I hate you, Honey

Catch me

Emma Smith

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Macho-Quarterback versus Mathe-Genie. Feuer trifft auf Wasser.
Blake hasst Amber. Amber hasst Blake.
Diese Tatsache ist jedem auf dem Berkeley-College bekannt. Die Diskussionen und Machtkämpfe der beiden sind schon beinahe legendär auf dem Campus. Ihre Sicht- und Lebensweisen sind einfach zu verschieden. Denken Amber und Blake. Denken ihre Freunde.
Aber dann passiert es.
Bei einer Party hilft ausgerechnet Blake Amber aus der Patsche. Der Student, den Amber seit Beginn ihres Studiums am liebsten als Leiche irgendwo verbuddelt sehen wollte. Und Blake wäre nun mal nicht Blake, wenn er für seine gute Tat nicht entlohnt werden möchte. Amber denkt nicht mal daran und hält ihm vor allen Studenten eine Predigt, die Blake so beeindruckt, dass sich plötzlich etwas in ihm ändert.
Blake Michaels, der Typ, der kein Mädchen ein zweites Mal anruft, kämpft plötzlich um eines. Leider hat er sich dafür ausgerechnet die Einzige ausgesucht, die keinerlei Interesse daran hat, überhaupt von ihm angerufen zu werden.
Ein Zerrspiel der Gefühle beginnt ... mit überraschendem Ausgang.
Das Buch ist in sich abgeschlossen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 260
Erscheinungsdatum 21.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7448-4020-0
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,3/12/2 cm
Gewicht 280 g
Auflage 1
Verkaufsrang 13797

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Super witzig und gefühlvoll
von Luna / Books - The Essence of Life am 06.07.2020

Amber und Blake sind wie Feuer und Wasser. 3 Jahre lang beschimpfen sie sich wie die Blöden und bekämpfen sich verbal immer wieder. Während Nerd Amber zu den Guten gehört, ist Quarterback Blake der Fraktion “Die Supercoolen” zugehörig. Das ist auch genau das Problem, denn Blake und seine zwei besten Freunde finden es lustig ande... Amber und Blake sind wie Feuer und Wasser. 3 Jahre lang beschimpfen sie sich wie die Blöden und bekämpfen sich verbal immer wieder. Während Nerd Amber zu den Guten gehört, ist Quarterback Blake der Fraktion “Die Supercoolen” zugehörig. Das ist auch genau das Problem, denn Blake und seine zwei besten Freunde finden es lustig anderen Studenten böse Streiche zu spielen, nur weil sie eher Streber als beliebt sind. Nach drei Jahren “Vorspiel” beginnt sich etwas zu ändern, denn es ist eben nicht immer alles Gold, was glänzt und dumme Jungs müssen auch mal erwachsen werden… Blake spürt es schon länger, dass ihn Leute umgeben, die ihm langsam auf die Nerven gehen. Oberflächliche Menschen, die nur mit ihm befreundet sein wollen, weil er ein Starsportler ist. Viele hübsche Frauen, die zwar attraktiv sind, aber kein Hirn im Kopf haben. Dabei steckt in ihm ein echt großes Herz und er ist auch klüger als man meint. Plötzlich machen ihm sogar die Schlagabtäusche Spaß, die er mit Amber täglich führt. Die junge Frau aber fällt aus allen Wolken, als vom heißesten Kerl der Uni plötzlich nicht mehr der gleiche Hass kommt, wie von ihr. Sie hat auch andere Probleme, möchte sich ohne großes Aufsehen um ihre autistische Schwester kümmern. Amber kann sich jetzt nicht damit befassen, warum Blake sie beinahe täglich um ein Date bittet, und warum ihr Herz bei dem Gedanken verrückt spielt. Denn wer glaubt schon daran, dass mobbende Bad-Boys sich verändern können? Emma Smith hat mich wieder mitgerissen. Dieses Mal ist das Thema “Mobbing” eingearbeitet, wie ihr unschwer schon erkennen konntet, und ich finde das klasse, dass die Autorin immer ein tiefgründiges Problem der Gesellschaft mit ihren wundervollen Charakteren verstrickt. Ihre Persönlichkeiten machen oft eine Weiterentwicklung durch und auch wenn es zu Beginn ernst und hart war, schafft es Emma Smith auf authentische Weise zu zeigen, dass Menschen, die wirklich bereit dazu sind, auch andere Wege einschlagen können. Es wäre so wichtig, wenn das in der Realität mehr passieren würde und ich bin froh, dass es Autoren gibt, die solche Probleme aufgreifen. Das Drumherum war leicht und witzig, frech und greifbar dar gestellt. Ich mag das Setting und wie die Nebencharaktere schon plastischer gezeichnet wurden, damit wir Leser gleich noch neugierig auf die anderen Bücher werden. Denn jede wichtige Person hat ja dann auch noch ihre eigene Geschichte zu erzählen, so z. B. Jill, Nick oder auch Winter. Ihre Auftritte tragen auch passend zur Handlung bei und gerade Jill und Nick sind so sympathisch. Ich werde auf jeden Fall zum nächsten Buch greifen und bin schon gespannt, was Emma sich da für uns ausgedacht hat.

Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Herford am 04.07.2020

Das Buch ist Sehr gut, ich empfehle es weiter. Es trifft perfekt mein Geschmack für Bücher und würde es sogar mehr mal lesen

  • Artikelbild-0