Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kann weg!

Frau Fröhlich räumt auf

Gräfe und Unzer Einzeltitel

(3)
Weg mit dem Ballast
Mehr Platz fürs Glück!
Susanne Fröhlich macht klar Schiff. Bügelt Sorgenfalten weg. Entstaubt Diätmythen. Poliert das weibliche Ego auf, stellt Perfektionsdrang auf den Sperrmüll und reorganisiert das Selbstwertgefühl von Frauen.
Weniger bringt mehr. Das gilt auch für den Aufwand, den wir Frauen betreiben, um endlich das Leben zu führen, das wir uns wünschen und verdienen. Zum Glück kann man nicht nur Sockenschubladen und Keller ausmisten, sondern auch Kopf, Geist und Seele. In seinem neuen Buch spaziert das Bestseller-Duo Fröhlich und Kleis durch den weiblichen Kosmos und zeigt uns, wo die wahren Ballaststoffe liegen, was weg kann, wovon man sich dringend trennen sollte. Ja, auch von blöden Kerlen, Diät-Irrungen und Gefühlswirrungen. Und natürlich von ein paar dieser dämlichen Ideen, mit denen Frauen sich oft selbst im Weg stehen. Am Ende wird das schöne Leben deutlich leichter sein. Versprochen!
Portrait
Susanne Fröhlich ist Schriftstellerin und Journalistin und arbeitet unter anderem für den hessischen Rundfunk. Seit 2005 moderiert sie die MDR-Literatursendung „Fröhlich lesen“. Ihre Sachbücher und Romane wurden zu Bestsellern, darunter das „Moppel-Ich“ mit über 1 Million verkauften Exemplaren.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783833862694
Verlag GRÄFE und UNZER Edition
Dateigröße 3056 KB
Verkaufsrang 5.671
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein amüsanter Ratgeber“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Hand auf's Herz Ihr Lieben - Ihr habt sicher auch Dinge, die durchaus weg können, die verstauben, nutzlos sind und dennoch fällt es Euch schwer sie zu entmüllen - getreu dem Motto: "Vielleicht brauche ich sie eines Tages doch noch mal!"
Susanne Fröhlich zeigt gemeinsam mit iher Schriftsteller-Kollegin Constanze Kleis auf, wie befreiend es sein kann, sich von unnützen Dingen zu befreien und neuen Platz für die wirklich bedeutenden Dinge des Lebens zu schaffen. Dabei geben sie in ihrem Ratgeber nicht nur Tipps hinsichtlich des Aufräumens von Dachboden und der Kellerräumen, sondern ermuntern uns Frauen auch Kopf und Geist von Ballast zu befreien, aufzuräumen mit dem veralterten Frauenbild, mutiger und selbstbewusster, souveräner aufzutreten. Und was ganz wichtig ist, sie machen deutlich was auf keinen Fall aussortiert gehört, was eventuell einer gewissen Politur bedarf, aber keinesfalls weggeworfen werden sollte.
Das geschieht natürlich mit einer gehörigen Prise Humor, Charme und Selbstironie, die den besonderen Reiz dieses Ratgebers ausmacht. Sie erheben nicht den Zeigefinger, sondern halten uns auf eine leichte Weise den Spiegel vor.
Es lohnt also einfach einen Blick ins Buch zu werfen und über sich selbst zu reflektieren.
Hand auf's Herz Ihr Lieben - Ihr habt sicher auch Dinge, die durchaus weg können, die verstauben, nutzlos sind und dennoch fällt es Euch schwer sie zu entmüllen - getreu dem Motto: "Vielleicht brauche ich sie eines Tages doch noch mal!"
Susanne Fröhlich zeigt gemeinsam mit iher Schriftsteller-Kollegin Constanze Kleis auf, wie befreiend es sein kann, sich von unnützen Dingen zu befreien und neuen Platz für die wirklich bedeutenden Dinge des Lebens zu schaffen. Dabei geben sie in ihrem Ratgeber nicht nur Tipps hinsichtlich des Aufräumens von Dachboden und der Kellerräumen, sondern ermuntern uns Frauen auch Kopf und Geist von Ballast zu befreien, aufzuräumen mit dem veralterten Frauenbild, mutiger und selbstbewusster, souveräner aufzutreten. Und was ganz wichtig ist, sie machen deutlich was auf keinen Fall aussortiert gehört, was eventuell einer gewissen Politur bedarf, aber keinesfalls weggeworfen werden sollte.
Das geschieht natürlich mit einer gehörigen Prise Humor, Charme und Selbstironie, die den besonderen Reiz dieses Ratgebers ausmacht. Sie erheben nicht den Zeigefinger, sondern halten uns auf eine leichte Weise den Spiegel vor.
Es lohnt also einfach einen Blick ins Buch zu werfen und über sich selbst zu reflektieren.

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Auf lustige Weise rechnet Frau Fröhlich mit ungenutzten Dingen oder Beziehungen ab. Sehr amüsant und chaotisch! Auf lustige Weise rechnet Frau Fröhlich mit ungenutzten Dingen oder Beziehungen ab. Sehr amüsant und chaotisch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Das Buch kann NICHT weg!
von Verena Schulze von Lieblingslesplatz am 18.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Spätestens seit Ihrem Yoga Buch bin ich Fan von Susanne Fröhlich. Sie ist einfach ein Pfundskerl von Frau – mit einem gesunden Selbstbewusstsein! Zusammen mit ihrer besten Freundin Constanze Kleis räumt sie in ihrem neuen Buch mit Diäten, Perfektionismus und Ballaststoffen auf und schafft Platz für mehr Selbstwertgefühl! Schon das Inhaltsverzeichnis... Spätestens seit Ihrem Yoga Buch bin ich Fan von Susanne Fröhlich. Sie ist einfach ein Pfundskerl von Frau – mit einem gesunden Selbstbewusstsein! Zusammen mit ihrer besten Freundin Constanze Kleis räumt sie in ihrem neuen Buch mit Diäten, Perfektionismus und Ballaststoffen auf und schafft Platz für mehr Selbstwertgefühl! Schon das Inhaltsverzeichnis ist ein Fest! Egal ob „Pizza Salami der Emotionen“ oder „Gurken im All“ – keine Frauen-Baustelle bleibt unangetastet. Die beiden Autorinnen haben mir so oft aus der Seele gesprochen. Meine Lieblingskapitel waren „Das bisschen Haushalt…“  und „wenn ich einmal schlank wäre…“ (Warum wohl?) Die Erkenntnisse sind immer voll auf die Zwölf – genauso einfach wie genial die Schlussfolgerungen die Frau Fröhlich mit ihrer Freundin zieht. Meist wollte ich sofort aufspringen und zur Tat schreiten – manchmal dachte ich aber auch „Wenn das nur so einfach wäre…“ Der Humor kommt wie immer bei Susanne Fröhlich nicht zu kurz – hier ist der Name wirklich Programm. Bei „Die Mutti-Hall-of-Fame“ habe ich so laut Tränen gelacht, dass mich sicher meine Nachbarn gehört haben… „Ich bin noch lange nicht fertig“ hat mir wieder neue Energie für den Alltag gegeben. Ein tolles Buch für alle Frauen – gerade wenn sie mal wieder frustriert von sich und ihrer Umwelt sind – Lachen hilft! Ich vergebe 5 von 5 LieblingsLesessel für dieses Büchlein und sage „Das kann nicht weg!“