Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Thriller

15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord.

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

Das perfekte Geschenk: aufwendig veredelte Ausstattung

Rezension
»Ein wahnsinnig guter Thriller, der unsere ganze Aufmerksamkeit fordert, weil wir uns erst an die Erzählweise gewöhnen müssen. Doch gerade die umgekehrte Erzählweise bringt mit jedem Kapitel neue Tiefe in die Figuren und es wird nach und nach klar, welche Gründe sie für ihr Handeln haben. Lassen Sie sich auf das Experiment ein: Erleben Sie Psychospannung 15 Tage rückwärts - es lohnt sich!«
Portrait
Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina. »TICK TACK« ist ihr erster Thriller und wurde in den USA sofort ein riesiger Erfolg.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641210656
Verlag Penguin Verlag
Dateigröße 3992 KB
Übersetzer Elvira Willems, Cathrin Claussen
Verkaufsrang 27.140
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine Geschichte, die rückwärts erzählt wird ist sicher etwas, dass im Gedächtnis bleibt. Aber wie so oft ist das Niveau am Anfang und Ende leider deutlich besser als im Mittelteil. Eine Geschichte, die rückwärts erzählt wird ist sicher etwas, dass im Gedächtnis bleibt. Aber wie so oft ist das Niveau am Anfang und Ende leider deutlich besser als im Mittelteil.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Die letzten drei Kapitel und auch das man als Leser das Verbrechen rückwärts erlebt hat mir gut gefallen. Jedoch war der Mittelteil sehr enttäuschend. Die letzten drei Kapitel und auch das man als Leser das Verbrechen rückwärts erlebt hat mir gut gefallen. Jedoch war der Mittelteil sehr enttäuschend.

Lisa, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

"Tick Tack" – ein spannender Thriller, der vor allem durch die etwas andere Erzählweise im Gedächtnis bleibt! Denn so wird die Geschichte um Nic und Co. erst richtig spannend. "Tick Tack" – ein spannender Thriller, der vor allem durch die etwas andere Erzählweise im Gedächtnis bleibt! Denn so wird die Geschichte um Nic und Co. erst richtig spannend.

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Eine rundherum spannende und stimmige Sache, die jeden Thrillerfan begeistern dürfte. Eine rundherum spannende und stimmige Sache, die jeden Thrillerfan begeistern dürfte.

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Clever konstruierter Thriller mit Dramaeinschlag, der durch seine rückwärts erzählte Handlung und seinen atmosphärisch dichten Schreibstil besticht. Absolut fesselnd. Clever konstruierter Thriller mit Dramaeinschlag, der durch seine rückwärts erzählte Handlung und seinen atmosphärisch dichten Schreibstil besticht. Absolut fesselnd.

Kathrin Robrahn, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Mal was ganz Neues! Ein rückwärts erzählter Thriller, der erst nach und nach das große Geheimnis enthüllt. Hat mich durch seine ungewöhnliche Erzählweise sehr gefesselt! Mal was ganz Neues! Ein rückwärts erzählter Thriller, der erst nach und nach das große Geheimnis enthüllt. Hat mich durch seine ungewöhnliche Erzählweise sehr gefesselt!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Gut und Böse liegen nah beieinander - niemand weiß das besser als Nic. Aber auf welcher Seite steht sie? Ein beklemmender Thriller im Stil von "Gone Girl" und "Girl on the Train". Gut und Böse liegen nah beieinander - niemand weiß das besser als Nic. Aber auf welcher Seite steht sie? Ein beklemmender Thriller im Stil von "Gone Girl" und "Girl on the Train".

„Gelungener Thriller für zwischendurch“

Eva Becker, Thalia-Buchhandlung Trier

Ein interessanter Thriller, der vor allem durch seine ungewöhnliche, allerdings auch zu Anfang gewöhnungsbedürftige Erzählweise besticht. Wer bis zum Schluss durchhält, wird mit einem gelungenen Ende belohnt, mit dem ich so nicht gerechnet hatte. Ein interessanter Thriller, der vor allem durch seine ungewöhnliche, allerdings auch zu Anfang gewöhnungsbedürftige Erzählweise besticht. Wer bis zum Schluss durchhält, wird mit einem gelungenen Ende belohnt, mit dem ich so nicht gerechnet hatte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Sehr spannend wird von Tag 15 bis zum Tag 1 ein längst zurückliegender Mord aufgeklärt. Sehr spannend wird von Tag 15 bis zum Tag 1 ein längst zurückliegender Mord aufgeklärt.

„Früher war früher“

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

"Ich muss mit Dir reden. Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen."
Nic kehrt nach Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Wollte nie zurückkommen. Trifft auf die, die zu Hause geblieben sind.
Trifft auf die alten Geschichten, die alten Gefühle, die alten Lügen. Die Erinnerung an ihre Freundin Corinne, die plötzlich verschwand.
Dieser Thriller ist auch ein Familienroman, ein psychologischer Roman über die Frage, ob man sich aus Kindheitserfahrungen wirklich befreien kann, indem man fortgeht.
Gute amerikanische Erzähltradition, sehr unterhaltsam.
"Ich muss mit Dir reden. Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen."
Nic kehrt nach Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Wollte nie zurückkommen. Trifft auf die, die zu Hause geblieben sind.
Trifft auf die alten Geschichten, die alten Gefühle, die alten Lügen. Die Erinnerung an ihre Freundin Corinne, die plötzlich verschwand.
Dieser Thriller ist auch ein Familienroman, ein psychologischer Roman über die Frage, ob man sich aus Kindheitserfahrungen wirklich befreien kann, indem man fortgeht.
Gute amerikanische Erzähltradition, sehr unterhaltsam.

„Spannung pur!“

Jasmin Stenger, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Vor zehn Jahren verschwand in einer amerikanischen Kleinstadt ein Mädchen. Zehn Jahre später wird wieder eine junge Frau vermisst. Die Ermittlungen beginnen und alte Wunden reißen auf...
Ein spannender Plot und eine neue, rasante Erzählweise machen diesen Thriller zu einem echten Highlight.
Vor zehn Jahren verschwand in einer amerikanischen Kleinstadt ein Mädchen. Zehn Jahre später wird wieder eine junge Frau vermisst. Die Ermittlungen beginnen und alte Wunden reißen auf...
Ein spannender Plot und eine neue, rasante Erzählweise machen diesen Thriller zu einem echten Highlight.

„10 Jahre sind eine lange Zeit...“

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein Mädchen verschwindet spurlos. 10 Jahre später ein weiteres. Was haben diese Fälle gemeinsam? Was hat Nic, unsere Hauptperson, damit zu tun? Die Zeit läuft rückwärts und nach und nach kommt die grausame Wahrheit ans Licht. Ich habe dieses Buch verschlungen und bis zur letzten Seite mitgefiebert. Das Rätsel löst sich quälend langsam aber dafür umso überraschender Ein Mädchen verschwindet spurlos. 10 Jahre später ein weiteres. Was haben diese Fälle gemeinsam? Was hat Nic, unsere Hauptperson, damit zu tun? Die Zeit läuft rückwärts und nach und nach kommt die grausame Wahrheit ans Licht. Ich habe dieses Buch verschlungen und bis zur letzten Seite mitgefiebert. Das Rätsel löst sich quälend langsam aber dafür umso überraschender

„Nicht sonderlich spannend“

N. Zahlaus, Thalia-Buchhandlung Halle

Nach den ersten Kapiteln dachte ich noch, dass das Ruder bald rumreißen und die Story an Fahrt aufnehmen würde, doch als nach drei Vierteln des Buches immer noch nichts passierte oder wenigstens aufgelöst wurde, habe ich es beiseite gelegt. Auch die Tatsache, dass der Plot rückwärts erzählt wird, hat es nicht spannender machen können. Leider keine Empfehlung von mir. Nach den ersten Kapiteln dachte ich noch, dass das Ruder bald rumreißen und die Story an Fahrt aufnehmen würde, doch als nach drei Vierteln des Buches immer noch nichts passierte oder wenigstens aufgelöst wurde, habe ich es beiseite gelegt. Auch die Tatsache, dass der Plot rückwärts erzählt wird, hat es nicht spannender machen können. Leider keine Empfehlung von mir.

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Nie wieder wollte Nicht in ihr Heimatdorf zurückkehren! Doch eine geheimnisvolle Nachricht zwingt sie, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Spannende Unterhaltung! Nie wieder wollte Nicht in ihr Heimatdorf zurückkehren! Doch eine geheimnisvolle Nachricht zwingt sie, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Spannende Unterhaltung!

Alex Crespo, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Ein Kriminalfall welcher am Ende, am 15. Tag beginnt und am 1. Tag endet. Zwei Mädchen sind verschwunden und ihre Geschichte wird rückwärts erzählt! Mitfiebern bis zum "Anfang" :-) Ein Kriminalfall welcher am Ende, am 15. Tag beginnt und am 1. Tag endet. Zwei Mädchen sind verschwunden und ihre Geschichte wird rückwärts erzählt! Mitfiebern bis zum "Anfang" :-)

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wenn man konsequent dranbleibt, ist diese rückwärts(!) erzählte Geschichte ein gut durchdachter, stimmungsvoller Thriller mit einer Heldin, die ich manchmal gerne geohrfeigt hätte Wenn man konsequent dranbleibt, ist diese rückwärts(!) erzählte Geschichte ein gut durchdachter, stimmungsvoller Thriller mit einer Heldin, die ich manchmal gerne geohrfeigt hätte

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ihre Idee, die Story rückwärts zu erzählen, ist eine willkommene Abwechslung zum sonst alltäglichen Storyaufbau, verlangt jedoch auch ein wenig mehr Konzentration. Ihre Idee, die Story rückwärts zu erzählen, ist eine willkommene Abwechslung zum sonst alltäglichen Storyaufbau, verlangt jedoch auch ein wenig mehr Konzentration.

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

TIC TAC NIC
Von hinten nach vorne erzählt
Eine Story mit jeder Menge Lügen und Intrigen.
" Die Dunkelheit lebt in jedem"
TIC TAC NIC
Von hinten nach vorne erzählt
Eine Story mit jeder Menge Lügen und Intrigen.
" Die Dunkelheit lebt in jedem"

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein Mädchen ist vor 10 Jahren verschwunden und alle schweigen. Ein wahnsinnig guter Thriller, der von hinten nach vorne erzählt wird.
Probieren sie es aus!
Ein Mädchen ist vor 10 Jahren verschwunden und alle schweigen. Ein wahnsinnig guter Thriller, der von hinten nach vorne erzählt wird.
Probieren sie es aus!

„15 Tage rückwärts “

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

An der Schwelle zum Erwachsenen gibt es Abhängigkeiten , Experimente und Vorkommnisse die einen gefährlichen Weg einschlagen können, so geschehen auch mit Nic und Corinne, den Freundinnen . Corinne bleibt nach einer dramatischen Nacht für immer verschwunden und Nic in einem Schwebezustand gefangen, der ihr ein normales Leben als junge Frau unmöglich macht. Bis sich die Ereignisse von vor zehn Jahren auflösen und zumindest für Nic eine Befreiung darstellen, geschehen weitere spannungsreiche Momente , die sich jetzt allerdings ganz anders darstellen, wenn auch Schuld und Trauer über vertane Möglichkeiten bleiben. Ganz gut erzählter Psychothriller , der Familiengeflechte neu und spannend interpretiert. An der Schwelle zum Erwachsenen gibt es Abhängigkeiten , Experimente und Vorkommnisse die einen gefährlichen Weg einschlagen können, so geschehen auch mit Nic und Corinne, den Freundinnen . Corinne bleibt nach einer dramatischen Nacht für immer verschwunden und Nic in einem Schwebezustand gefangen, der ihr ein normales Leben als junge Frau unmöglich macht. Bis sich die Ereignisse von vor zehn Jahren auflösen und zumindest für Nic eine Befreiung darstellen, geschehen weitere spannungsreiche Momente , die sich jetzt allerdings ganz anders darstellen, wenn auch Schuld und Trauer über vertane Möglichkeiten bleiben. Ganz gut erzählter Psychothriller , der Familiengeflechte neu und spannend interpretiert.

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Eine gut erzählte Geschichte über Freundschaft und das Erwachsen werden, verpackt in einen spannenden Thriller. Es ist nicht alles wie es zu sein scheint. Die Zeit läuft... Tick tack Eine gut erzählte Geschichte über Freundschaft und das Erwachsen werden, verpackt in einen spannenden Thriller. Es ist nicht alles wie es zu sein scheint. Die Zeit läuft... Tick tack

„Wer hat an der Uhr gedreht ?“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Nic erhält eine seltsame Nachricht, in der es um das Verschwinden ihrer damals besten Freundin Corinne vor 10 Jahren geht. Der Fall konnte nie geklärt werden, also macht sich Nic auf, um das Rätsel endgültig zu lösen, und landet sogleich im Mittelpunkt eines neuen Vermisstenfalls.
Dieser überaus spannende Kriminalfall wird von Tag 15 bis zu Tag 1 rückwärts erzählt, sodass wir am Ende des Buches den Anfang des Ganzen erfahren, und das ist richtig toll gemacht !
Nic erhält eine seltsame Nachricht, in der es um das Verschwinden ihrer damals besten Freundin Corinne vor 10 Jahren geht. Der Fall konnte nie geklärt werden, also macht sich Nic auf, um das Rätsel endgültig zu lösen, und landet sogleich im Mittelpunkt eines neuen Vermisstenfalls.
Dieser überaus spannende Kriminalfall wird von Tag 15 bis zu Tag 1 rückwärts erzählt, sodass wir am Ende des Buches den Anfang des Ganzen erfahren, und das ist richtig toll gemacht !

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Spannender Thriller über das Verschwinden zweier Mädchen und die Geheimnisse der Freunde/Bekannten. Teilweise verwirrend, da häufiger und unerwarteter Perspektivenwechsel. Spannender Thriller über das Verschwinden zweier Mädchen und die Geheimnisse der Freunde/Bekannten. Teilweise verwirrend, da häufiger und unerwarteter Perspektivenwechsel.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
108 Bewertungen
Übersicht
28
41
26
11
2

Ein ungewöhnlicher Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Bendorf am 07.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Veröffentlicht am 07/03/2019 von Kerstin [Buchbesprechung] Megan Miranda – TICK TACK. Wie lange kannst du lügen? Hallo ihr Lieben, dieses Mal möchte ich euch ein ungewöhnliches Buch vorstellen, das ich in dieser Form zuvor noch nie gelesen habe. Ich wollte es euch schon lange vorstellen, aber mir fehlte die Zeit. Ihr wollt... Veröffentlicht am 07/03/2019 von Kerstin [Buchbesprechung] Megan Miranda – TICK TACK. Wie lange kannst du lügen? Hallo ihr Lieben, dieses Mal möchte ich euch ein ungewöhnliches Buch vorstellen, das ich in dieser Form zuvor noch nie gelesen habe. Ich wollte es euch schon lange vorstellen, aber mir fehlte die Zeit. Ihr wollt wissen worum es sich handelt? Dann liest weiter. Anzeige TICK TACKWie lange kannst Du luegen von Megan Miranda Klappentext von der Verlagsseite 15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord. Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerung an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, hat sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: »Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.« Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann: Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte, … Autoreninfo von der Verlagsseite: Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina. »TICK TACK« ist ihr erster Thriller und wurde in den USA sofort ein riesiger Erfolg. Erster Satz: Mit einem Anruf fing es an, scheinbar harmlos und leicht zu ignorieren. Aufbau: “TICK TACK” ist eingeteilt in drei große Teile. “Heimkommen” – “Zurückkommen” – “Weiterkommen”. Erzählt aus der Ich-Perspektive zurückgehend von Tag 15 bis zu ihrer Ankunft. Meinung: Was für ein Buch und ich bin wirklich geplättet. So eine ungewöhnliche Geschichte und so eine ungewöhnliche Art die Story zu entwickeln, habe ich noch nie gehabt. Megan Miranda hat damit einen Coup gelandet und es hat mich einiges an Nerven und Konzentration gekostet, der Handlung zu folgen. Aber dazu gleich mehr. Allein die Idee die Story vom Ende hinaufzuziehen finde ich genial. Diese Idee strengt allerdings auch ungemein den Kopf an, denn ich musste sehr konzentriert bleiben und es war kein Buch für einfach nebenbei zu lesen. Dafür hat Miranda es zu kompliziert gemacht, einerseits das Rückwärts erzählen und dann auch noch die Gedankengänge ihrer Protagonistin Nic, die sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzt. Ich musste da ständig achtgeben, ob es nun noch zum Tagesgeschehen oder zu Nics Gedanken gehört. Durch die abrupten Kapitelende musste ich mich bei jedem neuen Kapitel sammeln und mir immer wieder in Erinnerung rufen, dass es jetzt ein Tag früher und nicht später ist. Dieser Moment der Erkenntnis hat immer eine Weile gedauert und so musste ich mich jedes Mal wieder neu in die Story hinein fuchsen. Aber es hat funktioniert. Aber ich mag es gefordert zu werden, das wurde ich nicht nur mit der Storyentwicklung, sondern auch mit Nic selbst. Denn alles wird aus ihrer Sicht geschrieben und man sollte glauben, dass man ihr dann näher kommt. Leider war dem nicht so. Ich konnte ihre Handlungen verfolgen und man spürte auch, dass sie vieles, was vor Jahren in Cooley Ridge passierte, verdrängt hat, aber dennoch blieb sie mir zu blass. Auch wenn der Thriller komplex ist, ist er von der Sprache her wundervoll zu lesen. Er ist nicht actiongeladen, sondern die Spannung entwickelt sich langsam und ruhig. Sie ist immer unterschwellig vorhanden und zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Handlung. Ihre Sprache ist bildhaft, poetisch und düster. Für einen Thriller wirklich ungewöhnlich, aber ihr gelingt es dadurch ein düsteres Bild der Kleinstadt Cooley Ridge hinauf zu beschwören. Ein wirklich nicht typischer Thriller, da hier auch nicht auf Ermittlertätigkeit den Schwerpunkt gelegt wurde, sondern mehr auf das Verhalten innerhalb Nics Freundeskreis. Gerade mit ihren Nebencharakteren punktet Miranda bei mir. Sie sind nicht einfach schwarz weiß. Man kann sie nicht direkt in eine Rolle oder ein Verhalten einordnen, keiner ist wirklich nur gut oder böse. Sie haben alle ihre Macken und Stärken und sind dadurch sehr realitätsnah. Mit dem Ende bin ich immer noch irritiert und ich frage mich immer noch, ob ich etwas überlesen habe. Denn eins ist deutlich die Kleinstadt versucht alles totzuschweigen und auch Nics Vorstellung wie es gewesen sein könnte, wird nie eindeutig belegt. Vermutlich muss ich das Buch noch einmal von hinten nach vorne lesen, um es vollständig zu verstehen. Fazit “TICK TACK” hat mich von dem Storyaufbau und der Sprache überzeugt, hingegen blieben für mich die Charaktere blass und die Auflösung nicht völlig durchschaubar. Dennoch ein Lesegenuss.

verwirrend
von Jenny am 24.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Also ich bin ein echter Fan von Thrillern und habe mir von Tick Tack wie lange kannst du lügen eindeutig mehr erwartet. Die Geschichte wird rückwärts erzählt.. wodurch ich einfach komplett den roten Faden verloren habe und es für mich einfach keinen Sinn mehr ergeben hat. Nach 170 Seiten... Also ich bin ein echter Fan von Thrillern und habe mir von Tick Tack wie lange kannst du lügen eindeutig mehr erwartet. Die Geschichte wird rückwärts erzählt.. wodurch ich einfach komplett den roten Faden verloren habe und es für mich einfach keinen Sinn mehr ergeben hat. Nach 170 Seiten war es für mich immer noch fad und ohne jegliche Spannung. Dementsprechend lag das Buch auch erstmal wochenlang unberührt herum und ich habe in der Zwischenzeit etwas anderes gelesen. Da ich dem Buch aber eine Chance geben wollte habe ich mich durch die Seiten gequält. Zum Ende hin wurde es tatsächlich noch etwas spannend, aber immer noch sehr verwirrend. Alles in allem: enttäuschend.

Spannender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Calbe am 11.01.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Meinung Cover Das Cover sticht einem mit seiner pinken Schrift schon ziemlich ins Auge und der dazu passende Wald im Hintergrund spiegelt die düstere Stimmung des Buches wieder. Außerdem sind Kratzer auf dem Cover, so hat dieses einen Fühleffekt und das finde ich ziemlich ansprechend. Charaktere Ich finde man merkt gleich auf den... Meinung Cover Das Cover sticht einem mit seiner pinken Schrift schon ziemlich ins Auge und der dazu passende Wald im Hintergrund spiegelt die düstere Stimmung des Buches wieder. Außerdem sind Kratzer auf dem Cover, so hat dieses einen Fühleffekt und das finde ich ziemlich ansprechend. Charaktere Ich finde man merkt gleich auf den ersten Seiten, dass manche Charaktere Dreck am Stecken haben und das macht sie ziemlich interessant. Man erfährt viel über sie und durch Rückblicke bekommt man nochmal mehr über sie zu erfahren. Besonders Corinne fand ich ziemlich interessant, weil sie etwas wirklich böses in sich hatte und mich irgendwie ein bisschen an Allison aus Pretty Little Liars erinnert. Aber auch die anderen waren sympathisch und man wollte immer mehr über sie erfahren. Man konnte richtig in ihre Gedankenwelt eintauchen. Story und Schreibstil In der ersten Hälfte kommt kaum Spannung auf und die ersten Seiten fand ich etwas verwirrend, jedoch kommt ab der Hälfte richtig Spannung auf und man möchte einfach nicht aufhören. Es wird übrigens aus der Sicht von Nic erzählt und so erfährt man auch etwas über ihre Vergangenheit, die in Rückblenden erzählt wird. Es wird ab ein paar Kapiteln dann rückwärts erzählt, was mich zunächst etwas verwirrt hat, aber sich dann als ziemlich fesselndes Mittel rausstellte. Man muss zwar etwas umdenken aber es wird immer spannender. Die Aufklärung am Ende hat mir echt gefallen, man bekommt zwar nicht so viele Informationen dazu, das heißt es ist relativ offen gehalten, aber sie ist schon überraschend. Fazit Wenn man mit dem etwas verwirrenden Anfang klar kommt, wird das Buch echt gut. Ich fand diesen Thriller besonders spannend und die rückwärts Erzählung bringt ein fesselndes und seltenes Erzählmittel ist.