Wie lebe ich mit einem Narzissten?

Wie Sie sich in einer Beziehung mit einem Narzissten stärken und richtig verhalten können

Umgang mit Narzissten Band 5

Sven Grüttefien

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,80
19,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Leben an der Seite eines Narzissten ist immer mit großen seelischen Schmerzen und unverhältnismäßig hohen Einschränkungen verbunden. Man muss zahlreiche Kränkungen, völlig überzogene Forderungen, ständige Manipulationen und Unterdrückung aushalten können. Betroffene müssen in einer Beziehung mit einem Narzissten um Mitsprache und Freiraum kämpfen.
Da sich der Narzisst kaum ändern wird, müssen Betroffene am eigenen Verhalten arbeiten, um sich in der Beziehung behaupten zu können. Sie müssen lernen, sich ihrer Gefühle und Handlungen stets bewusst zu sein, aber auch der Motive und Reaktionsmuster des Narzissten. Ohne eine gewisse Selbstreflexion, Aufmerksamkeit und Disziplin werden Betroffene keine Verbesserung erreichen können.
Dieser Ratgeber soll helfen, sich besser auf einen Narzissten einstellen und mit ihm auskommen zu können. Es werden viele Szenarien beschrieben, in denen die eigene Situation wiedererkannt werden kann sowie Lösungsansätze, um der Selbstsucht des Narzissten entgegenzuwirken und sich vor Kränkungen und Manipulationen zu schützen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 190
Erscheinungsdatum 28.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7448-4116-0
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,5/13,5/1,1 cm
Gewicht 273 g
Auflage 3. Auflage

Weitere Bände von Umgang mit Narzissten

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Hochfelden am 11.11.2020

Wirklich gute Bücher/Buch von Herr Grüttefien. Das Team ist komplex und doch sehr verständlich formuliert und verzichtet auf die « verteuflung » des Narzissten. Einzig der link aus dem Buch für eine Meditation führt ins leere. Sehr schade.

  • Artikelbild-0