendliebe eines millionenschweren Reedereibesitzers für ihn finden. Da keiner von Lars Auftrag wissen soll, auch sein Vater, bei dem er in der Kanzlei angestellt ist, nicht, muss er viele Ausreden für seine Abwesenheiten erfinden. Aber das vom ... Der junge Anwalt Lars Kaufmann erhält einen geheimen Auftrag. Er soll die ehemalige Jugendliebe eines millionenschweren Reedereibesitzers für ihn finden. Da keiner von Lars Auftrag wissen soll, auch sein Vater, bei dem er in der Kanzlei angestellt ist, nicht, muss er viele Ausreden für seine Abwesenheiten erfinden. Aber das vom Reeder in Aussicht gestellte Geld lässt ihn die Risiken vergessen, denn durch dieses Geld wäre er auf einen Schlag seine Schulden los. Aber dann gerät Lars bei der Suche nicht nur einmal in lebensgefährliche Situationen... Wer bei Krimis viele Tote oder viel Blut erwartet, wird hier enttäuscht. Aber der Leser hat dafür ein recht unterhaltsame Kriminalgeschichte um Geld, Gier, Neid und Macht. Beim Lesen kam mir die Hauptfigur >Lars Kaufmann< reichlich naiv vor. Wie kann er glauben, dass sein bisher ihm gegenüber intriganter und neidischer Cousin sich auf einmal für ihn einsetzt? Das fand ich, zumal Lars ausgebildeter Rechtsanwalt ist, wenig glaubhaft. Außerdem fand ich die Wendungen innerhalb der Geschichte eher konstruiert. Bei diesen Wendungen, auch wenn sie überraschend kamen, fühlte ich mich als Leser nicht abgeholt. Da hätte ich mir im Vorfeld Andeutungen, Hinweise (auch falsche) gewünscht, was die Spannung beim Lesen wesentlich erhöht hätte. Das Buch eignet sich wunderbar als Strandlektüre, aber ein spannender, packender Lesestoff ist es eher nicht. Von mir gibt's daher auch nur 3 Lese-Sterne.


  • Artikelbild-0