Warenkorb
 

American Horror Story - Season 6 - Roanoke [3 DVDs]

American Horror Story 6

(4)
Der Pharmavertreter Matt und die Yogalehrerin Shelby ziehen nach einem traumatisierenden Vorfall in L.A. nach North Carolina aufs Land. Doch das entpuppt sich als Fehler, als Shelby Zeugin eines obskuren Menschenopferrituals mitten im Wald wird.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 3
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 28.09.2017
Regisseur Bradley Buecker, Jennifer Lynch, Marita Grabiak, Michael Goi, Nelson Cragg
Sprache Deutsch
EAN 4010232071446
Genre Horror;TV-Movie
Studio 20th Century Fox
Originaltitel American Horror Story - Season 6 - Roanoke
Spieldauer 400 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 3.957
Film (DVD)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Serientitel zu American Horror Story

  • Serientitel 1

    34953838
    American Horror Story - Die komplette erste Staffel [4 DVDs]
    mit Jessica Lange
    (17)
    Film
    9,99
  • Serientitel 2

    38039658
    American Horror Story - Season 2/Asylum [4 DVDs]
    mit Jessica Lange
    (8)
    Film
    9,99
  • Serientitel 3

    41108228
    American Horror Story - Season 3 [4 DVDs]
    mit Jessica Lange
    (6)
    Film
    17,99
  • Serientitel 4

    44514221
    American Horror Story - Season 4 [4 DVDs]
    mit Jessica Lange
    (3)
    Film
    16,99
  • Serientitel 5

    45867819
    American Horror Story: Hotel - Season 5
    mit Jessica Lange
    (4)
    Film
    17,99
  • Serientitel 6

    71543371
    American Horror Story - Season 6 - Roanoke [3 DVDs]
    mit Cuba Gooding Jr.
    (4)
    Film
    18,99
    Sie befinden sich hier
  • Serientitel 7

    129669883
    American Horror Story - Season 7 - Cult [3 DVDs]
    mit Cuba Gooding Jr.
    Film
    26,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Die verlorene Kolonie“

Anneke Ulrich, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Die Macher von AHS bedienen sich jedes Mal bei verschiedenen Themen. In dieser Staffel zieht ein Ehepaar in ein Haus, welches sich auf einem Teil der "Roanoke Island" befindet. Doch auf dieser liegt ein Fluch, denn 1590 verschwand dort eine komplette Kolonie........

Ich bin ein großer Fan der Serie und liebe die unterschiedlichen Themen, Charaktere und besonders den Horror! Allerdings hat mich die sechste Staffel ein wenig enttäuscht. Von der Idee wirklich super, jedoch fehlen für mich bei der Umsetzung einige Aspekte. Schade.
Die Macher von AHS bedienen sich jedes Mal bei verschiedenen Themen. In dieser Staffel zieht ein Ehepaar in ein Haus, welches sich auf einem Teil der "Roanoke Island" befindet. Doch auf dieser liegt ein Fluch, denn 1590 verschwand dort eine komplette Kolonie........

Ich bin ein großer Fan der Serie und liebe die unterschiedlichen Themen, Charaktere und besonders den Horror! Allerdings hat mich die sechste Staffel ein wenig enttäuscht. Von der Idee wirklich super, jedoch fehlen für mich bei der Umsetzung einige Aspekte. Schade.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
1
0

Croatoan!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2018
Bewertet: Medium: Blu-ray

AHS hat mich bereits in seinen Bann gezogen, nicht nur durch sympathische Schauspieler und gut gespielte Rollen, sondern auch durch die Themen und die Dialoge, bei denen kein Blatt vor den Mund genommen wird. In "My Roanoke Nightmare" werden die Erlebnisse eines Ehepaares rund um den Roanoke-Stamm und das... AHS hat mich bereits in seinen Bann gezogen, nicht nur durch sympathische Schauspieler und gut gespielte Rollen, sondern auch durch die Themen und die Dialoge, bei denen kein Blatt vor den Mund genommen wird. In "My Roanoke Nightmare" werden die Erlebnisse eines Ehepaares rund um den Roanoke-Stamm und das verfluchte Land (auf dem sie ein Haus haben) erzählt und nachgestellt. Ich mochte das Konzept der Staffel wirklich sehr gerne und habe auch diese Staffel in kürzester Zeit durchgesüchtelt (guter Horror, gute Serie!). Eine meiner liebsten Staffeln der Serie!

Kurzweilige und intensive sechste Staffel!
von HelloMyMedia am 23.09.2018

Das Horrorgenre hat ein grundliegendes Problem. In dem letzten Jahrzehnt wurden alle nur erdenklichen Ideen, Zuschauer Angst zu bereiten, schon zu Genüge ausprobiert und es gibt nur eine begrenzte Anzahl an furchterregenden Einfällen. Wie soll also die sechste Staffel von ?American Horror Story? überraschen und schockieren können, wenn die... Das Horrorgenre hat ein grundliegendes Problem. In dem letzten Jahrzehnt wurden alle nur erdenklichen Ideen, Zuschauer Angst zu bereiten, schon zu Genüge ausprobiert und es gibt nur eine begrenzte Anzahl an furchterregenden Einfällen. Wie soll also die sechste Staffel von ?American Horror Story? überraschen und schockieren können, wenn die Vorgänger ihrem Publikum das Fürchten gelehrt, es gleichzeitig aber auch abgehärtet hat? Einige konkrete Gründe möchte ich in der folgenden Rezension unterbreiten. Mich fasziniert an ?American Horror Story? seine Vielschichtigkeit. In jeder Staffel wird dem Zuschauer ein neues Szenario geboten, welches ganz unterschiedliche Formen des Horrors hervorruft, gleichzeitig aber kommt die gewohnt düstere Atmosphäre, welche als Markenzeichen der Serie agiert, auf. Auch ?Roanoke? hat eine neue Thematik, ja gar einen neuen Stil aufzuweisen, und trotz ihres eigenen Charakters beruft sich die Staffel auf die fest geltenden Werte des Epos. Vorliegende Geschichte wird in dem sogenannten ?Mockumentary?-Stil erzählt. Dieses Wort setzt sich aus dem englischen Verb ?to mock?, was so viel wie ?verspotten? meint, und dem Begriff ?Dokumentation?. Man versteht darunter einen fiktionalen Dokumentarfilm, der sein gesamtes Genre parodiert. Diese Nuance bringt neuen Wind in ?Roanoke?. Die Staffel entfaltet eine weitreichende und wendungsreiche Erzählung, indem sie komplexe Metaebenen aufbaut und somit auf verschiedensten Ebenen begeistern kann. Hier wird oft mehrfach um die Ecke gedacht, was mir eine ungeheure Freude bereitet hat. Nach und nach entrollt sich aus der Staffel, neben all seinen mysteriösen und brutalen Szenen, die auch hier wieder nicht zu kurz kommen, eine gelungene Mediensatire, die wichtige gesellschaftliche Thematiken anspricht, wenn auch teilweise etwas überspitzt. Das Setting kann in ?Roanoke? absolut überzeugen. Man merkt, wie viel Potenzial in diesem hübschen Waldhaus steckt, aber gleichzeitig kann man auch den Schrecken und die Furcht, die über dem Ort haust, spüren. Handwerklich unterscheidet sich die sechste Staffel kaum von seinen Vorgängern, indem sie von Spezialeffekten über Kameraführungen bis hin zu Kostümdesign vieles richtig macht. Auch das große Schauspielerensemble, welches dem Zuschauer weitgehend durch vorangegangene Staffeln bekannt ist, kann auch hier wieder überzeugen, indem es diese Tortur des Grauens über sich entgehen lässt. Wenn man mich fragt, welche Aspekte mich an der Staffel vielleicht nicht so überzeugen können, dann ist hier die fehlende Härte anzumerken. Ich mag erbarmungslos klingen, aber ?American Horror Story? verkauft sich eben durch ihre schiere Brutalität und den Grauen. Weshalb man hier die Kamera nicht konsequent auf etwaig blutige Sequenzen drauf halten kann, bleibt mir ein Rätsel. Hier hätte ich mir ein wenig mehr Konsequenz gewünscht. Darüber hinaus haben sich leider auch in ?Roanoke? einige Logiklöcher eingeschlichen. Um ein konkretes Beispiel zu nennen, erschließt sich mir der Sinn der Rolle Scáthach (verkörpert von Lady Gaga) nach wie vor nicht, da sie einige Screentime bekommt, obwohl sie der gesamten Rahmenhandlung nichts Essenzielles hinzuzufügen hat. Nur Gutes lässt sich über die Figurenausarbeitung berichten. Vor allem die Metzgerin (grandios gespielt von Kathy Bates) macht eine spannende Entwicklung durch und fügt sich in die Mediensatire mit ein. Die zehn Folgen sind dermaßen kurzweilig, dass sie das Publikum zum Binge-Watching einladen und für schaurige und intensive Unterhaltung sorgen. Fazit und Wertung: ?American Horror Story: Roanoke? ist eine wendungsreiche Erzählung, welche mehrere Ebenen entfaltet und mit einem komplett neuen Stil begeistern kann. Wesentliche satirische Elemente bringen hier wichtige gesellschaftliche Werte mit ein.

Wirklich nichts für schwache Gemüter.....
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2017

Die Gruselserie "American Horror Story" geht weiter. Und wie!! Ein junges Ehepaar reist nach einem traumatisierenden Erlebnis in seiner Heimatstadt Los Angeles in die einsamen Wälder North Carolinas, wo sie günstig eine riesige Villa im Nirgendwo gekauft haben. Hier hoffen die beiden, die nötige Ruhe zu finden, um das... Die Gruselserie "American Horror Story" geht weiter. Und wie!! Ein junges Ehepaar reist nach einem traumatisierenden Erlebnis in seiner Heimatstadt Los Angeles in die einsamen Wälder North Carolinas, wo sie günstig eine riesige Villa im Nirgendwo gekauft haben. Hier hoffen die beiden, die nötige Ruhe zu finden, um das Erlebte verarbeiten zu können. Aber von Ruhe kann vom ersten Tag an keine Rede sein. Eine blutrünstige Sekte unter Führung des "Butchers" macht ihre Aufwartung, im Haus schleichen unheimliche Gestalten herum, und kannibalistisch veranlagte Nachbarn tragen ebenfalls nicht zur Entspannung bei. Mehr soll nicht verraten werden, lassen sie sich so richtig erschrecken durch diese oft unnötig unappetitliche Serie. Wenn sie glauben, dass es nicht schlimmer kommen kann, dann gucken sie die Serie bis zum blutigen Finale. Falls sie es ertragen......