Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Romantherapie für Kinder

(2)

Geschichten wirken besser als jede Pille, das wissen wir spätestens seit dem großen Erfolg von Die Romantherapie. Nun wendet sich das Autorinnenduo den kleinen Patienten zu: Von A bis Z, von der »Angst im Dunklen« bis zu den »Windpocken«, beraten sie uns Erwachsene bei dem Griff zur passenden heilsamen Lektüre – mit viel Humor und Feingefühl für die Probleme und Ängste der Kleinen.

Das Kleinste weigert sich, ins Bett zu gehen, der Bruder klebt permanent am Bildschirm, und die Größte leidet unter dem ersten Liebeskummer? Rettung naht – in Form von Büchern. Ob Die Wurzelkinder bei mangelnder Aufmerksamkeit, Paddington Bär bei schlechten Manieren oder Der Grüffelo, wenn das Wachsen nicht schnell genug geht: Geschichten sind doch die beste Medizin. Die Romantherapie für Kinder ist ein Buch für alle Eltern und Großeltern, Tanten und Onkel, Paten und Lehrer – für all diejenigen, die meinen, dass die Bücher, die ein Kinderleben prägen, nicht dem Zufall überlassen werden sollten.

Rezension
»Die Romantherapie für Kinder ist in erster Linie ein Metalesevergnügen für erwachsene Leser. Für lesehungrige Kinder und Jugendliche kann sie in der ein oder anderen Situation sogar hilfreich und heilsam sein.«

Elke von Berkholz, letteraturen.letterata.de 30.08.2017
Portrait

Susan Elderkin und Ella Berthoud empfahlen sich bereits beim Literaturstudium in Cambridge gegenseitig Romane. Ella widmete sich anschließend der Kunst, Susan dem Schreiben. Seit 2008 bieten sie an der Londoner School of Life Bibliotherapie-Sitzungen an. Wenn Susan das Gefühl hat, vor lauter Verpflichtungen zu ersticken, liest sie Halldór Laxness’ Am Gletscher.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Traudl Bünger
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 372 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783458751793
Verlag Insel Verlag
Dateigröße 4943 KB
Übersetzer Katja Bendel, Kirsten Riesselmann
eBook
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Romantherapie für Kinder

Die Romantherapie für Kinder

von Ella Berthoud, Susan Elderkin
eBook
16,99
+
=
Die Romantherapie

Die Romantherapie

von Ella Berthoud, Susan Elderkin
(10)
eBook
9,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

"Rezepte" für viele Lebenslagen: hier finden Sie mit fleißigem Stöbern für etliche Probleme der lieben Kleinen :-) das passende Buch (oder dito für Sich selbst!) Mal was anderes... "Rezepte" für viele Lebenslagen: hier finden Sie mit fleißigem Stöbern für etliche Probleme der lieben Kleinen :-) das passende Buch (oder dito für Sich selbst!) Mal was anderes...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Die ansteckende Bibliophilie und wie man sie heilt (falls erwünscht!)
von einer Kundin/einem Kunden aus Cadenberge am 06.08.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Nach „Die Romantherapie: 253 Bücher für ein besseres Leben“ fokussieren sich die Autorinnen jetzt auf die Kinder- und Jugendliteratur, ein breites Feld, das, gerade von der Zielgruppe, viel zu oft unbeachtet bleibt und einem anderen Medium weichen muss. Doch genau gegen solche, wie auch zahlreiche andere Situationen, haben die... Nach „Die Romantherapie: 253 Bücher für ein besseres Leben“ fokussieren sich die Autorinnen jetzt auf die Kinder- und Jugendliteratur, ein breites Feld, das, gerade von der Zielgruppe, viel zu oft unbeachtet bleibt und einem anderen Medium weichen muss. Doch genau gegen solche, wie auch zahlreiche andere Situationen, haben die Autorinnen das Patentrezept. In Form von Büchern oder in Form von Strategien, wie man das Kind zum Lesen animiert oder sich mit ihm auf ein Buch einigt oder aber auch exzessive Leseratten von ihrem geliebten Medium fernhält (sollte dies denn wirklich mal in ein Problem ausarten). Wie sagte so schön J. K. Rowling: „If you don’t like to read you haven’t found the right book”. Dieser Ansicht sind die Autorinnen auch und haben einen reichen Erfahrungsschatz, aus dem es zu schöpfen gilt. Dabei beschränken sie sich aber keineswegs auf Bestseller oder die großen Namen der Kinder- und Jugendliteratur, sondern haben immer einige Geheimtipps parat. Der Titel des Buches müsste aber eigentlich „Die Romantherapie für Kinder und Jugendliche“ sein, denn es geht einerseits um Probleme, die die Kindheit betreffen (können), andererseits aber auch um jugendliche Probleme oder Etappen, wie der erste Kuss, der erste Sex, die Pubertät, zu welchen die Autorinnen hilfreiche Buchempfehlungen liefern. Besonders gut gefiel mir, dass sie sich dabei auch um Themen bemühen, die nicht „der Norm“ entsprechen, wie zum Beispiel Homosexualität, Identitätsstörungen, Autismus, aber auch traumatische Erlebnisse thematisieren (zum Beispiel tiefgreifende Verluste). Und da Kinder, Jugendliche und Erwachsene doch irgendwo der selben Spezies angehören und durchaus die gleichen Probleme haben können, gibt es auch zahlreiche Buchtipps für Erwachsene. Ein liebevoll aufgemachtes und mit viel Herz und Leidenschaft erarbeitetes Buch, das vor Bibliophilie strotzt und zu vielen Belangen des Lebens ein buchiges Rezept ausstellt. Eine große Empfehlung für Viellleser, Wenigleser, Garnichtleser, Buchsammler und einfach allen, die sich auch gerne in der Kinder- und Jugendliteratur wiederfinden.