Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Tick Tack

Thriller

(105)

15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord.

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

Das perfekte Geschenk: aufwendig veredelte Ausstattung

Portrait
Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina. »TICK TACK« ist ihr erster Thriller und wurde in den USA sofort ein riesiger Erfolg.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 13.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10162-8
Verlag Penguin TB
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/3,8 cm
Gewicht 515 g
Originaltitel All the Missing Girls
Übersetzer Cathrin Claussen, Elvira Willems
Verkaufsrang 12.968
Buch (Paperback)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Dieses Buch auf Ihrem Handy weiterlesen



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine Geschichte, die rückwärts erzählt wird ist sicher etwas, dass im Gedächtnis bleibt. Aber wie so oft ist das Niveau am Anfang und Ende leider deutlich besser als im Mittelteil. Eine Geschichte, die rückwärts erzählt wird ist sicher etwas, dass im Gedächtnis bleibt. Aber wie so oft ist das Niveau am Anfang und Ende leider deutlich besser als im Mittelteil.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Die letzten drei Kapitel und auch das man als Leser das Verbrechen rückwärts erlebt hat mir gut gefallen. Jedoch war der Mittelteil sehr enttäuschend. Die letzten drei Kapitel und auch das man als Leser das Verbrechen rückwärts erlebt hat mir gut gefallen. Jedoch war der Mittelteil sehr enttäuschend.

Lisa, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

"Tick Tack" – ein spannender Thriller, der vor allem durch die etwas andere Erzählweise im Gedächtnis bleibt! Denn so wird die Geschichte um Nic und Co. erst richtig spannend. "Tick Tack" – ein spannender Thriller, der vor allem durch die etwas andere Erzählweise im Gedächtnis bleibt! Denn so wird die Geschichte um Nic und Co. erst richtig spannend.

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Eine rundherum spannende und stimmige Sache, die jeden Thrillerfan begeistern dürfte. Eine rundherum spannende und stimmige Sache, die jeden Thrillerfan begeistern dürfte.

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Clever konstruierter Thriller mit Dramaeinschlag, der durch seine rückwärts erzählte Handlung und seinen atmosphärisch dichten Schreibstil besticht. Absolut fesselnd. Clever konstruierter Thriller mit Dramaeinschlag, der durch seine rückwärts erzählte Handlung und seinen atmosphärisch dichten Schreibstil besticht. Absolut fesselnd.

Kathrin Robrahn, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Mal was ganz Neues! Ein rückwärts erzählter Thriller, der erst nach und nach das große Geheimnis enthüllt. Hat mich durch seine ungewöhnliche Erzählweise sehr gefesselt! Mal was ganz Neues! Ein rückwärts erzählter Thriller, der erst nach und nach das große Geheimnis enthüllt. Hat mich durch seine ungewöhnliche Erzählweise sehr gefesselt!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Gut und Böse liegen nah beieinander - niemand weiß das besser als Nic. Aber auf welcher Seite steht sie? Ein beklemmender Thriller im Stil von "Gone Girl" und "Girl on the Train". Gut und Böse liegen nah beieinander - niemand weiß das besser als Nic. Aber auf welcher Seite steht sie? Ein beklemmender Thriller im Stil von "Gone Girl" und "Girl on the Train".

„Gelungener Thriller für zwischendurch“

Eva Becker, Thalia-Buchhandlung Trier

Ein interessanter Thriller, der vor allem durch seine ungewöhnliche, allerdings auch zu Anfang gewöhnungsbedürftige Erzählweise besticht. Wer bis zum Schluss durchhält, wird mit einem gelungenen Ende belohnt, mit dem ich so nicht gerechnet hatte. Ein interessanter Thriller, der vor allem durch seine ungewöhnliche, allerdings auch zu Anfang gewöhnungsbedürftige Erzählweise besticht. Wer bis zum Schluss durchhält, wird mit einem gelungenen Ende belohnt, mit dem ich so nicht gerechnet hatte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Sehr spannend wird von Tag 15 bis zum Tag 1 ein längst zurückliegender Mord aufgeklärt. Sehr spannend wird von Tag 15 bis zum Tag 1 ein längst zurückliegender Mord aufgeklärt.

„Früher war früher“

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

"Ich muss mit Dir reden. Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen."
Nic kehrt nach Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Wollte nie zurückkommen. Trifft auf die, die zu Hause geblieben sind.
Trifft auf die alten Geschichten, die alten Gefühle, die alten Lügen. Die Erinnerung an ihre Freundin Corinne, die plötzlich verschwand.
Dieser Thriller ist auch ein Familienroman, ein psychologischer Roman über die Frage, ob man sich aus Kindheitserfahrungen wirklich befreien kann, indem man fortgeht.
Gute amerikanische Erzähltradition, sehr unterhaltsam.
"Ich muss mit Dir reden. Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen."
Nic kehrt nach Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Wollte nie zurückkommen. Trifft auf die, die zu Hause geblieben sind.
Trifft auf die alten Geschichten, die alten Gefühle, die alten Lügen. Die Erinnerung an ihre Freundin Corinne, die plötzlich verschwand.
Dieser Thriller ist auch ein Familienroman, ein psychologischer Roman über die Frage, ob man sich aus Kindheitserfahrungen wirklich befreien kann, indem man fortgeht.
Gute amerikanische Erzähltradition, sehr unterhaltsam.

„Spannung pur!“

Jasmin Stenger, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Vor zehn Jahren verschwand in einer amerikanischen Kleinstadt ein Mädchen. Zehn Jahre später wird wieder eine junge Frau vermisst. Die Ermittlungen beginnen und alte Wunden reißen auf...
Ein spannender Plot und eine neue, rasante Erzählweise machen diesen Thriller zu einem echten Highlight.
Vor zehn Jahren verschwand in einer amerikanischen Kleinstadt ein Mädchen. Zehn Jahre später wird wieder eine junge Frau vermisst. Die Ermittlungen beginnen und alte Wunden reißen auf...
Ein spannender Plot und eine neue, rasante Erzählweise machen diesen Thriller zu einem echten Highlight.

„10 Jahre sind eine lange Zeit...“

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein Mädchen verschwindet spurlos. 10 Jahre später ein weiteres. Was haben diese Fälle gemeinsam? Was hat Nic, unsere Hauptperson, damit zu tun? Die Zeit läuft rückwärts und nach und nach kommt die grausame Wahrheit ans Licht. Ich habe dieses Buch verschlungen und bis zur letzten Seite mitgefiebert. Das Rätsel löst sich quälend langsam aber dafür umso überraschender Ein Mädchen verschwindet spurlos. 10 Jahre später ein weiteres. Was haben diese Fälle gemeinsam? Was hat Nic, unsere Hauptperson, damit zu tun? Die Zeit läuft rückwärts und nach und nach kommt die grausame Wahrheit ans Licht. Ich habe dieses Buch verschlungen und bis zur letzten Seite mitgefiebert. Das Rätsel löst sich quälend langsam aber dafür umso überraschender

„Nicht sonderlich spannend“

N. Zahlaus, Thalia-Buchhandlung Halle

Nach den ersten Kapiteln dachte ich noch, dass das Ruder bald rumreißen und die Story an Fahrt aufnehmen würde, doch als nach drei Vierteln des Buches immer noch nichts passierte oder wenigstens aufgelöst wurde, habe ich es beiseite gelegt. Auch die Tatsache, dass der Plot rückwärts erzählt wird, hat es nicht spannender machen können. Leider keine Empfehlung von mir. Nach den ersten Kapiteln dachte ich noch, dass das Ruder bald rumreißen und die Story an Fahrt aufnehmen würde, doch als nach drei Vierteln des Buches immer noch nichts passierte oder wenigstens aufgelöst wurde, habe ich es beiseite gelegt. Auch die Tatsache, dass der Plot rückwärts erzählt wird, hat es nicht spannender machen können. Leider keine Empfehlung von mir.

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Nie wieder wollte Nicht in ihr Heimatdorf zurückkehren! Doch eine geheimnisvolle Nachricht zwingt sie, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Spannende Unterhaltung! Nie wieder wollte Nicht in ihr Heimatdorf zurückkehren! Doch eine geheimnisvolle Nachricht zwingt sie, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Spannende Unterhaltung!

Alex Crespo, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Ein Kriminalfall welcher am Ende, am 15. Tag beginnt und am 1. Tag endet. Zwei Mädchen sind verschwunden und ihre Geschichte wird rückwärts erzählt! Mitfiebern bis zum "Anfang" :-) Ein Kriminalfall welcher am Ende, am 15. Tag beginnt und am 1. Tag endet. Zwei Mädchen sind verschwunden und ihre Geschichte wird rückwärts erzählt! Mitfiebern bis zum "Anfang" :-)

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wenn man konsequent dranbleibt, ist diese rückwärts(!) erzählte Geschichte ein gut durchdachter, stimmungsvoller Thriller mit einer Heldin, die ich manchmal gerne geohrfeigt hätte Wenn man konsequent dranbleibt, ist diese rückwärts(!) erzählte Geschichte ein gut durchdachter, stimmungsvoller Thriller mit einer Heldin, die ich manchmal gerne geohrfeigt hätte

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ihre Idee, die Story rückwärts zu erzählen, ist eine willkommene Abwechslung zum sonst alltäglichen Storyaufbau, verlangt jedoch auch ein wenig mehr Konzentration. Ihre Idee, die Story rückwärts zu erzählen, ist eine willkommene Abwechslung zum sonst alltäglichen Storyaufbau, verlangt jedoch auch ein wenig mehr Konzentration.

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

TIC TAC NIC
Von hinten nach vorne erzählt
Eine Story mit jeder Menge Lügen und Intrigen.
" Die Dunkelheit lebt in jedem"
TIC TAC NIC
Von hinten nach vorne erzählt
Eine Story mit jeder Menge Lügen und Intrigen.
" Die Dunkelheit lebt in jedem"

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein Mädchen ist vor 10 Jahren verschwunden und alle schweigen. Ein wahnsinnig guter Thriller, der von hinten nach vorne erzählt wird.
Probieren sie es aus!
Ein Mädchen ist vor 10 Jahren verschwunden und alle schweigen. Ein wahnsinnig guter Thriller, der von hinten nach vorne erzählt wird.
Probieren sie es aus!

„15 Tage rückwärts “

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

An der Schwelle zum Erwachsenen gibt es Abhängigkeiten , Experimente und Vorkommnisse die einen gefährlichen Weg einschlagen können, so geschehen auch mit Nic und Corinne, den Freundinnen . Corinne bleibt nach einer dramatischen Nacht für immer verschwunden und Nic in einem Schwebezustand gefangen, der ihr ein normales Leben als junge Frau unmöglich macht. Bis sich die Ereignisse von vor zehn Jahren auflösen und zumindest für Nic eine Befreiung darstellen, geschehen weitere spannungsreiche Momente , die sich jetzt allerdings ganz anders darstellen, wenn auch Schuld und Trauer über vertane Möglichkeiten bleiben. Ganz gut erzählter Psychothriller , der Familiengeflechte neu und spannend interpretiert. An der Schwelle zum Erwachsenen gibt es Abhängigkeiten , Experimente und Vorkommnisse die einen gefährlichen Weg einschlagen können, so geschehen auch mit Nic und Corinne, den Freundinnen . Corinne bleibt nach einer dramatischen Nacht für immer verschwunden und Nic in einem Schwebezustand gefangen, der ihr ein normales Leben als junge Frau unmöglich macht. Bis sich die Ereignisse von vor zehn Jahren auflösen und zumindest für Nic eine Befreiung darstellen, geschehen weitere spannungsreiche Momente , die sich jetzt allerdings ganz anders darstellen, wenn auch Schuld und Trauer über vertane Möglichkeiten bleiben. Ganz gut erzählter Psychothriller , der Familiengeflechte neu und spannend interpretiert.

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Eine gut erzählte Geschichte über Freundschaft und das Erwachsen werden, verpackt in einen spannenden Thriller. Es ist nicht alles wie es zu sein scheint. Die Zeit läuft... Tick tack Eine gut erzählte Geschichte über Freundschaft und das Erwachsen werden, verpackt in einen spannenden Thriller. Es ist nicht alles wie es zu sein scheint. Die Zeit läuft... Tick tack

„Wer hat an der Uhr gedreht ?“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Nic erhält eine seltsame Nachricht, in der es um das Verschwinden ihrer damals besten Freundin Corinne vor 10 Jahren geht. Der Fall konnte nie geklärt werden, also macht sich Nic auf, um das Rätsel endgültig zu lösen, und landet sogleich im Mittelpunkt eines neuen Vermisstenfalls.
Dieser überaus spannende Kriminalfall wird von Tag 15 bis zu Tag 1 rückwärts erzählt, sodass wir am Ende des Buches den Anfang des Ganzen erfahren, und das ist richtig toll gemacht !
Nic erhält eine seltsame Nachricht, in der es um das Verschwinden ihrer damals besten Freundin Corinne vor 10 Jahren geht. Der Fall konnte nie geklärt werden, also macht sich Nic auf, um das Rätsel endgültig zu lösen, und landet sogleich im Mittelpunkt eines neuen Vermisstenfalls.
Dieser überaus spannende Kriminalfall wird von Tag 15 bis zu Tag 1 rückwärts erzählt, sodass wir am Ende des Buches den Anfang des Ganzen erfahren, und das ist richtig toll gemacht !

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Spannender Thriller über das Verschwinden zweier Mädchen und die Geheimnisse der Freunde/Bekannten. Teilweise verwirrend, da häufiger und unerwarteter Perspektivenwechsel. Spannender Thriller über das Verschwinden zweier Mädchen und die Geheimnisse der Freunde/Bekannten. Teilweise verwirrend, da häufiger und unerwarteter Perspektivenwechsel.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
105 Bewertungen
Übersicht
28
39
26
10
2

Originell und spannend
von Tintenschoen am 20.07.2018

#unbezahltewerbung Tick Tack: Die Zeit läuft rückwärts! TICK TACK-WIE LANGE KANNST DU LÜGEN von Megan Miranda ??????????? Nic kehrt nach 10 Jahren in ihre Heimatstadt, die sie damals fluchtartig verlassen hat, zurück. Schnell holen Sie die alten Erinnerungen ein. Vor allem das spurlose Verschwinden ihrer besten Freundin damals, lässt sie nicht... #unbezahltewerbung Tick Tack: Die Zeit läuft rückwärts! TICK TACK-WIE LANGE KANNST DU LÜGEN von Megan Miranda ??????????? Nic kehrt nach 10 Jahren in ihre Heimatstadt, die sie damals fluchtartig verlassen hat, zurück. Schnell holen Sie die alten Erinnerungen ein. Vor allem das spurlose Verschwinden ihrer besten Freundin damals, lässt sie nicht mehr los. Als dann auch noch erneut ein Mädchen verschwindet, geht alles wieder von vorne los... Das besondere an diesem spannenden Thriller ist die rückwärts gerichtete Erzählung. Mit jedem Tag zurück kommt man der Lösung des Rätsels, aber auch dem vermeintlichen Unglück etwas näher. Mich hat der Roman mitgerissen -ein richtiger Pageturner- auch wenn das Ende etwas willkürlich wirkt. Wer Lust auf einen wirklich originellen Thriller hat, unbedingt lesen!

Unsinnig..
von Buecherliebe98 aus Dortmund am 17.07.2018

Doch leider wurde ich dieses mal ein wenig enttäuscht, denn ich war sehr gespannt auf die Umsetzung, dass wir bei Tag 15 "starten" und somit uns zu Tag 1 vorarbeiten. Ich kam von Anfang an nicht wirklich gut in dieses Buch rein, habe aber bis Seite 45 das Buch... Doch leider wurde ich dieses mal ein wenig enttäuscht, denn ich war sehr gespannt auf die Umsetzung, dass wir bei Tag 15 "starten" und somit uns zu Tag 1 vorarbeiten. Ich kam von Anfang an nicht wirklich gut in dieses Buch rein, habe aber bis Seite 45 das Buch nicht aus der Hand legen wollen! Doch dann kam "Teil 2, Zurückkommen" mit "Tag 15" und von diesem Kapitel an habe ich ehrlich gesagt gar nicht mehr wirklich verstanden... Die Geschichte wurde langatmig und zäh, was die ca. 30 - 50 Seiten pro Kapitel nicht besser gemacht haben. Der Schreibstil war einfach, manchmal ging die Autorin unnötig ins Detail. Nic (Nicolette) mochte ich sehr gerne, ich denke Sie ist eine starke Frau, die sich jedoch schnell beeinflussen lässt. Sie weiß zwar was Sie will, ist aber sehr unsicher. Unteranderem hat mich Ihr Spitzname sehr gestört, weil ich die ganze Zeit einen jungen Mann vor Augen hatte... Everett, Nic's verlobter hat mich einfach nur die ganze Zeit gestört. Nic's Bruder Daniel war anfangs total kalt und gefühllos, jedoch taute er mit der Zeit immer mehr auf, als würde die Autorin erst später Ihn als Charakter ausbauen. Das Buch hat irgendwie sich selbst gespoiler, was auch irgendwie klar ist wenn man erst in der Gegenwart ist und sich immer weiter in die Vergangenheit ließt. Mir kam es aber albern vor, zu lesen, dass die Protagonisten sich etwas nicht für die Zukunft vorstellen können, jedoch genau das passiert. Ich fand, dass in dem Buch zunehmend die Luft und die Spannung raus war. Fazit: Ich weiß nun, dass so eine Erzähleweise nichts für mich ist und ich dir empfehle, wenn du dieses Buch noch nicht gelesen hast, erst die Leseprobe zu lesen! Das Buch hatte meiner Meinung nach viel mehr Potenzial, was nicht ausgeschöpft wurde.

Spannend, anders, lesenswert....
von Inas Buecherregal am 16.07.2018

Nics Heimreise zu ihrem Bruder und ihrem Vater ist gleichzeitig eine Reise in die Vergangenheit. Damals, vor 10 Jahren, hat sie ihren Geburtsort, ihre Familie und ihre Freunde verlassen, um ein neues Leben anzufangen. Als ihr Vater kranke wird, und ihr Bruder ihre Hilfe benötigt, entschliesst sie sich nach... Nics Heimreise zu ihrem Bruder und ihrem Vater ist gleichzeitig eine Reise in die Vergangenheit. Damals, vor 10 Jahren, hat sie ihren Geburtsort, ihre Familie und ihre Freunde verlassen, um ein neues Leben anzufangen. Als ihr Vater kranke wird, und ihr Bruder ihre Hilfe benötigt, entschliesst sie sich nach anfänglichem Zögern, wieder nach Hause zu kommen?.zumindest für eine Zeitlang. Man spürt ihre Unsicherheit und fragt sich, was damals wohl passiert ist? Wer war Corinne? Und was geschah mit ihr? Die Geschichte beginnt mit dem ersten Kapitel bei Tag 1, wir lernen Nic und ihren Freund kennen. Die beiden scheinen glücklich miteinander zu sein, Nic hat nicht vor lange weg zu bleiben. Doch kaum angekommen wird wie vor 10 Jahren wieder ein Mädchen vermisst. Dann überspringt die Autorin 2 Wochen, im zweiten Kapitel geht es mit Tag 15 weiter. Jedes Kapitel beschreibt den Tag davor, dadurch baut sich langsam Spannung auf. Am Anfang eines jeden Kapitels war ich immer kurz irritiert, mit der Zeit findet man sich aber in den Schreibstil der Autorin ein. Ich finde diesen Spannungsaufbau sogar sehr interessant, mal etwas anderes. Man erfährt immer mehr, lernt Corinne und die anderen Freunde kennen, erfährt mehr über die Beziehungen untereinander, über die Beziehung von Nic und Everett und zu ihrer Familie. Stück für Stück kommt man der Auflösung näher bis man schliesslich an Tag 2 angekommen ist. Mir hat das lesen des Buches sehr viel Spaß gemacht, der Spannungsaufbau war anders als gewohnt, aber genau dies macht das Buch so interessant. Jeder der Beteiligten konnte ein Interesse daran haben, eines oder beide Mädchen verschwinden zu lassen. Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen und musste unbedingt wissen, wer und was dahinter steckt.